11 ehrliche Imbisse in Hamburg

Fernab von Thymian-Mayo und Black-Bean-Patties gibt es in Hamburg immer noch die kleinen und unscheinbaren Läden, die mit Frikadelle und Friteuse dem Food-Hype aus dem Weg gehen. Was sich für die Einen nur nach ungesundem Essen in anspruchslosem Ambiente anhört, ist für die Anderen geballte Bodenständigkeit in einer kleinen Welt, die authentischer nicht sein könnte. 11 Loblieder auf Hamburger Imbissbuden singen wir dir in diesem Guide.

© Andreas Baur

1
Für den großen Hunger: Mini-Grill

Standhaft zwischen zwei 6-Stöckigen Häusern befindet sich der Mini-Grill, der seinem Namen alle Ehre macht. Mehr als ein kleiner Tresen und gerade genug Platz zum Stehen passen nicht in den schon seit 50 Jahren bestehenden Imbiss. Aber das ist auch nicht nötig, um mit seinen Grill-Hähnchen, die im Schaufenster ihre Runden drehen, zu überzeugen. Dazu eine Portion Pommes oder den hauseigenen Gurkensalat und der Tag ist dein Freund.

© Franziska Simon

2
Klassiker auf St. Pauli: Kleine Pause

Für viele Kiezgänger und Partypeople am Grünen Jäger immer den kleinen Fußweg wert: Die Kleine Pause – der Imbiss-Evergreen im Viertel. Neben Hähnchen und Bratwurst und allem, was die Imbisskultur verlangt, kann man sein Gericht auch durch Bier vom Fass ergänzen oder sich den ersten Cocktail wie einen unverschämt günstigen Caipi gönnen. Die Kleine Pause bereitet euch in jedem Fall bestens auf eine lange Nacht vor und ist am Morgen sogar noch gegen den Kater am Start.

© Martyna Rieck

3
Günstig und gut: Oma's Apotheke versorgt uns mit Schnitzel und Bier

Vor allem bei Studierenden und Freund*innen des günstigen Genusses beliebt: Oma's Apotheke, direkt gelegen an der S-Bahn Station Sternschanze. Sowohl zum Frühstück, als auch zum Mittagessen oder Feierabendbier könnt ihr hier her kommen. Der Aperol Spritz kostet nur unschlagbare 4,90 Euro und einen Biertower könnt ihr euch am Samstagabend auch genehmigen. Sicherlich nicht das hippeste Ambiente, aber immer verlässlich lecker und preiswert!

© Andreas Baur

4
Nicht nur für Nachtschwärmer: Lucullus

Was ist schon ein 08/15 Burger von den umliegenden Fast-Food-Kette gegen eine Riesen-Currywurst? Gar nichts! Denn bevor du dich auf deiner nächtlichen Reise über den Kiez für das einfachste entscheidest, nimm lieber eine Portion Pommes bei Lucullus oder eine der herzhaften Frikadellen. Der Laden, der nachts mehr nach einem Karussell als nach einem Imbiss aussieht, könnte dich in deinem Brausebrand verwirren. Obacht!

© Andreas Baur

5
Imbiss bei Schorsch am Neuen Pferdemarkt

Am neuen Pferdemarkt prallen Welten aufeinander: Der direkt neben 187 Ink gelegene Imbiss bei Schorsch wird vermutlich der kleinste Imbiss Hamburgs, wenn nicht sogar der Welt sein, hat dafür aber von Bratwurst über Currywurst bis zur Schinkenwurst alles zu bieten. Was in anderen Imbissbuden die Pommes sind, ist hier der hausgemachte Kartoffelsalat, der schmeckt wie bei Muddern. Die Currywurst (für viele die beste der Stadt), wird natürlich mit hausgemachter Soße serviert, die ordentlich Schärfe hat! Go for it.

© Lisa Greis

6
Fast 24/7 geöffnet: Erika's Eck

Vom Taxifahrer bis zum trinkfreudigen Nachtschwärmer kann man hier auf jede erdenklichen Menschen treffen. Erika's Eck hat zu wirklich abenteuerlichen Zeiten geöffnet, von denen der*die ambitionierte Imbissbuden-Besucher*in nur profitieren kann. Als alteingesessener Laden, der mehr Kneipe als Imbiss ist, könnt ihr hier ein Bierchen oder Käffchen trinken oder euch für Leckereien wie Currywurst, Schnitzel, belegte Brötchen oder sogar Rumpsteak entscheiden. Erika lässt euch nicht hungrig zurück!

© Andreas Baur

7
Klein aber fein - Lütt'n Grill

Harry Schulz, bekannt aus dem Sat.1 Frühstücksfernsehen hat seit nun mehr als 20 Jahren seinen Lütt'n Grill an der Max-Brauer-Allee. Neben prominentem Inhaber bietet der Laden auch Schnitzel, Wurst und Hähnchen, die ihr entweder to go oder euch auf den Hockern reinhauen könnt. Viel Platz gibt's nicht - nicht umsonst heißt dieser wirklich stilechte Laden Lütt'n Grill.

© Andreas Baur

8
Schlemmen im Mittagstisch-Imbiss-Grill

Wie der Name schon vermuten lässt, bietet der nette Herr hinter der Theke einen Mittagstisch, der sich sehen lassen kann. Von Spargel über Hackbraten bis Sauerfleisch bekommst du hier mehr als nur die üblichen Gerichte. Die Speisekarte ist preislich völlig im Rahmen - wem der Mittagstisch nicht reicht, kann ab 15 Personen (oder bei wirklich großem Hunger) den hauseigenen Partyservice nutzen.

© Andreas Baur

9
Fast wie bei Dittsche: Eppendorfer Grillstation

Spätestens wenn du den Laden betrittst, merkst du, dass Dittsche im WDR keinen Greenscreen nutzt. Denn der kultige Imbiss aus der Serie ist eigentlich die Eppendorfer Grillstation am Eppendorfer Weg und bietet dir neben den obligatorischen kulinarischen Finessen der Hamburger Imbiss-Landschaft auch einen vegetarischen Burger und für Freunde der süddeutschen Küche sogar Leberkäse.

© Andreas Baur

10
Nicht nur an Spieltagen: Essen im Shuttle Imbiss

Der Shuttle Imbiss, direkt an der S-Bahn-Station Stellingen gelegen, sollte für Fans des HSV kein unbeschriebenes Blatt sein, denn der direkt auf dem Weg zum Stadion gelegene Laden versorgt den geneigten Fußballfan nicht nur mit Wurst, sondern auch mit eiskaltem Dosenbier. Wer sich auch unabhängig von Fußball mal nach Stellingen verirrt, sollte sich lieber für eine Krakauer, statt für ein Franzbrötchen aus den hiesigen Bäckereien entscheiden.

© Andreas Baur

11
Grill-Stübchen an der Fruchtallee

Wer auf Bratkartoffeln und Spiegelei steht, dem sei das Grill-Stübchen in Eimsbüttel ans Herz gelegt. Unweit der U-Bahn-Station Emilienstraße befindet sich der kleine Laden, der Kartoffeln in allen erdenklich Variationen anbietet. Wer die norddeutsche Interpretation des Schnitzels probieren möchte, kommt an dem Schnitzel "Holstein" nicht vorbei, dazu gibt's Spiegelei und natürlich Erbsen und Wurzeln.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite