11 Orte, an denen sich Hamburg nach Urlaub anfühlt

In den Urlaub fahren – das ist 2020 nicht so einfach, wie wir es gewohnt sind. Corona hat uns Fernreisen dieses Jahr zunichte gemacht und auch innerhalb Europas zu reisen ist nicht so planungssicher wie gewohnt. Viele setzen deswegen auf das eigene Land – und warum eigentlich auch nicht die eigene Stadt? Denn man braucht Hamburg gar nicht zu verlassen, um für ein paar Stunden Urlaubsfeeling zu haben. Ihr wollt tropische Temperaturen? Typische Speisen ferner Länder? Fremde Traditionen und Sitten? Bitte sehr, wir präsentieren euch 11 Mal Urlaub in der eigenen Stadt:

1

© Christine Kuchem via Shutterstock Abhängen im Loki-Schmidt-Garten

Bis 2012 hieß der Garten schlicht botanischer Garten, mittlerweile wurde er nach der Frau des Hamburger Altkanzlers Helmut Schmidt benannt: Der Loki-Schmidt-Garten schafft eine Atmosphäre, in welcher man sich kaum mehr wie in einer Großstadt fühlt. Tropengewächshäuser und Blumen jeglicher Couleur tragen zur entspannten Atmosphäre bei.

2

© Florian Bernhardt, Unsplash | CC BY 0 Nach Marokko sehnen im Le Marrakech

Ohne Frage, der Weg nach Marokko ist beschwerlich: Er führt über einen alten Güterbahnhof und weiter zu einer alten Lagerhalle. Von außen relativ unscheinbar, fast trist, wartet im Inneren Marokko auf euch: Von den Decken hängen hunderte orientalische Lampen, marokkanisches Geschirr stapelt sich, schwere Holzmöbel reihen sich neben Mosaike und Blumen und Lederpoufs verwandeln die alte Lagerhalle in die Medina von Marrakech. Das Le Marrakech ist aber nicht nur ein riesiger Laden, sondern auch Restaurant. Jeden Freitag und Samstag könnt ihr euch zu den orientalischen Nächten anmelden. Zwischen Buffet und Bauchtanz ist Hamburg so weit weg.

  • Le Marrakech
  • Kellerbleek 10, 22453 Hamburg
  • Dienstag - Donnerstag: 16:00 Uhr-22:30 Uhr, Freitag - Samstag: 13:00-19:00 Uhr (danach Oriental Night von 20 Uhr an)
  • Orientalisches Buffet für 39,00 Euro
  • Mehr Info
3

© Tania Orozco Unsplash | CC BY 0 Koi-Karpfen beobachten im Japanischen Garten

Wasserfälle plätschern leise dahin, über Steinwege lauft ihr an Japanischen Gehölzen und Gräsern vorbei, die Koi-Karpfen schwimmen im See am Japanischen Teehaus: Wer im Planten un Bloomen spazieren geht, findet unweigerlich in den Japanischen Garten - ist er doch der größte in Europa. Highlight - auch für diverse Shootings - ist das Japanische Teehaus, in dem im Sommer Teezeremonien statt finden. Konnichiwa!

4

© Franzi Simon Bali Feeling im Hanging Out Café

Ihr schaukelt gemütlich in eurem Stuhl, entspannte Beats laufen im Hintergrund und ihr nehmt einen genüsslichen Schluck vom frischen Smoothie. Ahhh, das ist Urlaub! Und genau dieses Gefühl könnt ihr euch ab sofort bei jedem Wetter abholen, und zwar im Hanging Out Café im Grindelviertel: Entspannte Vibes, frische Gerichte und ganz viel Freundlichkeit – yes, please! Auf der Karte stehen verschiedene Bowls, frischgepresste Säfte, Smoothies und wechselnde Mittagsgerichte – alles natürlich super fresh!

5

© Pressebild Bäderland Schwedisch entspannen im MidSommerland

Wer sich kurz mal so fühlen will, als wäre er im kalten Schweden, dem sei gesagt: Dafür musst du gar nicht so weit fahren. Denn das Ganze kann man auch hier im MidSommerland Harburg haben. Da sitzt man dann nämlich, Achtung, jetzt kommt's: direkt am See mit Blick auf den Wald und kleine Schwedenhütten. Drinnen schwitzen Menschen bei schwedischen Saunaaufgüssen, draußen wird bei Hamburger Schietwetter entspannt. Schön ist das!

6
Gondola Hamburg Venedig

© Maria Anna Schwarzberg Italien-Feeling im Restaurant Zur Gondel

Hamburg wird auch das Venedig des Nordens genannt. Liegt an den vielen Gewässern und Brücken. Obwohl, wenn man es genau nimmt, mogelt Hamburg: Hier zählen nämlich auch die Schilderbrücken der Autobahnen als Brücken. Naja, macht ja nichts. Für die ordentliche Portion Venedig–Feeling müsst ihr allerdings schon ziemlich tief in die Tasche greifen. Eine Überlegung ist es trotzdem wert: In den sicheren Händen eines Gondolieres oder einer Gondololiera gleitet ihr in einer wunderschön verzierten, knapp 11 Meter langen, original venezianischen Gondel über die Alster und ihre Kanäle. Vielleicht bekommt ihr ja auch ein Ständchen zu hören, fast wie in Bella Italia!

7

© Anna Scholz Die Seele baumeln lassen in den Harburger Bergen

Die Harburger Berge sind ein dicht bewaldeter Höhenzug im 45 Minuten entfernten Niedersachsen, deren nördliche Ausläufer sich bis auf Hamburger Terrain erstrecken. Unzählige Wanderwege schlängeln sich durch die Hügellandschaft und führen stressgeplagte Großstädter auf Suche nach Entspannung durch enge Täler von Gipfelstein zu Gipfelstein. Perfekt geeignet für Aktivurlauber und Wandersleute. Der kompletten Tag haben wir für euch schon vorgeplant.

8

© Franzi Simon It's teatime – zum Afternoon Tea ins Hyatt

Um aus dem Becher Tee ein Event beinahe epischen Ausmaßes zu machen, legen wir euch wärmstens den Afternoon Tea ans Herz. Was seit Jahrhunderten Tradition in Großbritannien ist, findet zum Beispiel auch im Park Hyatt Hamburg statt. Wir empfehlen schonmal vorab: esst nichts vorher. Denn was nach Tee mit Keksen klingt, ist ein großes Geschlemme, das einem Dinner gleicht.

9

© mermyhh, Pixabay | CC BY 0 Türkische Badekultur im Hamam Hafen Hamburg genießen

Wer eigentlich längst mal einen Trip ins kunterbunte Istanbul starten wollte, aber irgendwie weder Zeit noch die nötigen Penunsen übrig hatte, kann sich ersatzweise ebenso gut für einen Tag in ein türkisches Hamam verabschieden. Hier trifft traditionelle orientalische Badekultur auf gedämpftes Licht, angenehme Wärme, viel Marmor und jede Menge plusterigen Seifenschaum. Besonders schön: Das Hamam im Hafen. Ein Hamam-Ausflug ist übrigens auch für Gruppen super geeignet – Geburtstagsmädchen freuen sich zum Beispiel sicher über einen Badenixentag unter Freundinnen.

10
Doris Diner Hamburg

© Anna Nguyen Amerikanisch frühstücken bei Doris Diner

Wir lesen einfach mal die Speisekarte vor: Große Portion Rührei mit Speck, Würstchen und Toast. Drei Buttermilch-Pfannkuchen mit Ahornsirup und Blaubeeren. French Toast mit Zimt und Ahornsirup. Bagel mit Butter und Marmelade dazu Räucherlachs. Spiegelei auf Bratkartoffeln mit Speckwürfeln. Dazu ein Schoko-Milchshake. Noch Fragen? Nein? OK.

11

© Franzi Simon Tapas essen bei El Jardin in Ottensen

Wer einmal in Spanien war, hat garantiert schon einmal Tapas gegessen. Kleine Schälchen voller lokaler Köstlichkeiten, die eigentlich immer von einer (oder auch zwei) Flaschen Wein begleitet werden. Dieses Urlaubsfeeling könnt ihr jetzt auch in Ottensen haben und bei ein paar Gläsern Wein Tortillas a patatas, zarten Pulpo, frisch aufgeschnittenen Schinken oder Thunfischtartar schlemmen. Vamos!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!