11 schöne Cafés in Hamburg

Für uns gibt es nichts Schöneres, als die Aussicht auf einen gemütlichen Vor- oder Nachmittag in einem Café. Entweder wir schnappen uns eine Begleitung oder unser Lieblingsbuch und verbringen dort schöne Stunden bei diversen Heißgetränken und natürlich mindestens einem Stück Torte oder Kuchen. Wichtig für unser Vorhaben ist, dass das Café gemütlich ist, über gute Sitzmöglichkeiten verfügt und dort kein Durchlaufverkehr wie am Hauptbahnhof herrscht. Und gegen ein hübsches Interieur haben wir natürlich auch nichts auszusetzen. Diese 11 Cafés vereinen besten Kaffee, Gemütlichkeit und eine hübsche Einrichtung – macht es euch schön!

© Franzi Simon

1
Kaffee direkt aus der Rösterei bei Codos in Ottensen rausholen

Nur einen Katzensprung entfernt von dem Mini-Coffee-Shop am Alma-Wartenberg-Platz, findet ihr in Ottensen auch einen großen Codos. Der Laden erstreckt sich hinter der blauen Fassade beinahe unendlich weit. Hier gibt es genug Platz zum gemütlichen Kaffeetrinken, inklusive eines Stücks Kuchen versteht sich. Das absolute Highlight aber: Mitten im Raum steht die eigene Kaffeeröstmaschine. Frischer ist der Kaffee also wirklich nicht zu bekommen!

© Sarah Baumann
© Sarah Baumann

2
Richtig guten Kaffee trinken im Milch

Ob Regen oder Sonnenschein, im Milch findet ihr immer ein gemütliches Plätzchen. In dem minimalistisch eingerichteten Café im Portugiesenviertel gibt es fantastische Kaffeeköstlichkeiten von kleinen Röstereien, belegte Brötchen und feinen Kuchen. Wer nach einem langen Spaziergang am Hafen einen starken Kaffee braucht, findet hier eine kleine Oase und kann sich bei einem richtig, richtig, richtig (!) guten Cappuccino stärken.

Eclair au Café Eppendorfer Weg
© Anna Nguyen

3
Französische Leckereien im Eclair au Café rausholen

Das kleine Eclair au Café zwischen Eimsbüttel und der Schanze lässt euch nicht nur nach Paris reisen, sondern backt echte französische Baguettes, buttrige Croissants und natürlich Eclairs. Obendrauf gibt es auch leckere Törtchen und die "Casse-Croûtes", kleine Zwischenmahlzeiten wie Salate, Sandwiches oder Suppen. Was ihr auch unbedingt probieren solltet: die fantastischen Macarons!

© Anissa Brinkhoff

4
Kaffee und Frühstück mit Blick auf den Hafen im Café Melt

An den Landungsbrücken hat das Melt Café eröffnet und serviert leckerste Speisen auf zweieinhalb Etagen – und das mit Blick auf die Schiffsmasten des Hafens! Auf wunderschönes Keramik-Geschirr landen liebevoll arrangierte Frühstücke wie Avocadobrot mit pochiertem Ei oder ein bunter Mix aus Käse, essbaren Blumen, Obst- und Gemüsespalten. Dazu ein guter Kaffee und es kann gestärkt zu einem Hafenspaziergang aufgebrochen werden.

© Antonia Roch

5
Den Nikolaifleet beobachten in der Nord Coast Coffee Roastery

Ob zum Arbeiten oder an einem gemütlichen Sonntagnachmittag: Die Nord Coast Coffee Roastery am Nikolaifleet ist immer eine gute Wahl. Wenn ihr Glück habt, ergattert ihr einen der beliebten Fensterplätze mit direktem Blick aufs Fleet. Besonders ruhig arbeiten könnt ihr im oberen Bereich des Cafés, dort ist das Kaffeemaschinengeräusch kaum noch zu hören. Unten ist es etwas trubeliger und perfekt für alle, die gerne bei einem Heißgetränk Menschen beobachten. Nicht verpassen: die wirklich grandiose Waffel mit Mascarponecreme und frischen Früchten und den Karottenkuchen!

© Franzi Simon

6
Auf Matcha, Kaffee oder Frühstück einkehren ins TIDE

Ganz versteckt in Ottensen liegt das TIDE: Nur einen Steinwurf entfernt vom Trubel des Altonaer Bahnhofs findet ihr hier eine richtige kleine Oase. Hier bekommt ihr nicht nur fantastischen Kaffee, einen sehr leckeren Matcha, selbst gebackenen Kuchen und belegte Paninis oder Croissants zum Frühstück – ihr könnt auch in süßen Glashäuschen vor dem Café Platz nehmen und zum Beispiel eine Waffel mit Puderzucker verdrücken. Und weil das TIDE nicht nur Café, sondern auch Laden ist, gibt es allerlei Köstlichkeiten von Kaffeebohnen bis Olivenöl zu kaufen. Außerdem verkauft das Team Treibhölzer von der Küste und berät euch gerne, was ihr daraus bauen und basteln könnt.

© Franzi Simon

7
Feinsten Kaffee in Winterhude im Stockholm Espresso Club kosten

Unter Kaffeefans weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt und bei Nachbar*innen gleichermaßen beliebt ist der Stockholm Espresso Club in Winterhude. Benjamin Link und David Vahabi, der schwedische Wurzeln hat, servieren hier Espressovariationen und Filterkaffee mit allergrößter Präzision. Unbedingt sollte man hier mal einen handgebrühten Filterkaffee probiert haben. Ebenfalls toll: die Bagels, Zimtschnecken und hausgemachten Kuchen. Wer Durst auf Kaltgetränke hat, findet auf der Karte auch eine kleine Auswahl von Craft-Bieren der schwedischen Brauerei 'Omnipollo'. Skål!

© Café Johanna

8
Im Café Johanna Salat futtern und lesen

Ein absoluter Geheimtipp, der eigentlich gar keiner mehr sein sollte. Am Venusberg nahe des Portugiesenviertels, direkt an der Michelwiese, kann man hier so richtig gut und ausgiebig frühstücken, lunchen, arbeiten und schnacken. Mit selbst gemachten Brioches, Rührei und einem Salat, den wir seitdem erfolglos daheim nachmachen wollen, ist das Café Johanna Treffpunkt für alle jungen Stadtkenner*innen, ein paar fleißige Bienchen am Laptop oder Leseratten mit dicken Büchern.

© Stella Bruttini

9
Den Frühstückshimmel betreten bei Instinct Coffee

In der Rentzelstraße, unweit vom Fernsehturm und zwischen Grindel und Schanze gelegen, findet ihr Instinct Coffee. Das kleine Café ist ein wahrer Interiortraum und serviert neben einem Instagram-tauglichen Look auch noch herrliches Frühstück. Nämlich zum Beispiel Grilled Cheese Sandwich, Shakshuka, Lachsbrot mit pochiertem Ei und das vielleicht beste Pistaziencroissant der Stadt. Dazu gibt es besten Kaffee und herrlichen Matcha – auf Eis oder mit hübscher Latte-Art. Achtung, am Wochenende kann es voll werden. Die Geduld lohnt sich aber!

© Herr Max

10
Torten und Kekse futtern im alten Milchladen bei Herr Max

In einem alten Milchgeschäft von 1905 verkaufen Herr Max und sein Team die leckersten Kuchen, Torten und natürlich Kekse der Schanze. Direkt am Schulterblatt liegt das schöne Café, die Kreationen sind außergewöhnlich und extrem gut. Unser Favorit: Der kanadische Cheesecake mit knackigem Boden und cremigen Frischkäse. Herr Max fertigt übrigens auch superbesondere Torten für Geburtstage und Hochzeiten an. Und wer eine kleine Aufmerksamkeit sucht, kauft die wunderhübsch verzierten Kekse – die gibt es übrigens auch in praktischen Geschenkpaketen.

© Talika Öztürk

11
Auf dem Wasser sitzen im Café Entenwerder 1

Das Café Entenwerder 1 ist besonders bei gutem Wetter einen Besuch wert, denn hier sitzt man schön am Wasser. Ob ein kühles Bier, eine heiße Tasse Kaffee oder auch etwas zur Stärkung für den vielleicht bevorstehenden Spaziergang, hier bekommt ihr es! Nicht nur für euch ist ein Besuch in Entenwerder etwas Besonderes, ihr unterstützt obendrauf auch noch den guten Zweck. Das Café finanziert nämlich unter anderem die Entenwerder Elbpiraten – ein schönes Projekt vom Initiator Thomas Friese, bei dem Kinder kostenlos Segeln lernen dürfen.

Alles für gemütliche Zeiten

Gemütliche Bars
Ein bis fünf Drinks bei schummrigen Licht und in bester Begleitung – so stellen wir uns einen gelungenen Abend vor.
Weiterlesen
Schöne Kinos
Rote Samtsessel, der Duft von frischem Popcorn und ein Film, der uns in seinen Bann zieht. Wir lieben Kinobesuche!
Weitelesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite