11 Dinge, die ihr mit eurem Hamburg-Besuch im Winter machen könnt

Der Hamburger Winter – selten ist er verschneit, eher verregnet und sehr grau. Doch kein Grund, eurem Besuch einen Trip in eure Heimatstadt zu verwehren. Denn auch bei Regen, Wind und Kälte gibt es in Hamburg genug zu tun. Und ganz ehrlich:  Irgendwie trägt das Schietwetter doch auch zum Charme der Stadt bei. Kaum einer Stadt steht grau nämlich so her-vor-ragend! Und wenn ihr doch lieber Unterschlupf sucht, haben wir auch ein paar tolle Spots für euch, die eure Freund*innen, Eltern oder Familienmitglieder ganz bestimmt beeindrucken. Passt auf, nach dieser Liste habt ihr den Besuch mehrfach im Jahr an der Backe.

© Franzi Simon

1
In bester Lage am Fischmarkt frühstücken: The Special Connection

The Special Connection – der Name des Cafés beruht auf einer wirklich außergewöhnlichen Verbindung. Jean-Baptistes Familie kommt aus Frankreich, Katja kommt aus Russland. Deswegen finden sich auf der Frühstückskarte zum Beispiel Buchweizen-Pfannkuchen, angelehnt an die bretonischen Galettes, Porridge aus geröstetem Buchweizen, wie man es in Russland kennt und Räucherlachs auf Rösti als Ode an Hamburg. Es gibt morgens wie mittags vegane und glutenfreie Gerichte. Zum Lunch gibt es hausgemachte Suppen oder Wraps mit Grillgemüse und Cheddar. Im Sommer sitzt es sich draußen in der perfekten Lage am Fischmarkt gerne auch mal über zwei Kaffeelängen hinaus.

© Bäderland Hamburg

2
Aufwärmen in der Bartholomäustherme

Während draußen Stürme toben und der Regen gegen die Fenster peitscht, ist so ein Saunabesuch nicht das Schlechteste. Die Bartholomäustherme bietet drei verschiedene Saunen sowie ein römisches Bad und weitere Annehmlichkeiten, die das eigene Badezimmer nun nicht zu bieten hat. Donnerstag ist zudem immer Damensauna. Die Therme wurde übrigens gerade frisch renoviert!

© Martyna Rieck

3
Schlittschuhlaufen in Planten un Blomen

In der kalten Jahreszeit kann es ja gar keine bessere Beschäftigung geben, als mit den Liebsten in der schönsten Parkanlage Pirouetten zu drehen. Was der Central Park in New York kann, kann Planten un Blomen schon lange! Zu Musik und Disco-Beleuchtung könnt ihr mehr oder weniger grazil übers Eis gleiten. Für Kids gibt es natürlich auch Fahrhilfen in Form lustiger Eisbären und für Verpflegung vor Ort ist auch gesorgt. Übrigens: Im Sommer kommen hier statt Schienen Rollen unter die Füße und es darf geskatet werden.

© Karsten Bergmann

4
Zur Teeverkostung ins Teekontor im Wasserschloss

Hinter den großen, hölzernen Eingangstüren vom Wasserschloss duftet es nach Tee und Delikatessen, die im Teekontor gelagert sind. In deckenhohen Regalen werden hier über 250 Tees aus aller Welt gelagert. Die Sorten "Elbufer" und "Sturmfest" sind ebenso ausgefallen wie die Kräuterteemischung "Windenwächter". In exklusiven Teeverkostungen stellen Tea-Taster*innen erlesene Tees und wunderbare Teekreationen vor und erläutern, vom Anbau bis hin zum Genuss, viel Spannendes und Wissenswertes rund um das meistkonsumierte Getränk der Welt.

© Franziska Simon

5
Im Restaurant Klinker trifft hohe Kochkunst in Hoheluft auf Regionalität

Direkt neben dem Holi Kino mitten in Hoheluft liegt das Klinker. Früher gab es hier eher dröge Hausmannskost, einen eingeschlafenen 70er-Jahre-Flair und in die Jahre gekommene Bowlingbahnen. Nun ist alles neu, bis auf den Namen: Der Schriftzug "Klinker" am alten Klinkerhaus durften bleiben, alles andere ist anders. Dunkles Grün an den Wänden verleiht dem Restaurant einen nostalgischen Flair, der mit dunklem Holz und kugelrunden Bauhauslampen komplementiert wird. Auf der Karte finden sich Gerichte wie Holzofenbrot mit Butter, Balsamico und Röstzwiebel, Dampfbrötchen mit Schweinebauch und der Hamburger Backfisch steht gemeinsam auf der Karte mit einem malaysischen Roti Paratha mit Meeresfrüchten. Alles frisch, regional und nachhaltig gekocht!

© Anna Nguyen

6
Die Hamburger Kunsthalle umsonst besuchen

Ein Tipp für aktivere Kunstbegeisterte ist ein Besuch in der Kunsthalle. Hier könnt ihr euch Werke aus verschiedenen Epochen anschauen und aktuelle Ausstellungen besuchen. Vom Impressionismus bis hin zu Skulpturen der Moderne – hier kommen nicht nur Kunst-Kenner*innen auf ihre Kosten, es ist definitiv für jede*n etwas zum Bestaunen dabei. Aber wir versichern auch – alleine wegen der tollen Architektur der Kunsthalle lohnt sich ein Besuch. Wer Kunst gucken will, aber grade ein paar Moneten sparen möchte, sollte die Kunsthalle am ersten Donnerstag im Monat besuchen, denn am Abend ist der Eintritt für alle frei!

© Alexandra Brucker

7
In die Sessel sinken lassen in den Zeise Kinos

In der wohl schönsten Umgebung liegen die Zeise Kinos – in dem alten Ottensener Fabrikgebäude an der Friedensallee, durch das stets ein Duft von frischem Popcorn weht. Das Kino selbst hat drei Säle mit gemütlichen Sitzen, der größte davon bietet Platz für über 300 Filmbegeisterte, im kleinsten staunt man in heimeliger Wohnzimmer-Atmosphäre. Das Programm fällt gemischt aus: Es gibt Arthouse-Filme, Sneak-Previews im Originalton oder Kinderfilme zu sehen. Große Blockbuster mit wenig Inhalt gibt's hier nicht – dafür finden hier regelmäßig Poetry- und Kurzfilm-Slams statt. Was für echte Filmliebhaber*innen!

© Franzi Simon

8
Mexikanische Küche auf der Reeperbahn kosten bei Holy Taco

Direkt neben dem Burger King gegenüber der Davidwache, hinter dem Grillimbiss Lucullus ist Holy Taco in die Reeperbahn Nummer 77 gezogen. Wo früher kniehohe Lackstiefel im Schaufenster zu begutachten waren, macht das Holy-Taco-Team jetzt in einem u-förmigen Raum köstliche, authentisch mexikanische Tacos und spitzenmäßige Drinks. Unverputzte Wände, dunkle Decken und wummernde Beats geben dem Restaurant genau die richtige Atmosphäre zum Einstimmen auf den Kiez-Abend! Achtung, scharf!

  • Holy Taco Reeperbahn 77, 20359 Hamburg
  • Dienstag und Mittwoch: 18–22 Uhr, Donnerstag: 18–22.30 Uhr, Freitag: 17–23 Uhr, Samstag: 12–23 Uhr Sonntag: 12–21 Uhr
© Stella Bruttini

9
Im Dunkeln flirten beim Minigolf im Schwarzlicht

Wer hat als Kind nicht gerne Minigolf gespielt und dabei gejubelt und geflucht, wenn die komplizierte Bahn wieder mehr als zehn Schläge gebraucht hat – oder nur einen. Die Möglichkeit, am eigenen Erfolg zu arbeiten, bietet das Schwarzlichtviertel. Hier ist es dunkel, die 18 ½ Loch-Bahnen werden nur durch Schwarzlichteffekte sichtbar gemacht, von einer Fantasiewelt gelangt ihr zur nächsten – noch spannender wird’s mit 3D-Brille. Ab 18 Uhr werden Familien und Kinder hier übrigens verbannt und auf den Bahnen gibts dann Partystimmung und kalte Drinks – perfekt zum Flirten!

  • Schwarzlichtviertel Kieler Straße 571, 22525 Hamburg
  • Montag: 14–20 Uhr, Dienstag – Donnerstag: 10–20 Uhr, Freitag: 10–23 Uhr, Samstag: 10–0 Uhr, Sonntag: 10–20 Uhr
© Franzi Simon

10
Einen Wohlfühlplatz mit Kaffee und grandiosem Kuchen im kropkå finden

Von den wunderschönen Fliesen im Thekenbereich über die freigelegten Kupferrohre, bis zu den samtblauen Sesseln vor einer alten Kachelwand: Das kropkå ist wunderschön eingerichtet! On top gibt es hier frisches Landbrot mit Köstlichkeiten wie geschmorten Pilzen oder ein Grilled Cheese mit Gurkenpickles und hausgemachter Chili-Mayo. Zum Frühstück findet ihr diverse Eier-Gerichte oder Blaubeerpfannkuchen mit griechischem Joghurt und Früchten auf der Karte. Und wer den Zitronen-Käsekuchen hier nicht probiert – ist selber schuld! Arbeiten geht hier auch an ein paar der heiß begehrten Plätzen. Übrigens: Donnerstags ab 17 Uhr verwandelt sich das Café in eine schnuckelige Weinbar!

© Lisa Greis

11
Auf ein Gläschen Wein in die alte Druckerei einkehren

Zu Vino sagen wir nie no. Vor allem nicht, wenn uns das gute Getränk in einer so schönes Atmosphäre wie der Alten Druckerei gereicht wird. Hier in der Hamburger Altstadt ist ein wunderhübscher Ort entstanden, mit tollem Design und noch besserem Wein. Dazu werden Snacks gereicht. Getrunken werden kann hier am Wochenende übrigens den ganzen Tag lang, erst den Crémant zum Frühstück, einen Rosé zum Lunch in der Sonne und den roten zu Oliven und Käseplatte am Abend. Besser wird es nicht!

Winterliche Unternehmungen

Regentag mit Kindern
Draußen regnet es Bindfäden und es wurde schon genug fernsehen geguckt? Hamburg bietet auch bei Schietwetter mit Kids tolle Abwechslung!
Weiterlesen
Weihnachtsmärkte
Alle, die Lust auf Weihnachtsmarkt und das Ganze drumherum haben: Hier stellen wir euch 11 Tipps wunderbare Weihnachtsmärkte in Hamburg vor.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite