Diese neuen Restaurants und Cafés solltet ihr im Februar testen!

© Anissa Brinkhoff

Der laaaange Januar liegt hinter uns – und wir hatten viel Zeit um kulinarisch ins Jahr 2020 zu starten. Und wow, war das köstlich. Die Hamburger Gastroszene hat schon im ersten Monat des neuen Jahres einige tolle, neue Läden dazu gewonnen. Wir haben gefrühstückt, geluncht und sehr viel Kaffee getrunken. Waren in Ottensen, Eppendorf und Uhlenhorst unterwegs und haben fünf köstliche Entdeckungen gemacht. Hier solltet ihr im Februar endlich vorbeischauen!

1

© Café Goldherz Den ganzen Tag frühstücken im Goldherz

Am Kanal, an der Grenze Uhlenhorsts zu Hohenfelde, liegt ein neues kulinarisches Goldstück. Hier, in einem lichtdurchfluteten Raum kurz vor der Kuhmühlenbrücke, serviert Shanis mit Hilfe ihrer Geschwister den ganzen Tag über ein fantastisches Frühstück. Mit selbstgemachten Aufstrichen, Trüffel-Rührei, Kaffee aus der eigenen Hausmischung und ganz viel Herzlichkeit. Ein Lieblingsort, in dem man Stunden verbringen kann.

2

© Franzi Simon Asian Comfort-Food bei Momo Buns

Momo kennen und lieben wir schon für die köstliche Ramen. Aber die Jungs zaubern auch köstliches asiatisches Comfortfood, nämlich eine Hausnummer weiter bei Momo Buns. Da gibt es Korean Fried Chicken, Bulgogi Kimchi Fries – und natürlich Burger! Als Bun Baos im gedämpften Hefebrötchen oder als amerikanische Variante zwischen Brioche-Hälften mit asiatischem Twist. Dann gesellt sich zum Patty nämlich eingelegtes, asiatisches Gemüse, Koriander oder Chashu, köstlich-zarter Schweinebauch. Nomnom! Auch für Vegetarier*innen gibt es eine köstliche Alternative, also hin da!

3

© Franzi Simon Blumen, Kaffee und Kuchen bei Pflanz Kafka

Spaziert man durch Ottensen abseits des Zentrums rund um den Spritzenplatz, wird es allmählich immer ruhiger. Für einen guten Kaffee muss man erst ein Stück laufen – bis jetzt! Denn im Othmarscher Kirchenweg haben Lisa und Anton in einem alten Gemüse- und Obstgeschäft mit gestreifter Markise das Pflanz Kafka eröffnet. Wie der originelle Name schon verrät, gibt es hier zum einen Blumen,Vasen und Pflanzen zu erstehen – und während man stöbert, bekommt man einen guten Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen serviert!

4

© Anissa Brinkhoff Italienische Gemütlichkeit im Caffè 57 ½

Durch die hohe Glastür tritt man in das helle Café und Deni grinst schon über die Kaffeemaschine rüber: Er ist hier zuständig für alles flüssige, während seine Freundin Lucia in der winzigen Küche im Untergeschoss die leckersten Gerichte zaubert. Ihre Meisterwerke sind ihre Stullen: Auf Brot von der Bäckerei Gaues gibt es auf der Burrata-Stulle Oliventapenade, marinierte Cherrytomaten, Burrata und Basilikum oder die Avocado-Stulle mit Frischkäse, Avocado, hausgemachtem Basilikumpesto und Kresse. Für alle Süßen unter euch werden Waffeln frisch gebacken! Die beiden verzichten auf Plastik und einige Zutaten kommen sogar von den Feldern von Lucias Familie aus Apulien. Molto bene!

5

Handgerösteten Kaffee trinken im Hanseatic Coffee Roasters!

Kaffee-Liebhaber*innen Hamburgs, wir präsentieren euch ein neues Mekka! Und zwar abseits der üblichen Routen – nämlich in Bahrenfeld. Hier werden bei den Hanseatic Coffee Roasters die Kaffeebohnen handgeröstet und es gibt immer wieder andere Sorten zu probieren. Denn der Kaffee wird in geringen Mengen eingekauft – das garantiert Abwechslung!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!