Auf Schnitzeljagd durch Hamburg: 11 Orte, an denen ihr mal vorbeischauen solltet

In einer sich stetig verändernden Stadt wie Hamburg kann es schon mal passieren, dass selbst einige unserer liebsten Spots kurz in Vergessenheit geraten. Zum Beispiel nach einer zweijährigen Pandemie oder weil man umgezogen ist. Aus den Augen, aus dem Sinn quasi. Ich vermisse meinen liebsten Imbiss aus Altona-Tagen zumindest sehr und weine der exquisiten Linsensuppe besonders an kalten Tagen hinterher. Und kein Gefühl ist besser, wenn man seine liebsten Orte wiederentdeckt!

Zu diesem Thema hat die NKL-Lotterie eine ziemlich gute Idee und challenged euch am Samstag zu einer großen Schnitzeljagd, bei der ihr 11 vergessene Orte (wieder-) entdecken dürft – und dabei habt ihr sogar die Chance, ein Los für den Extra-Joker PLUS zu ergattern.* Was ihr dafür tun müsst? Euch auf eine Schnitzeljagd an vergessene Orte begeben und einen von drei von uns höchstpersönlich versteckten Mit Vergnügen-Ballons finden! Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr uns dann bei Instagram ein Selfie von euch mit Ballon machen, uns es per DM schicken und mit etwas Glück gewinnt ihr eine lebenslange Rente mit dem Extra-Joker PLUS sowie einen 100-Euro-Gutschein für den Concept Store B-Lage.*

Lebenslanges Extra-Einkommen mit dem NKL Extra-Joker

Klingt schon fast zu schön, um wahr zu sein – so eine lebenslange Rente. Gerade für Millennials und alle dadrunter eine verlockende Aussicht. Schließlich fragen wir uns ständig: "Wer soll das bloß alles bezahlen?" Da kommt ein monatliches Extra-Einkommen doch gerade recht! Los geht es bereits mit einem Preis von fünf Euro monatlich für ein NKL Extra-Joker-Los mit der Chance auf mehr als 30 Sofort-Renten und über 90.000 Geldgewinne – wie 5.000 Euro** monatlich für ganze zehn Jahre oder einen mega Sofortgewinn von 100.000 Euro! Noch mehr könnt ihr absahnen, wenn ihr bei unserem Gewinnspiel ab dem 6. August mitmacht und ein Los für den NKL Extra-Joker PLUS gewinnt – damit sichert ihr euch die Chance auf ein lebenslanges Extra-Einkommen von bis zu 5.000 Euro monatlich**!

Mehr Infos zum Gewinnspiel findet ihr am Samstag bei uns auf Instagram, denn wir wollen hier noch nicht zu viel von unserem Vorhaben verraten. Es wird jedoch sicher ein guter Anreiz sein, um das eigene Viertel mal wieder zu verlassen und sich auf an versteckte Orte zu machen. Vielleicht hattet ihr einen von den folgenden 11 Spots ja auch noch gar nicht auf dem Schirm – und entdeckt einen neuen Lieblingsort!

Wer aus welchen Gründen auch immer nicht an der Schnitzeljagd teilnehmen kann oder möchte, kann dennoch mit etwas Glück zusätzlich ein Lospaket für den NKL Extra-Joker PLUS mit einer Laufzeit von sechs Monaten im Gesamtwert von 60 Euro gewinnen. Dazu müsst ihr nichts weiter tun, als unseren Instagram-Post vom 6. August zu kommentieren.*

* Das Gewinnspiel läuft bis zum 8.8.2022: 14 Uhr. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram. Teilnahme ab 18 und mit Wohnsitz in Deutschland. Die Gewinnspielbedingungen findet ihr in unserem Impressum.

** Die Chance, im Verlauf eines Monats eine 10-Jahre-Rente bzw. eine lebenslange Rente über 5.000 Euro monatlich zu gewinnen, beträgt 1 : 3.000.000. Das maximale Verlustrisiko ist der Spieleinsatz.

Diese 11 Orte entdecken wir gerade wieder

© Franzi Simon

1
Unerwartete Ruhe finden im Otto von Bahrenpark

In Bahrenfeld erinnern viele alte Fabrikbauten aus Klinker daran, dass in diesem Stadtteil früher viel Industrie war. Heute sind die Fabriken umgebaut zu Wohnungen, Hotels, Fitnesstudios oder beherbergen kleine Ateliers. Mitten zwischen solch alten Fabriken, um die Ecke vom Alten Gaswerk, befindet sich seit den 90er Jahren auch ein kleines Naherholungsgebiet: der Otto von Bahrenpark. Er ist vielleicht nicht die größte Grünfläche der Stadt, aber in dem Teich paddeln Entenfamilien, auf den Wiesen verspeisen Büroleute aus den umliegenden Unternehmen ihr Mittagessen und Hunde flitzen durch's Grüne. Eine versteckte Oase!

© Andreas Drogand

2
Sich dem Pub-Charme hingeben im Froggys

The Pub formerly known as Froggys ist direkt an der Ecke zwischen Eimsbütteler Chaussee und Bellealliancestraße und trumpft nicht nur mit sämtlichen Spielen vom HSV und dem St. Pauli auf, sondern auch mit denen der anderen großen europäischen Wettbewerben. Gesellige Barhocker oder gemütliche Kinositze laden zu Guinness, hellem Stiftungsbräu oder Pils aus dem Pint ein. Das Barpersonal ist auch spitze, der schwierige Mix aus Seelsorger*in-Rolle und stille*r Beobachter*in ist hier gelernt! Geheimtipp: Leckerer Cider ist frisch im Sortiment, also sei' kein Frosch und geh ins Froggys!

© Andreas Baur

3
Fast wie bei Dittsche: Eppendorfer Grillstation

Spätestens wenn du den Laden betrittst, merkst du, dass Dittsche im WDR keinen Greenscreen nutzt. Denn der kultige Imbiss aus der Serie ist eigentlich die Eppendorfer Grillstation am Eppendorfer Weg und bietet dir neben den obligatorischen kulinarischen Finessen der Hamburger Imbiss-Landschaft auch einen vegetarischen Burger und für Freunde der süddeutschen Küche sogar Leberkäse.

© Charlotte Schreiber

4
Einzigartige Dinge in der B-Lage shoppen

Seit 2015 findet ihr in der B-Lage Produkte von kleinen tollen Start-ups. Freche Printshirts, außergewöhnlicher Schmuck oder Naturkosmetik  – für Freund*innen des guten Geschmacks ist einiges geboten. Die Inhaberin Vanessa wollte mit ihrem Pop-up-Store einen Raum für kreative Menschen und ihren Ideen schaffen und das ist ihr hier auf alle Fälle gelungen. Mit leeren Taschen werdet ihr hier sicherlich nicht rausgehen. Schon gar nicht, wenn ihr euch in der Streetwear-Ecke austobt – hier gibt es nur Stücke von (nachhaltigen) Start-up Labels zu kaufen und keine Massenanfertigungen. Aussehen wie alle anderen? Im Outfit von der B-Lage Fehlanzeige.

© Alexandra Brucker

5
Kulturzentrum Fabrik: Bühnenstars, Stöbermeile und Frühstückskörbe

Sie ist der Dino der deutschen Kulturzentren: die Fabrik in Altona. Die Foodies kennen sie durch ihre samstägliche Marktzeit. In der Werkhalle stellte die Firma Hespe & Lembach um 1900 Holzverarbeitungsmaschinen her. 1971 wollten der Künstler Horst Dietrich und der Architekt Friedhelm Zeuner in der leerstehenden Fabrik dann etwas Neues produzieren: Kultur für alle. Die Produktionsstätte mutierte zum Ort politischer Debatten und Zentrum für Kinder- und Jugendarbeit. Musiktitanen en masse sind hier aufgetreten, zwischen Pappmaché-Elefanten und Kinderkunst. Auch heute erwarten euch hier tolle Konzerte und regelmäßige Food- wie Kulturevents. Auch beliebt: der Flohmarkt!

© Stella Bruttini

6
Romantische Zettelchen aufhängen an der Liebesbuche

Hier empfehlen wir euch mal kein Restaurant, sondern den Besuch einer Kreuzung. Genauer gesagt einer Buche. Ja, die sogenannte Liebesbuche mit eigenem Instagram-Account ist definitiv einen Besuch wert. Entweder, um selbst eine Botschaft aufzuhängen, in der Hoffnung, dass sie in Erfüllung geht, oder aber um sich die teils süßen, teils auffordernden Nachrichten anderer durchzulesen. So liest man dort Aufrufe wie: "Hallo schöner Mann, wo bist du? Lauf' mir doch bitte mal über den Weg. Navi in Richtung Barmbek-Nord einstellen! Ich warte..." Gepflanzt wurde die Buche im Übrigen im späten 19. Jahrhundert von dem Pärchen Maiboom als Zeichen ihrer ewigen Liebe.

© The Gentle Temper

7
Ruhe am Falkensteiner Ufer

So schön und einmalig der Hamburger Elbstrand ohne Frage ist, an Wochenenden oder nach Feierabend kann es hier bumsvoll werden. Wenn ihr keine Lust auf sonnenanbetende Nordlichter habt, die mit euch den Sand teilen möchten, ist das Falkensteiner Ufer die perfekte Alternative für das Feierabendbierchen. Rund um den dortigen Campingplatz herrscht deutlich weniger Trubel, das unfassbare Elb-Panorama lässt eure Gedanken auf Wanderschaft gehen. Wart ihr einmal dort, wollt ihr nie wieder weg. Versprochen.

© Franziska Simon

8
Klassiker auf St. Pauli: Kleine Pause

Für viele Kiezgänger und Partypeople am Grünen Jäger immer den kleinen Fußweg wert: Die Kleine Pause – der Imbiss-Evergreen im Viertel. Neben Hähnchen und Bratwurst und allem, was die Imbisskultur verlangt, kann man sein Gericht auch durch Bier vom Fass ergänzen oder sich den ersten Cocktail wie einen unverschämt günstigen Caipi gönnen. Die Kleine Pause bereitet euch in jedem Fall bestens auf eine lange Nacht vor und ist am Morgen sogar noch gegen den Kater am Start.

© Robin Tarkowski

9
Skyline gucken im Café vju im Energiebunker Wilhelmsburg

Geht doch mal nicht auf den Michel. Schaut euch die Stadt lieber mal aus einer anderen Perspektive an. Das geht zum Beispiel ganz famos im vju im Wilhelmsburger Energiebunker. Man kann historische Facts lesen, Hauptkirchen zählen, Skyline gucken und Kaffee und Kuchen gibt’s auch! Und weniger voll als auf dem Michel ist es hier allemal.

Drilling | © Andreas Baur

10
Café, Bar und Destille in einem: Das Drilling

Dass sich im roten Backsteindschungel Bahrenfelds ein Ort befindet, der den schönen Dingen des Alltags frönt, ist zunächst schwer zu vermuten. Und dann betritt man das Drilling: hohe Decken, grüne Pflanzen, schummeriges Licht und bequeme Ledersessel. Der perfekte Ort für einen richtig guten Drink, aber auch tagsüber lässt sich hier hervorragend Kaffee trinken. Das Herz des Ladens schlägt im hinteren Raum: die kupferfarbene Destille, in der vom Obstbrand bis zum Wodka alles selber hergestellt werden kann! Ein Unikat in Hamburg!

© Ulrike Schmidt

11
Die Sonne genießen an der Klappe

Von Montag bis Freitag könnt ihr euch in Ottensen zur Mittagszeit von Hamid und Lars bestens verpflegen lassen. Sitzplätze sind rar vor dem Gasthaus und Gastraum. Das Geld, das an Miete gespart werden kann, fließt in die frisch gekochten Gerichte, die alle zwei Tage wechseln. Drinnen werden Suppen, Salate, Fisch, Fleisch und vegetarisches zubereitet, die dann durch die Klappe in die Hände und Mägen der Gäste wandern. Ihr wolltet draußen essen? Hier bekommt ihr draußen essen!

© NKL-Lotterie

Weitere Orte zum Entdecken

11 ultimative Gute-Laune-Orte in Hamburg
Eine ordentliche Portion gute Laune gesucht? An diesen 11 Orten unserer schönen Hansestadt wird euch quasi von selbst ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
Weiterlesen
Die 21 schönsten Orte an der Elbe
Was wären wir bloß ohne sie, die Elbe? Unser Wahrzeichen erstreckt sich einmal quer durch die Stadt und viele Viertel. Unsere 21 Lieblingsorte gibt's jetzt als Guide.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite