11 Orte, um dem Schietwetter in Ottensen zu entkommen

Für das schlechte Wetter in Hamburg gibt es nicht ohne Grund einen eigenen Begriff. Denn gerade im Herbst und Winter beschert uns das Schietwetter bis auf wenige Unterbrechungen eine Suppe aus Schnee, Graupelschauern und mal mehr oder weniger heftigen Regengüssen. Nicht zu vergessen, wenn der Nieselregen tagelang in der Luft steht. Wichtig also, wo man dem Ganzen entfliehen kann und es sich gemütlich machen kann – für mehrere Stunden oder wenigstens so lange, bis die Hände wieder warm sind. In Ottensen finden sich dafür die verschiedensten Orte, die als Fluchtpunkte dienen. Vom Kino, über das gemütliche Café bis zur Bar zum Versacken.

© Alexandra Brucker

1
In die Sessel sinken lassen in den Zeise Kinos

In der wohl schönsten Umgebung liegen die Zeise Kinos – in dem alten Ottensener Fabrikgebäude an der Friedensallee, durch das stets ein Duft von frischem Popcorn weht. Das Kino selbst hat drei Säle mit gemütlichen Sitzen, der größte davon bietet Platz für über 300 Filmbegeisterte, im kleinsten staunt man in heimeliger Wohnzimmer-Atmosphäre. Das Programm fällt gemischt aus: Es gibt Arthouse-Filme, Sneak-Previews im Originalton oder Kinderfilme zu sehen. Große Blockbuster mit wenig Inhalt gibt's hier nicht – dafür finden hier regelmäßig Poetry- und Kurzfilm-Slams statt. Was für echte Filmliebhaber*innen!

© Maria Anna Thiele
© Maria Anna Schwarzberg

2
Torten essen im Liebes Bisschen

Das Liebes Bisschen ist Tortenmanufaktur und Café in einem. Die Konditor*innen backen jeden Tag köstliche Torten und leckere Cupcakes zum vor Ort Verspeisen oder Mitnehmen. Das (Soja-) Sahnehäubchen obenauf: Viele der Kuchen, Torten, Muffins und Cookies sind vegan! Zum Beispiel der Zucchini-Walnuss-Kuchen, supersaftig, süß und super lecker. Darüber hinaus könnt ihr hier auch hervorragend frühstücken – auch herzhaft! Dann bestellt ihr einfach das Cheese & Egg Sandwich oder einen Bagel. Wer seinen Liebsten eine Freude machen will, kann hier übrigens auch individuelle Torten und Kuchen bestellen und verschenken.

© Franziska Simon

3
Das neue Lieblingsbuch finden bei der Buchhandlung Christiansen

Die Buchhandlung am Spritzenplatz ist eine beliebte Anlaufstelle für Bücher-Liebhaber*innen in Ottensen. Der kleine Laden ist nicht nur bestens sortiert, die freundlichen Mitarbeiter*innen beraten auch bestens und bestellen alles, was man sich an Seiten wünscht in den Laden. Übrigens gibt es auch einen Online-Shop! Kinderbücher, Biografien, neue Romane und englische Bücher – hier findet ihr alles, was ihr lesen möchtet. Immer wieder finden auch Lesungen und andere kleine Events statt. Die Buchhandlung ist eine der ältesten in Hamburg, es gibt sie seit 1871! Und seitdem ist sie durchgehend in Familienbesitz, mittlerweile in der vierten Generation.

© Franzi Simon

4
Feinkost, frisches Gemüse und Blumen bei Paola

Es gibt sie, diese kleinen Perlen in den Hamburger Vierteln. Eine von Ottensens Schönsten ist wohl das Paola. Ein Besuch des Feinkostladens in der Ottensener Hauptstraße ist wie ein Urlaub in Italien. Hier bekommt ihr getrocknete Chilis und Knoblauch, feinste Öle, hausgemachte Aufstriche, frisches Obst und Zitronen, getrockneten Lavendel, bunte Blumen und italienische Spirituosen. Dazu immer einen netten Schnack – wirklich einer der schönsten Läden des Viertels!

© Franzi Simon

5
Kaffee direkt aus der Rösterei bei Codos in Ottensen

Nur einen Katzensprung entfernt von dem Mini-Coffee-Shop am Alma-Wartenberg-Platz, findet ihr in Ottensen auch einen großen Codos. Der Laden erstreckt sich hinter der blauen Fassade beinahe unendlich weit. Hier gibt es genug Platz zum gemütlichen Kaffeetrinken, inklusive eines Stücks Kuchen, versteht sich. Auch frühstücken kann man hier! Das absolute Highlight aber: Mitten im Raum steht die eigene Kaffeeröstmaschine. Frischer ist der Kaffee also wirklich nicht zu bekommen!

© Artur Szczepaniak

6
Einrichtung shoppen bei Wohngeschwister

Bei den Wohngeschwistern könnt ihr ganz wunderbar durch den großzügigen Raum bummeln und allerhand Möbel, Wohnaccessoires und Kleinkram kaufen. Neben Ledersofas und den passenden Teppichen fallen besonders die unfassbar vielen wunderschönen Keramikwaren auf: Tassen, Teelichter und Vasen in allen Formen, die nach Farben sortiert sind. Daneben gibt es vom Schlüsselbrett bis hin zur hippen Wohnzimmerlampe viele Dinge, die ihr wunderbar verschenken oder auch gern selbst behalten könnt.

© Franzi Simon

7
Frühstücken in der RAIN Cafeatery

Etwas abseits des Trubels in Ottensen findet sich dieses kleine, feine Café. Die RAIN Cafeatery (über die Aussprache kann man streiten) in der großen Rainstraße ist beliebt bei allen Frühstück-Fans, ohne Reservierung muss man also Zeit mitbringen. Die Speisekarte in dem schlicht, aber cool eingerichteten Laden ist klein gehalten, was bei Entscheidungsschwierigkeiten hilft. Wer hier Pancakes will, bekommt einen Traum aus Ahornsirup, Pfirsichen und Mascarpone. Wer es herzhafter mag, bestellt ein astreines Shakshuka oder Poached Egg mit Ahornsirup-Bacon serviert. Veganes gibt es hier auch! Nom Nom Nom, sagen wir da nur!

© Bertold Fabricius

8
Kunst- und Kulturgeschichte Norddeutschland entdecken im Altonaer Museum

Bereits 1863 wurde das Altonaer Museum gegründete und beschäftigt sich seitdem mit der  Kunst- und Kulturgeschichte Norddeutschlands. In festen und wechselnden Ausstellungen wird die kulturhistorische Entwicklung der Elbregion rund um Altona, aber auch Schleswig-Holsteins und den Küsten betrachtet.

  • Altonaer Museum Museumstraße 23, 22765 Hamburg
  • Montag: 10–17 Uhr, Dienstag: geschlossen, Mittwoch – Freitag: 10–17 Uhr, Samstag – Sonntag: 10–18 Uhr
© Franziska Simon

9
Eine große Schüssel Ramen bei Takumi bestellen

Dieser kleine Laden in Ottensen ist immer proppevoll: Drinnen wie draußen wird an kleinen Tischen aus großen Schüsseln geschlürft. Die Massen können sich nicht irren! Das Takumi zaubert unglaublich leckere Ramen aus hausgemachten Nudeln und hochwertigen Zutaten, auch in veganer Ausführung. Umami – so nennt man es auf Japanisch, wenn etwas besonders würzig und schmackhaft ist. Eine Kunst, die nicht alle beherrschen – das Takumi aber auf alle Fälle!

© Andreas Baur

10
In familiärer Atmosphäre trinken im Familien-Eck

In familiärer Atmosphäre trinkt es sich am besten – deshalb ist das Familien-Eck an Wochenenden auch so gut besucht. Man könnte fast sagen: vollgepackt. Aber kein Wunder, denn hinterm Tresen hat man immer ein Ohr für alle Befindlichkeiten, gute Drinks gibt es auch und die Preise für Schnaps, Longdrinks, Bier und Wein sind moderat. Außerdem legt hier ab und zu in der wohl kleinsten Booth der Hansestadt ein*e DJ*ane auf. Voll laser!

© Franzi Simon

11
Tapas essen bei El Jardin in Ottensen

Wer einmal in Spanien war, hat garantiert schon einmal Tapas gegessen. Das sind kleine Schälchen voller lokaler Köstlichkeiten, die eigentlich immer von einer (oder auch zwei) Flaschen Wein begleitet werden. Dieses Urlaubsfeeling könnt ihr jetzt auch bei El Jardin in Ottensen haben und bei ein paar Gläsern Wein Tortillas a patatas, zarten Pulpo, frisch aufgeschnittenen Schinken oder Thunfischtartar schlemmen. Vamos!

Noch mehr Tipps bei miesem Wetter

Die schönsten Museen der Stadt
Ein Sonntag ist der perfekte Zeitpunkt, um in einem der Hamburger Museen vorbeizuschauen. Ob ihr euch für Oldtimer, ausgestorbene Tiere oder Kunstgeschichte interessiert – es gibt das passende Museum.
Weiterlesen
Abtauchen in Hamburgs Bädern
Die Seele baumeln lassen kann man am besten in Hamburgs Thermen und Bädern. Egal wie sehr es draußen auch stürmt und regnet, im warmen Wasser beamt ihr euch für eine kurze Weile in die Südsee.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite