11 Orte, an denen du Europa in Hamburg erleben kannst

Wir feiern Europa ja krass. Für Vielfalt, Demokratie, Menschenrechte, Frieden und die Möglichkeiten, die wir hier haben. Europäischer Staatsbürger*innen zu sein, ist für uns ein absolutes Privileg, für das man ruhig mal eine Runde Konfetti schmeißen kann. Und wann ist ein besserer Zeitpunkt dafür, als kurz vor der anstehenden Europawahl am 26. Mai 2019? Demokratie entsteht nicht von alleine, also bewegt euch zum Wahllokal oder beantragt noch ganz fix Briefwahl! Auch wenn das Reisen innerhalb der EU auch super einfach ist, müsst ihr für das richtige Europa-Feeling nicht mal das Land verlassen. Auch in Hamburg könnt ihr mit EssenTrinken und Architektur europäische Vielfalt abfeiern. Chapéu EU!

Schweden

1
frau-larsson-hamburg-fruehstueck

© Michelle Weyers Köttbullar essen bei Frau Larsson

Bei Frau Larsson lässt es sich nicht nur ganz wunderbar frühstücken, sondern auch fabelhaft zu Mittag essen. Der Mittagstisch des schwedischen Cafés, das etwas versteckt in der Peter-Marquard-Str. liegt, ist überschaubar - und gerade deswegen so gut. Alles hier wird saisonal ausgewählt, frisch und mit Liebe zubereitet. Selbst das Brot zur Suppe ist selbst gebacken. Auf der wöchentlich wechselnden Karte hat man die Wahl zwischen fünf Gerichten. Dazu kommen selbstverständlich die schwedischen Klassiker Köttbullar (schwedische Fleischbällchen) sowie Pellkartoffeln mit eingelegtem Hering.

2

© Lys Vintage Nordische Vintage-Klassiker kaufen bei Lys Vintage

Der auf  skandinavisches Design fokussierte Einrichtungsspezialist, setzt auf nordische Vintage-Klassiker aus den 50ern und 60ern des letzten Jahrhunderts und akzentuiert die Kollektion mit einer handverlesenen Produktauswahl nordeuropäischer Jungdesigner. Das Sortiment reicht von Licht über Dekoration und Aufbewahrung zu Tisch, Stuhl, Sofa und Sessel.

Frankreich

3
Ti-Breizh-Creperie-Hamburg

© Crêperie Ti Breizh Französisch speisen im Ti Breizh

Im Herzen von Hamburgs Altstadt, in der kleinen gepflasterten Deichstraße, befindet sich die bretonische Crêperie Ti Breizh. Weiße Holzbalken und Geländer, hell gebeizte Tische und Stühle sowie französischsprachiges Personal in blau-weiss gestreiften Shirts versetzen einen direkt nach Frankreich. Im Innenbereich kann auf zwei Etagen gegessen werden, die große Terrasse liegt direkt über dem Wasser! Die Karte umfasst herzhafte und süße Speisen, hauptsächlich knusprige Galettes aus Buchweizen und Weizen-Crêpes, belegt mit verschiedensten Schmankerln. So kommen auch Leute mit Glutenunverträglichkeit auf ihre Kosten. Manche Gerichte sind außerdem vegan. Die Zutaten werden hauptsächlich aus der Bretagne importiert, was diesen eh schon authentischen Laden noch besonderer macht.

Portugal

4

© Timo Tervo via flickr CC-BY 2.0 Abhängen auf dem Vasco-da-Gama-Platz

Die zweite Ehrung des Portugiesen Vasco da Gama: Der Platz in der HafenCity. Zwischen den Magellan-Terrassen und den Marco-Polo-Terrassen liegt der Vasco-da-Gama-Platz. Die farblich abgehobene Spielfläche, ein Basketballfeld, ist mit einem Schallschutzbelang ausgestattet und von einer Stahlpergola und Bäumen umgeben. Hier lässt sich also stilvoll dem Volkssport Portugals nachgehen: Basketball. Auf dem Leibchen dann ein CR7 und alles läuft. Dieser Christiano Ronaldo spielt doch mit dem orangen Ball, oder?

5

© Isabel Rauhut Lebensmittel shoppen im SUL Portugal

Das SUL ist quasi die Metro für Portugiesen und gehört zu den größeren portugiesischen Spezialitätenhändlern in Deutschland. Man kommt hier aber auch ohne Karte in den Laden rein und kann wild Lebensmittel shoppen. Die Breite des Sortiments ist natürlich im Vergleich zu einem kleinen Supermarkt immens. Alle Produkte werden direkt und frisch aus Portugal importiert und die portugiesischen Kuchen, Brote und Natas werden jeden Tag frisch in einer eigenen Bäckerei hergestellt.

Griechenland

6

© Kalliopeia Fisch-Gerichte essen bei Kalliopea

Statt typischem Gyrosteller mit Pommes gibt es im Kalliopea vielmehr Gerichte, die man so auch in Griechenland finden würde. Das bedeutet vor allem: viel Fisch! Ob Gavros, kleine Fische zur Vorspeise, oder gegrillte Dorade als Hauptgang – alles frisch und super lecker. Wer trotzdem eher Lust auf Fleisch hat: auch Souvlaki und Bifteki stehen auf der Speisekarte.

Spanien

7

© Franzi Simon Tapas essen bei El Jardin in Ottensen

Wer einmal in Spanien war, hat garantiert schon einmal Tapas gegessen. Kleine Schälchen voller lokaler Köstlichkeiten, die eigentlich immer von einer (oder auch zwei) Flaschen Wein begleitet werden. Dieses Urlaubsfeeling könnt ihr jetzt auch in Ottensen haben und bei ein paar Gläsern Wein Tortillas a patatas, zarten Pulpo, frisch aufgeschnittenen Schinken oder Thunfischtartar schlemmen. Vamos!

Kroatien

8

© Lisa Schleif Wein-Import aus Kroatien

Direkt neben der S-Bahn Station Hammerbrook versteckt sich der kroatische Laden Wein-Import Croatia. Doch hinter dem kleinen Geschäft verbirgt sich mehr, als der Name vermuten lässt. Im Hinterhof-Geschäft findet man nicht nur eine riesige Auswahl an Weinen, es warten ebenso verschiedene Käse- und Wurstsorten und ausgefallenes Frühstücksfleisch auf einen. Naschkatzen werden hier garantiert auch fündig.

Italien

9

© Anna Nguyen Abschalten im Treppenviertel Blankenese

Hamburg hat einiges zu bieten, Hügel und Berge gehören da eher weniger dazu. Das Treppenviertel liegt jedoch an einem dieser wenigen Höhen der Stadt. Schicke Häuser, verwinkelte Ecken, ein Blick auf die Elbe und zu später Stunde dann auch keine Menschenmassen mehr. Feierabendbier aufmachen und den Blick auf den großen Fluss genießen.

10
Gondola Hamburg Venedig

© Maria Anna Schwarzberg Italien-Feeling im Restaurant Zur Gondel

Wir wussten nicht, ob ihr es schon wusstet, aber Hamburg wird auch Venedig des Nordens genannt. Liegt an den vielen Gewässern und Brücken. Obwohl, wenn man es genau nimmt, mogelt Hamburg: Hier zählen nämlich auch die Schilderbrücken der Autobahnen als Brücken. Naja, macht ja nichts.

Für die ordentliche Portion Venedig–Feeling müsst ihr allerdings schon ziemlich tief in die Tasche greifen. Eine Überlegung ist es trotzdem wert: In den sicheren Händen eines Gondolieres oder einer Gondololiera gleitet ihr in einer wunderschön verzierten, knapp 11 Meter langen, original venezianischen Gondel über die Alster und ihre Kanäle. Vielleicht bekommt ihr ja auch ein Ständchen zu hören, fast wie in Bella Italia!

Dänemark

11

© Alisa Amann Schwimm-Abenteuer im MidSommerland

Eine kurze Reise und schon ist man im weit entfernten Norden: im MidSommerland lässt es sich in original skandinavischer Atmosphäre Schwimmen und Wellness genießen. Zum Plantschen und Bahnenziehen gibt es Mehrzweckbecken, ein großes Außenbecken, ein Erlebnisbecken, das Wikiland mit Wikingerschiff und Wasserkanone, einen Wildwasserkanal und für die kleinsten Kids ein extra Becken. Für alle Sauna-Fans hat das MidSommerland einen 5600 Quadratmeter großen Saunagarten mit Obstgarten und Naturteich zu bieten. Richtig schön schwitzen lässt es sich in einer originalen Finnischen Sauna, im Dampfbad oder dem Bionarium. Zum Abkühlen geht es in den Eisbrunnen und danach auf die Wasserbetten zum Entspannen. Perfekter Ausklang: Ein Gang in das Thermebecken im Garten.

  • MidSommerland
  • Gotthelfweg 2, 21077 Hamburg
  • Montag - Sonntag: 10:00-23:00 Uhr
  • Für Erwachsene: Bad ab 6,50 Euro; Sauna inkl. Bad und Therme ab 17,00 Euro; Therme inkl. Bad ab 8,20 Euro
  • Mehr Info
Sags deinen Freunden: