5 Weihnachtsfilme, auf die du dich wieder freuen kannst

© Rodion Kutsaev, CC0

Alle Jahre wieder – der Streit um den besten Weihnachtsfilm. Die einen schwören auf den kleinen Lord, die anderen auf den Grinch. Jeder hat vermutlich seinen ganz persönlichen Favoriten wenn es um den Film geht, der mit jeder Szene das Weihnachtsgefühl langsam auf Level 10 katapultiert. Wir haben unsere Top 5 zusammengesammelt – und als Special gibt es einige der Kult-Streifen sogar auf großer Leinwand anzuschauen. Also heizt den Kakao auf, holt die Plätzchen raus und macht es euch gemütlich!

1. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Der Klassiker. Wer erinnert sich nicht daran: Das Fernsehprogramm mit dem Marker an den Weihnachtstagen durchforsten und jede Spielzeit hervorheben. Das Märchen läuft dreimal am Tag – dann wird es auch dreimal geguckt! Wer Lust hat, die Geschichte von Aschenbrödel einmal auf großer Leinwand zu genießen: Das B-Movie in der Brigittenstraße 5 auf St. Pauli zeigt den Film am 17.12. um 17:00 Uhr und am 22.12 um 19:00 Uhr.

Natürlich haben wir auch die Fernsehspielzeiten für euch parat: Am 23.12. um 23.30 (WDR), am 24.12. unter anderem um 12.10 (ARD) und 20.15 (rbb) und am 25.12. um 10.15 (ARD). Auch Netflix und Amazon Prime haben das Märchen im Programm.

2. Der Grinch

Grün, fies und genau das Richtige für alle, die Weihnachten eigentlich nicht so geil finden. Dafür aber Jim Carey. Seine Verkörperung der weihnachtshassenden Kreatur, die das Fest aller Bewohner von Whoville zerstören will, ist legendär. Übrigens muss man den Schauspieler für seinen Einsatz Tribut zollen: 92 Tage lang trug er die Maske des grünen Fieslings, fast 3 Stunden dauerte das morgendliche Auflegen. Das Entfernen wiederum war so schmerzhaft, dass Carey von einem Berater trainiert wurde, der CIA-Agenten auf Foltermethoden vorbereiten soll. Maske, äh, Hut ab vor so viel Einsatz.

Den Grinch gibt es auf Netflix und bei Amazon Prime zu streamen, sowie am Sonntag, 18.12., um 09:50 Uhr auf ZDF_neo zu sehen.

3. Charles Dickens Weihnachtsgeschichte

Die Geschichte vom hartherzigen Ebenezer Scrooge und den drei Geistern der Weihnacht ist natürlich Kult – nur in welcher Version? Die einen schwören auf den Klassiker von 1984, andere favorisieren "Die Geister, die ich rief" mit Bill Murray. Auch Mickey Mouse und die Muppets nahmen sich der Geschichte an. Egal welchen Film man nun am meisten liebt – die Verwandlung des Scrooge in einen herzlichen Mitmenschen gehört einfach zu den Top Weihnachts-Stories.

Im Abaton und in den Cinemaxx-Kinos könnt ihr übrigens an folgenden Daten die Version der Augsburger Puppenkiste angucken: Abaton 14.12, 15:00 Uhr, Cinemaxx Dammtor 18.12. 11:oo Uhr, Cinemaxx Harburg 18.12., 12:00 Uhr, Cinemaxx Wandsbek 18.12., 12:30 Uhr.

 

4. Tatsächlich...Liebe

Hugh Grant, Emma Thompson, Liam Neeson, Keira Knightley, Alan Rickman, Billy Bob Thorton, Colin Firth... Der Episoden-Film "Tatsächlich...Liebe" ist DIE romantische Antwort auf alle Weihnachtsfilme und trumpft mit einer Star-Besetzung auf, die es in sich hat. Der Film erfüllt sämtliche Klischees, trifft aber auch den einen oder anderen Nerv. Und zeigt, dass es in der stressigen Weihnachtszeit eben vor allem um eines geht: Tatsächlich...ganz schön viel Liebe.

Netflix und Amazon Prime streamen die Komödie und VOX zeigt sie am 26.12. um 20.15.

5. Kevin allein zuhaus'

...oder alleine in New York. Kevin und seine chaotische Familie, die ihn gerne mal in all dem Gewusel zu Weihnachten einfach vergisst, sind Kult. Auch wenn 25 Jahre später einiges eher gruselig als besinnlich erscheint: Zum Beispiel, dass Kevin-Darsteller Macaulay Culkin sich in den Sumpf der gefallenen Kinderstars einreihen kann oder der Bald-Präsident Donald Trump einen Cameo Auftritt hat. Trotzdem gehören die beiden Filme einfach zu Weihnachten wie klebrige Glühweintassen und zuckriger Stollen.

Im Fernsehprogramm laufen beide Filme hintereinander am 24.12. ab 20.15 auf Sat.1.

Sags deinen Freunden: