11 Orte in der Schanze, an denen ihr tollen Kaffee trinken könnt

Die Schanze ist nicht nur für Foodlover ein Paradies, sondern auch für Liebhaber*innen des schwarzen Goldes namens Kaffee. Egal ob Flat White, Cappuccino, Filterkaffee oder Cold Brew – in dem schönen Viertel habt ihr unzählige Möglichkeiten euren Koffeinspiegel hochzuhalten. Mitunter servieren euch die Locations dann noch Kuchen, Natas, Lunch oder sogar Pancakes. Wir haben für euch 11 fabelhafte Cafés, bei denen ihr sehr guten Kaffee trinken könnt:

cafe-unter-den-linden-hamburg-fruehstueck
© Michelle Weyers

1
Kaffee trinken bei Unter den Linden

Ein wundervoller Ort, um sich bei einem ausgiebigen Frühstück wortwörtlich "unter den Linden" zu erfreuen. Von üppig grünen Bäumen umgeben, kann man hier wundervoll draußen in der Sonne sitzen und den Tag starten. Auch hier gibt es verschiedene Frühstücke im Angebot, vom französischen Frühstück, bis hin zum veganem und dem Sektfrühstück zu zweit. Für 7,20 Euro bekommt ihr hier auch einen wunderbaren Aperol Spritz, den ihr trinken könnt, während ihr das bunte Treiben auf der Schanze beobachtet. Fein!

© Lisa Greis

2
Bei Blanco Coffee besten Kaffee im Trubel der Schanze rausholen

Es gibt eine neue Anlaufstelle für besten Kaffee in der Schanze: blanco coffee. Das Café liegt in der Bartelsstraße und vielleicht kommt euch das Logo mit dem Tukan bereits bekannt vor. Denn in der Langen Reihe gibt es bereits das winzig kleine blanco Coffee, der Laden in der Schanze ist ein ganzes Stück größer, bei miesem Wetter kann man seinen Cappuccino auch drinnen am Stehtisch schlürfen. Wenn man es übers Herz bringt, die wunderhübsche Latte Art zu zerstören: Das blanco zaubert euch nämlich Seepferdchen in die Tasse! Wenn ihr mit miesem Nachmittagstief kommt, können wir euch nur empfehlen, den hausgebackenen Kuchen zu probieren, besonders den veganen Zitronenkuchen.

transmontana-pasteleria-hamburg-fruehstueck
© Michelle Weyers

3
Portugiesisch essen in der Pastelaria Transmontana

Im Herzen der Schanze (mit Blick auf die Rote Flora) findet ihr das portugiesische Café Transmontana. Mit Blick über das gesamte Schulterblatt könnt ihr hier mit einem fantastischen Kaffee und einem gegrillten Käse-Schinken-Sandwich dem morgendlichen Treiben der Schanzenbesucher*innen zuschauen. Neben diversen Sandwich-Variationen gibt es hier außerdem eine Auswahl an portugiesischem Gebäck und frisch gepressten Orangensaft – alles liegt preislich unter fünf Euro. Hier braucht ihr nicht erst lange überlegen, die Auswahl ist simpel, gut und günstig.

  • Pastelaria Transmontana Schulterblatt 86, 20357 Hamburg
  • Montag: 7–19 Uhr, Dienstag – Donnerstag: 7–22 Uhr, Freitag und Samstag: 7–0 Uhr, Sonntag: 8–20 Uhr
© Lisa Greis

4
Herrlichen Kaffee im Elbgold genießen

Das Elbgold ist in Hamburg ein bisschen so etwas wie der Superstar unter den Kaffeeröstereien. Demzufolge ist der Laden zu fast jeder Tageszeit immer voll. Das mag zum einen an der hervorragenden Location in den Schanzenhöfen liegen oder eben auch an der guten Qualität, die dort geboten wird. Die Zubereitungsmethoden sind umfangreich und reichen vom Handfilter bis hin zum Cold Brew. Die Baristas beschränken sich glücklicherweise nicht nur auf Cappuccino oder Milchkaffee, wodurch man sich nach Herzenslust herumprobieren kann. Draußen sitzt ihr ganz wunderbar im Innenhof oder schnappt euch den Coffee to go und macht einen Spaziergang. 

© Herr Max

5
Torten futtern im alten Milchladen bei Herr Max

In einem alten Milchgeschäft von 1905 verkaufen Herr Max und sein Team die leckersten Kuchen und Torten der Schanze. Direkt am Schulterblatt liegt das schöne Café, die Kreationen sind außergewöhnlich und extrem gut. Herr Max fertigt euch übrigens auch superbesondere Torten für Geburtstage und Hochzeiten an. Mal dekoriert im Stil der mexikanischen La Catrina oder auch in Form eines Gürteltiers, mal mit Schokolade, mal mit Frosting oder Ganache, immer hammerlecker und oft auch vegan!

© Isabel Rauhut

6
Leckere Natas essen im M.i.p

M.I.P. steht für Made in Portugal und macht seinem Namen alle Ehre. In dem kleinen Café gibt es eine große Auswahl Sandwiches, Natas und anderen kleinen Gerichten. Besonders lecker sind die Pastelaria, portugiesische Croissants mit Ziegenkäse und Tomate und der cremige Galão - portugiesischer Milchkaffee. Alles wird zu fairen Preisen angeboten.

© Katharina Fuchs

7
Kaffe, Kuchen und weitere Köstlichkeiten im Schmidtchen Schanze

Im Erdgeschoss des Haus 73 liegt das Schmidtchen, die kleine Schwester des Café Schmidt. Hier gibt es tagsüber Kaffee, süßes und salziges Gebäck sowie Frühstücksteller – eignet sich alles wunderbar zum Start in den Tag oder zum Lunch. Abends könnt ihr hausgemachte Quiches und Sandwiches, die man sich nach Lust und Laune selbst belegen lassen kann, probieren. Ideal, um sich für eine der vielen Veranstaltungen im Haus zu stärken.

© Talika Öztürk

8
Starker Kaffee bei Deathpresso

Wer sich "Schlafen kannst du, wenn du tot bist" als Motto setzt, bei dem kann man wirklich starken Kaffee erwarten. Genau zwischen St. Pauli und Schanze zentral am Grünen Jäger gelegen, versorgt Deathpresso alle Kaffee-Enthusiast*innen mit starkem Gebräu, das garantiert direkt in den Wachzustand versetzt und dabei natürlich richtig gut mundet. Dazu gibt es täglich hausgemachte Kuchen, leckere Baguettes und Croissants – auch in vegan!

© Andreas Baur

9
Kaffee, Croissant und Lunch naschen im Café Kostbar

Das Café Kostbar ist in der Schanze morgens oft Anlaufstelle für den ersten Kaffee des Tages. Dazu gibt es das feine französische Gebäck Eclair au Café – jetzt mal ehrlich, wer kann schon Nein zu einem butterweichen Croissant oder süßen Macaron sagen? Außerdem werdet ihr hier auch mit einem gutem Mittagstisch versorgen. Neben einer ständig wechselnden Suppe, die nicht nur Körper, sondern auch die Seele aufwärmt, gibt es immer wieder Currygerichte, saftige Burger oder leckere Salate.

© Franzi Simon

10
Sich bei Mamalicious im Ami-Style die Wampe vollhauen

Das Mamalicious ist für all of those, who love American Food, vor allem das Frühstück. Die vegetarische Auswahl mit allerhand veganen Gerichten – Burger, Mac 'n' Cheese und allerhand Breakfast-Optionen wie veganen Bacon, ist der Kracher. Großzügige Portionen, faire Preise und das klassische Diner-Flair machen diesen lässigen Laden rundum empfehlenswert. Für ausgiebiges Schlemmen ist definitiv gesorgt: Saftige Pancake-Türme mit veganem "Speck", Ahornsirup oder Beeren, große Avocadosandwiches, würziges Scrambled Tofu, French Toast oder Bagels lassen das Herz höherschlagen. Und wer zu Kaffee und Kuchen herkommen mag, kann sich an der Kuchen-Theke mit stets veganen Kreationen austoben.

© Anissa Brinkhoff

11
Törtchen, Croissants und französischer Flair schlemmen in der Patisserie Madeleine

La vie est belle – das schönste französische Leben beginnt morgens in der Susannenstraße mit einem Cappuccino und noch ofenwarmen Croissants aus der Patisserie Madeleine. Alle Backwaren und Törtchen im Café sind hausgemacht. Verwendet werden spezielle französische Butter und echte Schokolade statt Schokoladenpulver. So bekommt ihr hier zum Beispiel auch ein Franzbrötchen mit französischem Twist – sehr lecker! Wer Glück hat, macht es sich hier gemütlich oder setzt sich auf die kleine Bank vor das Café. Ist die Bank schon besetzt, können auch die Außenplätze vom Moraba dürfen mitgenutzt werden, das Restaurant nebenan gehört nämlich auch zur Familie.

Wir wollen Koffein!

Kaffee und Käsebälle: Maria Café verzaubert auf brasilianisch
Wir haben dem brasilianischen Maria Café auf St. Pauli einen Besuch abgestattet und die besten Käsebällchen sowie herrlichen Kaffee probiert.
Weiterlesen
11 ganz wunderbare Orte zum Kaffee trinken in Hamburg
Wir haben 11 wunderbare Cafés und Röstereien in Hamburg für euch besucht – hier gibts den besten Kaffee sowie passende Snacks.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite