11 vergnügte Tipps für dieses Wochenende im Januar

Neue Woche, neues Glück. Oder in diesem Fall – neues Wochenende, neues Glück. Veranstaltungsmäßig läuft es grade nicht so rund, was aber kaum verwundert bei den leider immer weiter steigenden Corona-Zahlen. Die ein oder andere schöne Unternehmung ist aber natürlich trotzdem am Start: Kuschelt euch mit einer ordentlich großen Portion Popcorn in den Kino-Sessel, schlendert durch diverse Kunst-Ausstellungen oder stöbert unter freiem Himmel nach neuen Schätzen für die Wohnung. Ganz egal was ihr macht – wir wünschen euch ein vergnügtes Wochenende!

Hinweis: Am besten informiert ihr euch vor dem Besuch einer Location, welche Corona-Regeln hier gelten und ob ihr einen tagesaktuellen Test benötigt.

1. Kaffee und Frühstück mit Blick auf den Hafen im Café Melt

© Anissa Brinkhoff

An den Landungsbrücken hat das Melt Café eröffnet und serviert leckerste Speisen auf zweieinhalb Etagen – und das mit Blick auf die Schiffsmasten des Hafens! Auf wunderschönes Keramik-Geschirr landen liebevoll arrangierte Frühstücke wie Avocadobrot mit pochiertem Ei oder ein bunter Mix aus Käse, essbaren Blumen, Obst- und Gemüsespalten. Dazu ein guter Kaffee und es kann gestärkt zu einem Hafenspaziergang aufgebrochen werden.

Café Melt | Johannisbollwerk 19, 20459 Hamburg | Dienstag, Donnerstag und Sonntag: 9–18 Uhr, Freitag und Samstag: 9–20 Uhr | Mehr Infos

2. Eisstockschießen im ÜberQuell

Noch bis zum 28. Februar könnt ihr beim ÜberQuell direkt am Hafen eine Runde Eisstockschießen spielen. Ideal für Freundesgruppen, denn die Bahn könnt ihr für bis zu acht Personen mieten. Für ausreichend Verpflegung vor Ort ist natürlich gesorgt: Frische Pizza, allerlei Bier-Sorten, Glühwein und Apfelpunsch verdoppeln den Spaß vor Ort nochmal.

ÜberQuell Brauwerkstätten | St. Pauli Fischmarkt 28-32, 20359 Hamburg | Termin-Slots bitte der Website entnehmen | Mehr Infos

3. Freier Eintritt im Miniatur Wunderland für Familien

@ Miniatur Wunderland, Pressematerial

Das Miniatur Wunderland möchte mit seiner Aktion "Ich kann es mir nicht leisten" Familien einen freien Eintritt ins Museum ermöglichen, denen die finanziellen Mittel für einen Besuch fehlen. Die Aktion läuft noch den ganzen Januar über. Familien werden gebeten, ihren Besuch wenn möglich unter der Woche zu planen, da der Besucher*innen-Ansturm dann weniger stark ist.

Miniatur Wunderland | Kehrwieder 2/Block D, 20457 Hamburg | Öffnungszeiten und Terminslots bitte der Website entnehmen | Mehr Infos

4. Abwechslung erleben am Osterbekkanal

© Eylin Heisler

Ach, du schönes Barmbek! Eines der prägendsten Merkmale Hamburgs? Die unvergleichliche Kanallandschaft. Die Wasserwege und unzählige Brücken (mehr als in Venedig, wie wir alle wissen) ziehen sich durch die ganze Stadt und formen ihren Charakter. Einer der schönsten schickt uns auf eine Reise durch ganz Barmbek. Das Ufer des Osterbekkanals führt von der Alster durch das von schicken Altbauhäusern durchzogene Winterhude bis nach Barmbek-Süd zur Industrieromantik des Museums der Arbeit.

Am Osterbekkanal | Osterbekkanal, Hamburg

5. In der Komödie Winterhuder Fährhaus: "Ab jetzt"

© Franziska Strauss

Wenn Mensch auf Maschine trifft, kann das Leben nur noch turbulenter werden, als es sowieso schon ist. Vor allem, wenn die Maschine ein vollkommen fehlprogrammierter und an Unterbeschäftigung leidender Roboter ist, der eigentlich babysitten soll. So sieht das Leben des Komponisten Jerome aus. Hinzu kommt der Sorgerechtsstreit mit seiner Frau um die Tochter. Im Kampf um das Sorgerecht versucht er in seiner Verzweiflung eine Schauspielerin zu engagieren, die seine neue Verlobte und die perfekte Hausfrau spielen soll. Als das misslingt, greift er zu einem gewagten Experiment: Der fehlerhafte Roboter wird zur Verlobten programmiert.

Komödie Winterhuder Fährhaus | Hudtwalckerstraße 13, 22299 Hamburg | Laufzeit: 7. Januar bis 13. Februar 2022 | Mehr Info 

6. Poetry Slam im Zeise Kino

Poetry Slammerin beim Poetry Slam.
© Kampf der Künste Pressematerial

Auch diesen Freitag wird beim "Kampf der Künste" wieder ordentlich mit Wörtern um sich geschmissen. Poetry Slam gehört zur Hamburger Kulturszene einfach dazu. Beim Event in den Zeise Kinos fungiert ihr als Teil des Publikums übrigens als Jury und dürft die Wort-Poet*innen auf der Bühne mit bewerten.

Zeise Kinos | Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg | 14. Januar ab 22.30 Uhr | Mehr Infos

 

7. Flohdom auf der Bahrenfelder Trabrennbahn

Jetzt mal ehrlich: Klar, das Wetter ist trist und oft auch nass in diesem Januar, aber stöbern, feilschen oder auch einfach nur bummeln macht doch trotzdem Spaß, oder? Wie gut, dass diesen Samstag der Flohmarkt auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld stattfindet! Seit über zehn Jahren werden hier auf einer großen Fläche allerlei Krimskrams, Second-Hand-Kleidung und richtige Vintage-Schätze angeboten. Vor Ort herrscht durchgehend Maskenpflicht und einen Schnelltest vor dem Besuch zu machen, schadet natürlich auch niemandem.

Flohmarkt Trabrennbahn Bahrenfeld | Luruper Chaussee 30, 22761 Hamburg | 15. Januar, 7–15 Uhr | Mehr Infos

8. Moonlight Chill im Planetarium erleben

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Obwohl das große, eindrucksvolle Gebäude im Stadtpark kaum zu übersehen ist, vergessen wir manchmal, welche tollen Shows im Hamburger Planetarium laufen: Dieses Wochenende könnt ihr unter anderem die Show "Moonlight Chill" bestaunen, eine audiovisuelle Reise mit Chillout-Musik, die zum Entspannen und Staunen einlädt. Tickets bekommt ihr ab 7,50 Euro.

Planetarium Hamburg | Linnering 1, 22299 Hamburg | Dienstag: 9–20 Uhr, Mittwoch und Donnerstag: 9–21 Uhr, Freitag: 9–22 Uhr, Samstag: 12–22 Uhr, Sonntag: 10–20 Uhr | "Moonlight Chill" läuft am 16. Januar um 19 Uhr | Mehr Infos

9. Und Action: Hamburgs Filmgeschichte kennenlernen

© Set-Foto: Gegen die Wand, 2004, Wueste Filmproduktion, Foto: Kerstin Stelter

Hamburg ist nicht nur bekannt für Reeperbahn, Hafen und hanseatische Gelassenheit. In „Close-up. Hamburger Film- und Kinogeschichten“ könnt ihr auf Zeitreise gehen und die mehr als 125 Jahren alte Geschichte rund um Filme, Kinos, Regisseur*innen und Drehkulissen kennenlernen, die in der Hanstestadt stattgefunden hat.

Altonaer Museum | Museumstraße 23, 22765 Hamburg | bis 18. Juli 2022 | Montag, Mittwoch bis Freitag 10–17 Uhr; Dienstag geschlossen; Samstag bis Sonntag 10–18 Uhr | Eintritt regulär 8,50 Euro, ermäßigt 5 Euro, freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren | Mehr Info

10. "Spencer" im Studio Kino sehen

© Studio Kino Facebook

Das Studio Kino in der Bernstorffstraße macht, was viele kleine Kinos nicht machen: nämlich Blockbuster spielen. Hier laufen die großen Hollywood-Streifen in entspannter, nachbarschaftlicher Atmosphäre. Es gibt frisches Popcorn zum guten Preis und Cola aus der Flasche, statt Massenware und verdünnter Sirup. Das macht das Studio Kino also schonmal ein ganzes Stück cooler, als die großen Kino-Ketten. Und noch dazu riecht das gesamte Viertel bei Kino-Öffnung nach Popcorn. Schön ist das! Zurzeit könnt ihr das ganz neu erschienene Drama "Spencer" im Studio Kino sehen: Regisseur Pablo Larraín porträtiert darin das spannende Leben der Prinzessin von Wales, ehemals Diana Spencer, gespielt von Kristen Stewart.

Studio Kino | Bernstorffstraße 93-95, 22767 Hamburg | Je nach Vorstellung | Mehr Infos

11. Café, Bar und Destille in einem: das Drilling

Drilling | © Andreas Baur

Dass sich im roten Backsteindschungel Bahrenfelds ein Ort befindet, der den schönen Dingen des Alltags frönt, ist zunächst schwer zu vermuten. Und dann betritt man das Drilling: hohe Decken, grüne Pflanzen, schummeriges Licht und bequeme Ledersessel. Der perfekte Ort für einen richtig guten Drink, aber auch tagsüber lässt sich hier hervorragend Kaffee trinken. Das Herz des Ladens schlägt im hinteren Raum: die kupferfarbene Destille, in der vom Obstbrand bis zum Wodka alles selber hergestellt werden kann! Ein Unikat in Hamburg!

Drilling | Friesenweg 4, 22763 Hamburg | Café: Montag – Samstag: 10–17 Uhr, Bar: Mittwoch – Samstag: 17–23 Uhr | Mehr Infos

Noch mehr Ideen für euer Wochenende

11 Dinge, die du in Hamburg im Winter kostenlos machen kannst
Kein Budget mehr nach den Feiertagen? Kein Problem, diese Dinge könnt ihr ganz umsonst im Hamburg unternehmen.
Weiterlesen
11 Winterspaziergänge, die euch die kalte Jahreszeit versüßen
Auch an kalten Wintertagen lohnt es sich, rauszugehen: Erst Recht, wenn ihr einen dieser 11 tollen Winterspaziergänge unternehmt.
Weiterlesen
Weiterlesen in Stadt