11 Orte, an denen ihr richtig gute Franzbrötchen bekommt

Wie das Franzbrötchen entstanden ist, weiß heute niemand mehr so genau. Vielleicht hat mal jemand ein Croissant fallen lassen, über das jemand mit dem Rad fuhr – und zack, fertig war das Franzbrötchen? Klingt plausibel – aber der Zimt fehlt dann eben doch. Ganz egal wo es herkommt, Hamburg liebt sein Franzbrötchen! Wo ihr elf richtig leckere, zimtig-zuckrige Köstlichkeiten findet, haben wir für euch abgecheckt:

© Franzi Simon

1
Preisgekrönte Franzbrötchen kaufen im Café Luise

Weiße Holzmöbel und verspielte Wandgrafiken: Im Café Luise geht es skandinavisch zu. Dazu gibt es leckere und preisgekrönte (!) Franzbrötchen. Klassisch, mit Apfelstückchen, mit Schoko, Streuseln oder Kirschen – alle Franzbrötchen werden handgefertigt und sind frei von Zusatzstoffen. Richtig gut finden wir die kleinen Franzbrötchen am Stiel. Übrigens: Der Laden ist meist rappelvoll. Wer länger bleiben will, reserviert also besser oder holt sich in der angrenzenden Bäckerei ein Franzbrötchen auf die Hand.

© Martyna Rieck

2
Für Franzbrötchen anstehen bei der kleinen Konditorei

Die Schlangen vor den vier Hamburger Filialen der kleinen Konditorei reichen am Wochenende gerne mal bis zur nächsten Straßenseite – die Franzbrötchen hier sind nämlich stadtbekannt. Sie schmecken karamellig und haben die perfekte Konsistenz: nicht zu trocken, aber auch nicht matschig und die perfekte Dosis an Zimt. Wem das zu langweilig ist, der*die kann die Kombi mit Rosinen oder Schokolade probieren, alle Varianten sind absolute Banger! Auch mega sind die Schokocroissants, denn sie sind an Schoki-Faktor nicht nicht schlagen.

Franzbrötchen
© Maria Anna Schwarzberg

3
Franzbrötchen im Hauptbahnhof kaufen bei Franz & Friends

Die Wandelhalle hat mehr als labbriges Fast Food zu bieten: Franz & Friends Franzbrötchen sind außen kross, aber innen schön matschig und schmecken selbst am nächsten Tag noch. Gut für alle, die hamstern wollen. Neben den üblichen Verdächtigen gibt es Franzbrötchen in ausgefallenen Variationen, wie zum Beispiel mit Milchreis, Kürbiskernen, Karamell, Apfel- oder Bananenstückchen. Perfekt auch, wenn man Freund*innen besucht, die Franzbrötchen vermissen – kurz vorm Zug noch eine Ladung kaufen!

© Franzi Simon

4
Franzbrötchen nach Urgroßvaters Rezept probieren bei der Bäckerei Körner

Blankeneser Traditionsbäckerei in der vierten Generation, für die es eine Frage der Ehre ist, auf Fertigbackmischungen zu verzichten. Hier wird alles nach den Rezepten des Urgroßvaters handgefertigt. Neben den klassisch gewickelten Franzbrötchen und den Schoko- und Streusel-Franzen gibt es in der Bäckerei Körner zu besonderen Anlässen das Aktions-Franz mit Nüssen. Außerdem gibt es die hamburgische Rarität: das gedrückte Franzbrötchen.

© Franzi Simon

5
Klassisches Franzbrötchen kaufen in der Bäckerei Backecht

Eine Bäckerei, die alten Originalrezepten vertraut: das Backecht gibt es neben der Filiale im Grindelhof auch noch zwei Mal in Eppendorf. Das Franzbrötchen ist mit echtem Plunderteig, Ceylon-Zimt, Zucker und Marzipan gebacken. Der Teig ist saftig, aber nicht matschig. Hier gibt es übrigens nur das klassische Franzbrötchen, das den ganzen Tag frisch gebacken wird.

© Robin Tarkowski

6
Traditionelles Franzbrötchen kaufen im Café Reinhardt

Ein ganz traditionelles, 130 Jahre altes Familiencafé, das mit seinen Franzbrötchen regelmäßig Preise absaht. Im Café Reinhardt in Poppenbüttel findet ihr die Randgruppe der Zimt-Stücke: gedrückt statt gezogen. So bekommen sie ihre besondere Form. An Zimt wird hier nicht gespart und der Teig ist herrlich fluffig. Am Wochenende wird es voll, vor allem weil das Frühstück so beliebt ist.

© Mutterland

7
Beste Franzbrötchen im Mutterland

Falls ihr auf der Suche nach einem kleinen Geschenk für Freund*innen und Familie seid und nebenbei was snacken wollt, könnte das Mutterland eure Adresse des Glücks sein. Der ganze Laden mit schönen Dingen vollgestopft: Es gibt Brotaufstriche und Schokolade, aber auch Öl, Nudeln und Teesorten. Außerdem lässt sich hier eines der besten klassischen Franzbrötchen der Stadt mit Zimt und Zucker oder auch Variationen mit Schoko, Apfel oder Frischkäse.

© Franzi Simon

8
Buttercroissants und Franzbrötchen kaufen bei der Konditorei Wiedenroth

Eine lange Schlange beim sonntäglichen Brötchenholen – das spricht für supergute Qualität und richtig leckere Backwaren. Genauso sieht es bei der Konditorei Wiedenroth aus. Der kleine Laden in Ottensen hat ein kleines, aber feines Sortiment: Nussbrot, Müslibrötchen, Sylter Brötchen, Schwarzbrot und Laugenbrötchen. Klar, auch Franzbrötchen gibt es, die sind hier wunderbar klebrig und mit ordentlich Zimt versehen. Außerdem – man munkelt – könnt ihr hier die wohl besten Buttercroissants der Stadt kaufen!

Franzbrötchen
© Maria Anna Schwarzberg

9
Schokostückchen-Franzbrötchen in der Bäckerei Pritsch kaufen

Diese Bäckerei ist noch ein echtes Familienunternehmen. Das Mehl für die Backwaren wird aus einer Traditionsmühle in Frankreich geliefert, weil nur dieses Mehl den eigenen Qualitätsansprüchen gerecht wird. Auch sonst werden keine künstlichen Backtriebmittel oder Zutaten verwendet. Hier gibt es das klassische Franzbrötchen und Variationen mit Streuseln, Rosinen, Schokoladen- und Apfelstückchen. Und die Qualität setzt sich durch: Die Bäckerei Pritsch gibt es bereits drei Mal in Hamburg. Zu den Stoßzeiten und besonders am Wochenende müsst ihr ein wenig Geduld mitbringen.

© Franzi Simon

10
Kaffee und Kuchen mit Zero Waste: In guter Gesellschaft

Genießen – und das mit gutem Gewissen. Gar nicht so einfach, wenn man ständig Bilder von Bergen an Plastikmüll im Kopf hat. Dabei lässt sich letzteres ziemlich einfach verhindern, beweist jetzt das In guter Gesellschaft auf der Schanze. Es ist das erste Café Deutschlands, das sich dem Zero Waste-Gedanken verschrieben hat. Heißt: Wer hier zum Frühstück oder Mittagessen kommt, produziert keinen Müll! Als wäre das nicht schon super genug, schmecken Kaffee und Kuchen einfach hervorragend, es gibt wechselnde Mittagstische und ein reichhaltiges Frühstück. Und das alles in einem sehr schönen und gemütlich eingerichteten Café. Hut ab!

© Anissa Brinkhoff

11
Törtchen, Croissants und französischer Flair in der Patisserie Madeleine

La vie est belle – das schönste französische Leben beginnt morgens in der Susannenstraße mit einem Cappucchino und noch ofenwarmen Croissants aus der Patisserie Madeleine. Alle Backwaren und Törtchen im Café sind hausgemacht. Verwendet werden beispielsweise spezielle französische Butter, echte Schokoladen statt Schokoladenpulver und viele Zutaten direkt aus Frankreich. So bekommt ihr hier zum Beispiel auch ein Franzbrötchen mit französischem Twist – sehr lecker! Wer Glück hat, macht es sich hier gemütlich oder setzt sich auf die kleine Bank vor das Café. Ist die Bank schon besetzt, können auch die Außenplätze vom Moraba dürfen mitgenutzt werden, das Restaurant nebenan gehört nämlich auch zur Familie.

Alles für ein süßes Leben

Köstliche Waffeln
Mmmhh, so eine fluffige Waffel mit heißen Kirschen, Vanilleeis oder Sahne: Kaum etwas schmeckt wohl so sehr nach Kindheit wie das.
Weiterlesen
Eis schlecken
Aber bitte mit Sahne! Sobald die Temperaturen über zehn Grad klettern und die Sonne hinter der dicken Wolkendecke rauskommt, brauchen wir Eis!
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite