Wild ohne Fleisch - bei der VeggieWorld in Hamburg

Gesünder leben, weniger dies, weniger das - sobald man sich mit der eigenen Ernährung auseinandersetzt, taucht eine Beschränkung nach der anderen auf. Warum? Sicher ist, dass wir uns in einer Welt des Fleisches befinden, auch der 20. Smoothie-Laden in Kreuzberg oder Ottensen hat daran noch nicht wirklich etwas geändert. Weil sie es selbst nicht kannten haben, brachten wir von unseren Eltern ja auch hauptsächlich Gerichte gelernt, die in irgendeiner Form Fleisch enthalten und sicher ganz weit von vegan entfernt sind. Mit den Folgen, dass wir, wenn wir unsere Ernährung fleisch- oder tierlos gestalten wollen, kaum geile Gerichte und Veggie-Zutaten kennen. Das macht besonders den Anfang schwer - auch wenn man nicht ganz, sondern nur teilweise auf Fleisch verzichten will.

© VeggieWorld

Keineswegs ins Gras beißen

Dabei gibt unendlich viele Möglichkeiten, sich köstlich vegetarisch oder vegan und obendrein gesund zu ernähren. „Gerade Fleischesser wissen vielleicht gar nicht, welche unglaublichen Möglichkeiten die vegane Küche bietet. Genau das ist unser Ansatz: Nicht überreden, sondern überzeugen.“, sagt Wellfairs Geschäftsführer Hendrik Schellkes. Deshalb ist die VeggieWorld, die vom 17-19. März in der Stoffmesse Hamburg-Schnelsen stattfindet, eine Veranstaltung für alle - auch Fleischesser, Flexitarier und Blumenpflücker. An zahlreichen Ständen bietet sich euch die Möglichket, neue Gerichte und Zutaten zu entdecken und diese auch direkt mit nach Hause zu nehmen, falls ihr wollt.

Nicht nur futtern, auch was lernen

Die VeggieWorld versteht sich nicht nur als klassische Food-Messe, sondern Ort des Austauschs. Deshalb finden in zwei Tagen zahlreiche Veranstaltungen statt, bei denen die Futterwunder Björn Moschinski, Lea Green und Anna-Lena Klapp ihre Kochlöffel schwingen. Das volle Infotainment wartet bei zahlreichen Vorträgen und Diskussionsrunden auf euch, unter anderem mit Attila Hildmann am Sonntag um 12 Uhr - was, wann und wo euch außerdem erwartet, könnt ihr auf der VeggieWorld-Website nachlesen.

Also, auf nach Schnelsen am Wochenende!

VeggieWorld |18.-19. März, 2017 | Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr | Tickets: Im Online-VVK: 10 Euro, Tageskasse: 12 Euro / 10 Euro Ermäßigt, Kiner bis 14 Jahre frei | Mehr Infos

Dieser Beitrag wurde von VeggieWorld gesponsert

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden: