11 tolle Hofläden in und um Hamburg

Wirklich regional und nachhaltig einkaufen ist nicht so einfach, macht aber Spaß und ist cool. Eine echte Alternative zu den Bioabteilungen der großen Supermarktketten sind Hofläden. Hier könnt ihr frisches Fleisch oder Obst und Gemüse, meist direkt vom Feld nebenan, kaufen. Und weil ihr damit nicht nur leckeres Essen kochen könnt, sondern auch die lokale Landwirtschaft unterstützt ist das einfach klasse. Wir haben euch 11 tolle Hofläden in und um Hamburg herausgesucht.

1

© Scott Warman via Unsplash Traditionelle Molkereiprodukte im Hofladen Neun Linden

Hier gibt es alles, was euer Bio-Herz begehrt: Frische Backwaren, Molkereiprodukte, Eier, Käse und so weiter. Alle Produkte stammen vom eigenen Hof oder von Höfen aus der Umgebung. Das Fleisch könnt ihr bestellen und es kommt von den hofeigenen Galloway-Rindern.

  • Hofladen Neun Linden
  • Billwerder Billdeich 480, 21033 Hamburg
  • Dienstag-Samstag: 08:00-18:00Uhr, Sonntag: 12:00-18:00Uhr
  • Mehr Info
2

© Kattendorfer Hofladen Bio in der Schanze: Der Kattendorfer Hofladen

Die Kattendorfer Hofläden gibt es in mehreren Stadtteilen in Hamburg, haltet einfach mal die Augen auf, wenn ihr durch eurer Viertel schlendert. Die genannten Hofläden gehören zu einem etwas größeren Projekt, nämlich dem der "Solidarischen Landwirtschaft Kattendorfer Hof" – Hier könnt ihr sogar Mitglied werden. Als Mitglied könnt ihr euch stets euren Ernteteil im jeweiligen Laden bei euch um die Ecke abholen, als Nicht-Mitglied seid ihr natürlich auch herzlich willkommen, müsst aber ganz normal einkaufen. Das Kattendorfer Hofgelände bietet sowohl Menschen, als auch Tieren ein Zuhause und zeichnet sich durch seinen nachhaltigen Ackerbau aus.

3

© Elijah Hail via Unsplash Pferde streicheln beim Hofladen am Stüffel

Seit über 30 Jahren gibt es den Biohof am Stüffel in Bergstedt nun. Zum einen baut das Hofteam hier Gemüse nach biologisch-dynamischen Richtlinien an, zum anderen bietet es auf seinen großen Grünflächen kleinen Herden von Galloway Rindern und Pferden ein Zuhause. Das Coolste kommt aber noch: Im Mittelpunkt des Konzeptes stehen Menschen mit Förderbedarf. Sie bekommen die Möglichkeit zum Arbeiten und zum Lernen in Gartenbau und Landwirtschaft. Die wichtigsten Anlaufpunkte für euch hier: Der Gärtnerhof und der Hofladen – hier gibt’s nämlich das geerntete Gemüse zu kaufen.

4

© Megan Hodges via Unsplash Bio erleben auf dem Gut Wulksfelde

Auf dem Gut Wulksfelde gibt es neben den Leckereien im Hofladen noch ziemlich viele andere coole Sachen zu erleben: Märkte, Hofführungen, Eigenernte, Kinderführungen und Spaziergänge im Tiergarten – eben Bio erleben. Im Hofladen findet ihr auch alles, was euer Herz begehrt: Regional, Bio, Vegan, Kosmetikartikel und sogar Alkohol – worauf wartet ihr? Schnappt eure Jutebeutel und auf geht's. Wer vom Einkaufen dann erschöpft ist – der geht in der Gutsküche etwas essen. Natürlich genauso bio und nachhaltig, wie die gekauften Tolligkeiten!

5

© Clint McKoy via Unsplash Unverpackt Einkaufen im Hofladen des Gut Wulfsdorf

Passend zum Gut Wulfsdorf darf natürlich der Hofladen nicht fehlen. Hier wird getreu dem Motto „Einkaufem am Ursprung“ gehandelt. Ihr bekommt Getreide, Kartoffeln und Gemüse aus eigenem Anbau. Außerdem gibt es Fleisch von wirklich glücklichen Tieren – ebenfalls aus eigener Aufzucht und Haltung. Aber: Neben ihren eigenen Erzeugnissen bietet der Hof ein großes Sortiment fremder Bioprodukte an, die sie natürlich ebenfalls auf ihre Qualität geprüft haben. Bio muss auch nicht immer gleich teuer sein, das beweist der Hof mit seinem 365-Tage-Niedrigpreisangebot mit 75 Artikeln des täglichen Bedarfes. Ihr neustes Projekt: Unverpacktes Einkaufen. Wenn das mal nicht Bio Next Level ist.

6

© Kattendorfer Hofladen Hofprodukte und hochwertige Bio-Lebensmittel im Kattendorfer Hofladen Eimsbüttel

Im Jahr 2006 eröffnete der Kattendorfer Hof, der 35 km außerhalb von Hamburg liegt, den Hofladen in Eimsbüttel. Jeder kann im Hofladen einkaufen und regionales, frisches Obst und Gemüse kaufen oder hochwertige, ausgewählte Bio-Lebensmittel. Natürlich gilt auch hier wie bei den anderen Hofläden des Kattendorfer Hofs: Als Mitglied der solidarischen Landwirtschaft könnt ihr einen Ernteanteil bekommen und ihn hier vor Ort abholen.

7
Deichgrün Wilhelmsburg Hamburg Bioladen

© Maria Anna Schwarzberg Wissen wo es herkommt im Bio-Höfeladen Timmermann/Sülldorf

Im Bio-Hofladen Timmermann/Sülldorf könnt ihr bei jedem Produkt erfahren, wo genau es herkommt- und das meiste kommt von Höfen aus dem Norden. Der Schwerpunkt des Naturkost-Sortiments liegt auf Regionalität und Frische und alle Produkte sind 100% Bio. Wenn ihr Mitglied im Hofläden Club werdet, kauft ihr sogar dauerhaft günstiger ein. Und das beste: Ihr dürft verkosten und probieren.

8

© Megan Hodges via Unsplash Lebensmittel und Blumen kaufen im Hofladen Stender

Ein Hofladen für alles: Biolebensmittel, Hanfprodukte, Marmeladen, Käse, Dekorationsartikel, kleine Geschenke und Schnittblumen. Auch wer auf der Suche nach einem besonderen Wein oder Secco ist wird hier fündig. Der Stender Hofladen hat einiges zu bieten.

 

9

© Imke Wrage Demeter einkaufen in der Gärtnerei Sannmann

In der Gärtnerei Sannmann könnt ihr all das schnabulieren, was sich den Qualitätsstempel „Demeter“ redlich verdient hat. Von Fleisch, über Milchprodukte bis hin zu Gemüse und Samen – hier gibt es wirklich alles was das Herz begehrt. Die Leckerein könnt ihr nicht nur vor Ort kaufen, sondern auch Online und noch besser: Ihr könnt sogar ein Gemüse-Abo abschließen und Gutscheine verschenken. Da bleibt kein Magen leer.

10

© Kattendorfer Hofladen Solidarische Landwirtschaft im Kattendorfer Hofladen Barmbek

Dieser Hofladen in Barmbek gehört auch zum Kattendorfer Hof. Hier könnt ihr regionale Produkte kaufen, es gibt eine eigenen kleine Kühlkammer für das frische Obst und Gemüse, die Milchprodukte und Fleischwaren und frische Backwaren. Einkaufen macht hier wirklich besonders Spaß. Wenn ihr vom Konzept begeistert seid, könnt ihr Mitglied der solidarischen Landwirtschaft Kattendorfer Hof werden und Ernteanteile erhalten, die ihr dann regelmäßig im Hofladen abholen könnt.

11

Einkaufen im Hofladen auf dem Cassenshof

Der Cassenshof ist ein echter Familienbetrieb. In ihrem Hofladen setzen sie besonders auf Saisonalität, Regionalität und Nachhaltigkeit und wollen jeder Jahreszeit das beste abgewinnen. Das verkaufte Obst und Gemüse stammt aus der unmittelbaren Region, im Winter werden allerdings ein paar Ausnahmen gemacht. Dabei wird jedoch auch nach bestem Wissen und Gewissen selektiert.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!