Tschüss Sperrstunde: Das sind die 11 Lieblingsbars der Redaktion

Bars gibt es in Hamburg viele. Um genau zu sein, stehen für die nächste Party, das kommende St.Pauli Spiel oder ein paar leckere Drinks mit den Kolleg*innen aktuell laut Handelskammer über 250 Bars, Kneipen und andere Schankwirtschaften in der schönen Hansestadt zur Auswahl. Wie soll mich sich da als Neu-Hamburger*in bloß entscheiden? Welche sind die besten Tresen in der Hansestadt und welche Neueröffnungen gibt es in den unterschiedlichen Bezirken? Keine Panik, dafür sind wir ja da. Wo ihr dem Mit Vergnügen Team privat über den Weg laufen könntet, lest ihr hier.

© Talika Öztürk

1
Einmal um die Welt trinken im Liquid Garden

Im Juli 2021 eröffneten Bennet, Charles und Conor das Liquid Garden in toller Lage in der Hamburger Innenstadt. Der kleine, aber feine Laden hat genau die richtige Größe für entspannte Abende in angenehmer Atmosphäre. Die Barkarte im Laden ist wirklich ganz besonders – ihr habt hier nämlich die Möglichkeit, euch einmal um die Welt zu trinken. Vom Norden nach Asien oder ins Mediterrane, über Afrika bis nach Lateinamerika: Die Drinks sind immer auf die Kulinarik oder Kulturen der Orte abgestimmt. Natürlich findet ihr auf der Karte auch die Klassiker wie Gin Tonic oder Espresso Martini.

© Berglund Bar

2
Einen Drink zu Loungemusik schlürfen im Berglund

Wer Appetit auf einen richtig guten Gin Basil Smash, Espresso Martini, London Buck oder Old Fashioned hat, sollte ins Berglund in Winterhude gehen. Hier wird man in lockerer Atmosphäre zu gedimmten Licht in einer tollen und auf Anhieb gemütlichen Bar empfangen. Einfach in einen der großen Sessel lümmeln und die guten Drinks genießen. Lieblingsbar-Charakter!

© Lilly Brosowsky

3
Auf einen Drink in die Möwe Sturzflug einkehren

Ab in die Möwe Sturzflug für eine feuchtfröhliche Nacht! Es gibt eine große Auswahl an Cocktails, Longdrinks, Spirituosen und alkoholfreien Getränken. Die Bar besteht aus zwei Räumen, die mit alten Möbeln bestückt sind. Sofas, Sessel und Lampen aus vergangenen Jahrzehnten machen hier den Vibe aus. Im Sommer ist der Laden nicht nur drinnen gut besucht – draußen ist auch eine Menge los. Hier sollte man definitiv mal gewesen sein.

© Ida Heinzel | Franzi Simon

4
Beste Drinks bestellen im Herzen von Altona im Aurel

Das Aurel in Altona ist Kult und das, obwohl es mit circa 120 Gästen proppenvoll ist, denn die Stimmung bleibt trotz der vielen Leute angenehm lässig. Wer hier herkommt, bestellt meist einen Caipirinha (vor allem während der Happy Hour) oder ein Bier vom Fass. Wer nicht verzichten will, obwohl der Laden voll ist, schnappt sich am Tresen einen Drink und setzt sich einfach gepflegt auf die andere Straßenseite und lässt sich dort berieseln. Cornern für Genießer*innen!

© Andreas Drogand

5
Sich dem Pub-Charme hingeben im Froggys

The Pub formerly known as Froggys ist direkt an der Ecke zwischen Eimsbütteler Chaussee und Bellealliancestraße und trumpft nicht nur mit sämtlichen Spielen vom HSV und dem FC St. Pauli auf, sondern auch mit denen der anderen großen europäischen Wettbewerben. Gesellige Barhocker oder gemütliche Kinositze laden zu Guinness, Hellem oder Pils aus dem Pint ein. Das Sommergetränk, den Aperol Spritz, den ihr auf der großen Terrasse schlürfen könnt, gibt es hier für 7,50 Euro. Das Barpersonal ist auch spitze, der schwierige Mix aus Seelsorger*in-Rolle und stille*r Beobachter*in ist hier gelernt! Ihr könnt den Laden auch für eure Party mieten. Seid keine Frösche und kommt ins Froggys!

© Bodega | Tim Börner

6
Fußball gucken und kickern für umme in der Bodega Bar

Die Bodega ist eine der wenig verbleibenden ehrlichen Bierkneipen, die Eimsbüttel noch zu bieten hat. Die Tresenleute – auf welcher Seite auch immer – sind immer verdammt freundlich und potenzielle neue beste Freund*innen. Kickertische und Dartboards sind im Nebenzimmer reichlich vorhanden und können gratis bespielt werden. Fußball wird auch gezeigt – sogar auf einer großen Leinwand. Die Getränkepreise in der Bodega können sich auch sehen lassen und liegen eher unterm Durchschnitt. Seit neuestem gibt es sogar einen Cocktail der Woche, der auf Instagam angepriesen wird und ein wenig günstiger ist, z.B. Frozen Aperol Spitz. Cheers!

Saal II Hamburg
© Saal II

7
Kaffee und Bier im Saal II Geschlossen

Während andere Bars kommen und gehen, zeigt sich die Kneipe mit dem simplen Namen „Saal II“ beständig. Seit 25 Jahren wird hier an der Ecke Schulterblatt/Eifflerstraße inmitten gekachelter Wände schön Kaffee oder Bier getrunken. Die Decken sind hoch, das Ambiente low key.

© Andreas Baur

8
In familiärer Atmosphäre trinken im Familien-Eck

In familiärer Atmosphäre trinkt es sich am besten – deshalb ist das Familien-Eck an Wochenenden auch so gut besucht. Man könnte fast sagen: vollgepackt. Aber kein Wunder, denn hinterm Tresen hat man immer ein Ohr für alle Befindlichkeiten, gute Drinks gibt es auch und die Preise für Schnaps, Longdrinks, Bier und Wein sind moderat. Außerdem legt hier ab und zu in der wohl kleinsten Booth der Hansestadt ein*e DJ auf. Voll laser!

© Lisa Greis

9
Zur Happy Hour günstigen Caipi in der Katze trinken

Mittags lässt sich hier prima die Mittagssonne in der Schanze genießen, dazu ein Käffchen vor der Nase und ein leckeres Stück Kuchen aus der Vitrine. Abends mutiert die Katze zu einer der beliebtesten Nightlife-Bars des Viertels. Die Drinks sind nicht teuer, aber trotzdem echt gut. Zur Caipi-Happy-Hour bekommt ihr Caipis für schlappe 5 Euro, auch danach bleiben die Preise für die Drinks echt fair. Wer im Inneren oder auf der Terrasse keinen Platz mehr findet, cornert vor dem Laden, wie es sich in Hamburg eben gehört!

© Taugenichts Bar

10
Auf ein Zwickel in die Taugenichts Bar

Die Taugenichts Bar hat sich direkt an der Holstenstraße eine ganz besondere Location mit viel Stuck an hohen Decken und geradezu graziösen Säulen ausgesucht. Ihr sitzt auf gemütlichen Sofas, auf umfunktionierten Holzkisten oder einfach auf einem der einladenden Hocker am Tresen. Zu Trinken gibt es ausgewählte Weine von befreundeten Winzern, ein fast schon nahrhaftes Zwickel vom Fass und großartige Drinks wie den Taugenichts Mule, der ein uminterpretierter Moscow Mule ist. Und wer Tanzen will: Ein paar Stufen weiter unten findet ihr den Taugi Keller, in dem ihr laute Beats auf die Ohren bekommt!

© Malte Dibbern

11
Barkultur im Kleinen Phi

Befände sich im Duden neben dem Begriff "Barkultur" ein Foto, es würde wahrscheinlich das Kleine Phi zeigen. An der Feldstraße beheimatet, wird hier mit Qualität und Liebe zum Detail gelebt, was fantastische alkoholfreie und -haltige Cocktails und Longdrink-Klassiker wie Gin Tonic entstehen lässt. Reinkommen. Wohlfühlen. Abschalten. Auftanken.

Weiteren Content zum Nachtleben gibts hier

Man kann nie zu viele Bars kennen
Langsam wird es wieder wärmer, daher hier 11 tolle Bars, in denen ihr auch draußen formidable Drinks bekommt
Weiterlesen
Bier und Kippe ist voll dein Ding? Geht hier:
Raucherbars meidest du lieber? Ob du darum hier klickst oder weil du Schmöker*in bist, wir freuen uns drüber…
Weiterlesen
Zurück zur Startseite