11 schöne Restaurants und Cafés an der Alster

Die Alster bildet nicht nur den Mittelpunkt Hamburgs, sie schlängelt sich mit ihren zahlreichen Fleeten und Kanälen auch durch viele Hamburger Stadtteile. Wir verbringen gerne unseren Feierabend oder einen sonnigen Morgen an Binnen- und Außenalster oder spazieren am Ufer entlang. Am liebsten kehren wir dann irgendwann auf ein Stück Kuchen, einen Drink oder eine herzhafte Mahlzeit in den Cafés oder Restaurants entlang der Alster ein. Wo es sich besonders gut schnabulieren lässt, verraten wir euch hier:

1

© Franzi Simon In der Abendsonne chillen im Monkey Beach

Sonne! Feierabend! Wir möchten jetzt nicht sofort aufs Sofa – nein, wir möchten unsere Gesichter in die Abendsonne halten, mit den Füßen im Wasser planschen, uns einen kühlen Drink genehmigen und etwas leichtes essen! Da haben wir den ultimativen Spot für euch: den Monkey Beach im Hofweg. Wo vorher so ziemlich jedes gastronomische Konzept eine Heimat gefunden hatte, wartet jetzt ein junger, stylischer Beachclub ohne Chichi und dafür mit fantastischem Essen (nämlich den leckern hawaiianischen Poké Bowls von Kailua Poké) darauf, von euch zum Feierabend oder am Wochenende entdeckt zu werden.

2

© Franzi Simon Bestes vom Grill im Chapeau

Wenn das mal keine schöne Lage ist: Direkt am Goldbekkanal gelegen, nahe dem Rondeelteich und der Außenalster, befindet sich das Chapeau. Abends gibt es neben saftigem Entrecôte und Beef Ribs auch Waldpilz-Gnocchi. Die Abendkarte stellt dazu eine kleine Auswahl an Burger-Variationen bereit — mit einem Dessert oder dem hausgemachten Bloody Mary kann das Mahl abgerundet werden. Spannend: Daytime Drinking ist hier äuuußerst gern gesehen!

3

© Bokeh_boogie Tapas an der Alster essen auf der Spanischen Treppe

Gebratene Chorizos, frisches Brot mit kräftiger Aioli und frische Oliven: Auf der Spanischen Treppe fühlt man sich fast wie in Barcelona. Wäre da nicht dieser fantastische Sitzplatz direkt am Alsterfleet und mit perfektem Blick auf die Außenalster und den Fernsehturm. Ein Glas Wein zu den Tapas und Hamburg fühlt sich für einen Moment an wie Spanien.

4

© Franzi Simon Schick hanseatisch essen im Alster Cliff

Das Alster Cliff ist immer gut besucht. Hier tummeln sich schicke Hanseaten*innen, Touristen*innen und Hunde-Ausführer*innen, die den Ausblick auf die Alster genießen. Die Atmosphäre: kühlschick, wie man es an der Alster erwartet. Die Preise sind dementsprechend höher, es gibt aber eine große Auswahl an Gerichten und Getränken. Von Pasta über Salat bis zum Burger ist alles mit dabei. Perfekter Anlaufpunkt also, wenn während des Spaziergangs der große Hunger aufkommt!

5
Hamburg-Winterhude / Cafe Canale © Lisa Meinen

© Lisa Meinen Frühstücken auf dem Kanu beim Café Canale

Das Café Canale findet ihr mitten in Winterhude. Ihr könnt euren Kaffee, den Kuchen oder euer Frühstück im gemütlichen Wintergarten mit Blick auf den Alsterfleet genießen oder ihr fahrt mit eurem Kanu oder SUP an das Fenster am Kanal und bestellt dort euer Frühstück to-go – Leckereien direkt an Bord quasi.

6
Par-Ici-Hamburg-Fruehstueck

© Michelle Weyers Croissants essen bei Par Ici

Dieses Café ist wie geschaffen für ein ausgiebiges Frühstück nach einem Spaziergang oder einer Radtour an der Alster. Direkt am Leinpfad findet ihr nämlich das, wie der Name schon verrät, französische Café Par Ici und belohnt euch mit prächtig verzierten Tartes und Kuchen. Die Einrichtung wird dem Pariser Look mit seinen royal angehauchten Stühlen und Tischen, der goldenen Messinglampe und den aufeinandergestapelten Croissants hinter dem Tresen mehr als gerecht, ohne jedoch überkandidelt zu wirken.

7

© Antonia Roch Segelboote beobachten im Café Prüsse

Zu St. Georg gehört auch ein großes Stück der Außenalster. Wer den übermotivierten Joggenden entkommen und trotzdem den Tag nah am Wasser ausklingen lassen will, biegt einmal bei der Gurlitt-Insel ab und trinkt auf der Alsterterrasse des Cafés Prüsse ein Radler oder eine kühle Weißweinschorle. Dazu passt wunderbar: Matjesfilet mit Röstkartoffeln. Hier trifft man nicht nur auf Alsterfreund*innen, sondern auch auf braungebrannte Segler*innen – denn gleich nebenan gibt es eine Segelschule.

8

© Anleger 1870 In beheizten Glashäuschen sitzen beim Anleger 1870

Dieses Restaurant kann mit zwei absoluten Highlights auftrumpfen: zum einen die fantastische, mediterrane Küche und zum anderen die unschlagbare Lage an der Alsterbrücke. Romantisch essen mit Blick auf die Alster – Jackpot! Um das auch im Winter möglich zu machen, gibt es jetzt sogar kleine Glashäuschen am Ufer. So bleibt das Speisen mit 360-Grad-Umblick das ganze Jahr über gemütlich. Im Sommer sitzt ihr natürlich Open Air und genießt das laue Lüftchen am Alsterufer.

9

© Anna Nguyen Kühles Bier im Café Sommerterrassen trinken

Wie lässt man einen harten Arbeitstag am besten ausklingen? Richtig, mit einem kühlen Getränk, lieber Begleitung und wunderschönem Blick auf den Goldbekkanal. Die Begleitung müsst ihr selbst organisieren, aber den Blick und ein kühles Holsten können wir euch im Café Sommerterrassen garantieren. Wen es spontan aufs Wasser treibt, kann sich im hauseigenen Kanuverleih ein Bötchen mieten und losschippern.

10

© Franzi Simon Entspannen auf Bodo's Bootssteg

Bodo's Bootssteg gehört zu den beliebtesten und legendärsten Verleiher-Adressen an der Alster. Der Blick von diesem wunderschönen Stück Ufer zeigt Hamburg von der schönsten Seite – am besten mit einem frisch gezapften Bier in der Hand und einem köstlichen Blechkuchen auf dem Teller. Boote bekommt ihr ab 21 Euro die Stunde, geöffnet hat der Bootssteg im Sommer in der Regel bis Sonnenuntergang.

11

© Maria Kotylevskaja Caipis und Weizenbier trinken im Red Dog Bar & Café

Das Red Dog Café an der Krugkoppelbrücke ist weniger chic und aufgerüscht als die anderen Alster-Restaurants und Cafés. Hier geht es gemütlich und entspannt zu – das spiegelt sich auch in den Preisen wieder: Am "Weizen-Montag" gibt es zum Beispiel zwei Weizenbiere für sechs Euro und am Dienstag Caipirinhas für 4,50 Euro. Ein Käffchen kostet 2,20 Euro. Da kann man echt nicht meckern! Der Platz in dem gemütlichen kleinen Häuschen ist dafür begrenzt: Maximal 25 Personen passen in das Red Dog.

  • Red Dog Bar & Café
  • Krugkoppel 1, 20149 Hamburg
  • Montag – Freitag: 15–1 Uhr, Samstag: 14–1 Uhr, Sonntag: 12–0.30 Uhr
  • Mehr Info

Hamburg vom Wasser aus genießen

Getränke mit Wasserblick
Alster, Elbe und die Kanäle der Stadt bieten die schönsten Ausblicke aufs hanseatische Nass. Bei bestem Hamburger Wetter lässt sich solch ein Anblick mit einem frisch gezapftem Bier am besten aushalten.
Weiterlesen
Spazieren am Ufer
Ob Alster oder Elbe, mit ein bisschen Blick aufs Blaue, spazieren wir doch am liebsten. Schließlich wohnen wir nicht umsonst in der Stadt, mit den meisten Brücken weltweit – nach New York City.
Weiterlesen
Weiterlesen in Food

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!