11 Orte, an denen du dich wie in Italien fühlst

Jeder braucht ihn: Den Italiener des Vertrauens. Wo es immer die Lieblingspasta und ein großes Glas Wein gibt und die familiäre Atmosphäre direkt die Stimmung hebt. Da hat Hamburg einiges zu bieten! Richtig italienisch ist natürlich auch eine Gondelfahrt und eine gute Flasche Chianti - der perfekte Plan für einen Sonntag mit der Mamma, deinem Freeeeeeeeedeeeeriiiiiico oder der Maria. Weitere Tipps für Italien-Feeling in der Hansestadt folgen jetzt:

1

© Andreas Baur Mit Café und Gondel: Bootshaus Barmeier

Das Bootshaus Barmeier ist kein klassisches Bootshaus: Hier könnt ihr euch mit der Gondel von der einzigen Gondolierin Deutschlands durch die Kanäle schippern lassen. Im angrenzenden Garten-Café dürft ihr die Mittagssonne genießen oder euch den Sonnenuntergang bei einem Feierabendbier anschauen. Ein wunderbares Idyll in der Hansestadt.

2

© Andronaco Hafencity via Facebook Italien ohne Ende bei Andronaco

Italienische Köstlichkeiten für Zuhause müssen nicht zu völlig überteuerten Preisen bei Real in der Exotikecke gekauft werden. Bei Andronaco in der Hafencity findet man seit 2015 eine gute Auswahl italienischer Produkte. Wer mag, kann sich seine Pizza aber auch im dazugehörigen Lokal schmecken lassen und als Nachtisch eine Kugel italienisches Eis verspeisen. Die Filiale in der Hafencity ist eher übersichtlich aber sehr muckelig, wer die volle Auswahl Pasta, Olivenöl und Fisch braucht, besucht die Filiale in Bahrenfeld oder Billbrook.

3

© Unsplash | CC BY 0 Spaghetti mit Parmesan und Trüffeln im Pane e Tulipani

Schon bei dem Gedanken an die Spaghetti mit Parmesan und Trüffeln läuft uns in der Redaktion das Wasser im Mund zusammen. Denn die sind im stylishen Pane e Tulipani einfach grandios! Aber auch die anderen Gerichte auf der Karte können sich durchaus sehen lassen: Fisch, Fleisch und Pasta in vielen frischen Variationen – Pizza sucht man hier allerdings vergeblich. Neben dem tollen Essen das Beste an dem Laden: am Wochenende sorgt ein DJ ab späterer Stunde für lässige Baratmosphäre!

4

© Anna Nguyen Abschalten im Treppenviertel Blankenese

Hamburg hat einiges zu bieten, Hügel und Berge gehören da eher weniger dazu. Das Treppenviertel liegt jedoch an einem dieser wenigen Höhen der Stadt. Schicke Häuser, verwinkelte Ecken, ein Blick auf die Elbe und zu später Stunde dann auch keine Menschenmassen mehr. Feierabendbier aufmachen und den Blick auf den großen Fluss genießen.

5

© Laura Seidlitz , Unsplash | CC BY 0 Espresso trinken bei Due Baristi

Due Baristi ist zwischen Altona Nord und Eimsbüttel beheimatet. Durch die dunklen Stühle und die kleinen runden Marmortische fühlt man sich umgehend an ein Café in Bella Italia oder Paris erinnert. Due Baristi röstet nicht selbst und bezieht seinen Kaffee dem Ambiente entsprechend, von „Izzo“, einem italienischen Großröster. Somit erwartet einen hier ein sehr dunkel gerösteter Espresso Blend. Die Crema ist spitze und das Ambiente tut sein übriges. Schön, unverhipstert, lecker.

6
Gondola Hamburg Venedig

© Maria Anna Schwarzberg Italien-Feeling im Restaurant Zur Gondel

Hamburg wird auch das Venedig des Nordens genannt. Liegt an den vielen Gewässern und Brücken. Obwohl, wenn man es genau nimmt, mogelt Hamburg: Hier zählen nämlich auch die Schilderbrücken der Autobahnen als Brücken. Naja, macht ja nichts. Für die ordentliche Portion Venedig–Feeling müsst ihr allerdings schon ziemlich tief in die Tasche greifen. Eine Überlegung ist es trotzdem wert: In den sicheren Händen eines Gondolieres oder einer Gondololiera gleitet ihr in einer wunderschön verzierten, knapp 11 Meter langen, original venezianischen Gondel über die Alster und ihre Kanäle. Vielleicht bekommt ihr ja auch ein Ständchen zu hören, fast wie in Bella Italia!

7
Schulterblatt-Hamburg-Cornern

© Michelle Weyers Chillen am Schulterblatt

Am Wochenende könnte man meinen, hier gäbe es was umsonst. Ab und zu muss man sich nämlich durch die Menschenmasse drücken, um an seinen Cocktail oder die Weinschorle zu kommen. Mit einem Stück Pizza und dem Vino in der Hand fühlt man sich direkt ein bisschen wie im szenigen Navigli in Mailand.

8

@ Isabel Rauhut Mittagstisch im Supermercato Italiano

Der Supermercato ist, wie der Name schon verrät, ein typischer italienischer Tante Emma Laden, der zur Freude der Schanzenbewohner ein tolles Sortiment hat. Doch die gefüllten Regale sind nicht das einzige Besondere am Supermercato, es gibt auch einen sehr feinen Mittagstisch.

Zum Bestellen geht ihr an den Tresen und sucht aus den an die Tafel geschriebenen Gerichten das Mahl euer Wahl aus - der Mittagstisch geht hier übrigens bis 16:00 Uhr. Im Kühlschrank gibt es das passende Getränk, ob klassischer Softdrink oder italienische Spezialität, dazu. An der Kasse im Eingangsbereich wird dann gezahlt - vielleicht noch 10 Kilo Schinken und 'ne Flasche Rotwein dazu?

9

© Marie Darmstädter Italian-Vegetarian futtern im La Monella

Dieses wunderbar typisch süditalienische Restaurant ist bestens für Anlässe geeignet, an denen man anderen oder einfach sich selbst etwas Feines gönnen will. Die Karte von Hamburgs erstem vegetarischen Italiener bietet verschiedenste Vorspeisen, schön angerichtete Pasta-, Pizza- und Risotto-Variationen und bewegt sich preislich zwischen 5 und 15 Euro. Neben klassischen italienischen Gerichten, bieten die Köche tägliche, saisonale Kreationen an. La Monella ist von innen gemütlich, dabei schick-elegant und punktet zudem mit einer großzügigen sonnigen Terrasse. Auch vegane Speisen sind zu finden oder können auf Wunsch zubereitet werden. Ein toller Spot für etwas “dekadentere” Momente.

10

© Shutterstock Herzlich und lecker essen in der Trattoria Anna e Luciano

Die gemütliche Trattoria in Barmbek bietet das, was man sich von einem Besuch in einem Italienischen Restaurant erhofft: herzlicher Service, leckeres Essen und rot-weiß karierte Tischdecken. Während Luciano in der Küche seine Gerichte kreiert, bedient seine Frau Anna die Gäste im Restaurant und im Sommer auch auf der kleinen Terrasse. In der Trattoria Anna e Luciano kommen immer wechselnde Gerichte auf die Speisetafel, wer nach 08/15 Speisen und Pizza sucht ist hier falsch. Stattdessen gibt es tolle Fisch- und Fleischgerichte und leckere Antipasti. Übrigens, der Geheimtipp in der Hellbrookstraße ist begehrt, also lieber reservieren!

11

© Castel Cosimo Sehr guten Chianti kaufen bei Castel Cosimo

Bei Castel Cosimo findet man italienische Weine, Spirituosen und Spezialitäten. Neben den Klassikern wie zum Beispiel Barolo oder Chianti, findet man hier sehr viele autochthone Weine; sprich Rebsorten, die es nur in Italien gibt und weitgehend unbekannt sind. Darüber hinaus gibt's auch eine große Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten wie Trüffel (saisonbedingt), Olivenöle und Parmaschinken.

Sags deinen Freunden: