11 schöne Nichtraucher-Bars in Hamburg

Manchmal möchte man die eigenen Klamotten nach einer durchzechten Nacht nicht nur waschen, sondern lieber wegschmeißen: von Socken bis Schal – alles riecht nach Qualm und die folgenden Stunden würdet ihr am liebsten unter der Dusche verbringen. Wir haben für euch elf Nichtraucher-Bars herausgesucht, mit denen ihr auf das nächste Wochenende vorbereitet seid.

© Stella Bruttini

1
Cocktails schlürfen und wie Picasso malen in der Bohemian Bar

Die wohl verrücktesten Drinks, die wir in unserem Leben je getrunken haben, stammen aus einer richtig coolen Bar in der Deichstraße: The Bohemian. Hier erwarten euch unter anderem Cocktails, mit denen ihr MALEN könnt, eine riesige Lego-Landschaft, mit der ihr während des Trinkens spielen könnt und noch viel mehr. Dazu erwartet euch ein schöner Ausblick auf die wunderschöne historische Straße und ein paar köstliche Snacks, die zu den Drinks gereicht werden.

© Daniel Dittus

2
Buntes Publikum trinkt in der Pony Bar

In der Pony Bar könnt ihr von früh bis spät Kaffee, frischen Ingwertee trinken und leckeren Kuchen essen. Wenn der Abend näher rückt, kann man sich dann auch schon mal ein Alster oder eine Weinschorle genehmigen. Irgendwann zur späteren Stunde, wenn dann auch der letzte Platz belegt wurde und vor dem Laden eine ordentliche Traube an Menschen steht, gehen dann immer mehr Bier, Wein und richtig gute Drinks über den Tresen. Dann wird die Pony Bar erst richtig zur Bar, die Musik wird aufgedreht und das Licht gedimmt, lautes Geschwafel liegt in der Luft. Viele Student*innen und junge Menschen kommen nach ihrem Feierabend hier her. Außerdem finden in der Pony Bar regelmäßig Kulturveranstaltungen statt, die ihr ganz kostenfrei besuchen könnt!

  • Pony Bar Allende-Platz 1, 20146 Hamburg
  • Montag: 9.30–0 Uhr, Dienstag und Mittwoch: 9.30–2 Uhr, Donnerstag und Freitag: 9.30–3 Uhr, Samstag: 14–3 Uhr
dripBAR Hamburg St. Pauli Bar Hafen
© Maria Anna Schwarzberg

3
Einzigartige Cocktails trinken in der dripBAR

In der dripBAR unten am Hafen, gleich am schönen Hein-Köllisch-Platz, bekommt man die fancy Drinks: Das Hochprozentige tropft im Slow-Drip-Verfahren stundenlang auf diverse Gewürze, um perfekt veredelt zu werden. In dieser Bar trinkt man keinen Alkohol, man nimmt – zumindest gefühlt – ein Fünf-Gänge-Menü zu sich. Ob ausgefallene Cocktails wie der Red Goat Margarita mit Rote Beete oder Klassiker wie Gin Tonic oder einen Espresso Martini – in der dripBAR geht getränketechnisch einfach alles!

© Anastasia Rastorguev

4
Ein Glas Wein zur Käseplatte trinken im Witwenball

Manchmal braucht man einfach mal einen richtig guten Wein, mit einer fantastischen Käseplatte oder wunderbares Steak-Sandwiches. Dafür kann man auch ruhig etwas mehr ausgeben. Aber keine Angst, für das Geld bekommt ihr hier auch wirklich die besten regionalen und frischen Produkte geboten! Am Ende ist hoffentlich noch ein Platz für ein Dessert, denn das Sorbet mit Schaumwein ist der absolute Burner! Also, wenn das Lokal mit seinem massiven Marmortresen mal nicht der perfekte Date-Spot (auch für sich allein) ist, wissen wir auch nicht weiter.

© Martyna Rieck | James McGinlay

5
Durchdachte Kreationen und eine Happy Hour der Superlative probieren in der Ba Nomu

Die Ba Nomu ist nicht zuletzt wegen des japanischen Einflusses und den kreativen Kreationen einzigartig: Während der "Sour Hour" am Donnerstagabend gibt es Sake Sour, Vermouth Sour oder den klassischen Whisky Sour für schlappe fünf Euro! Unbedingt probieren solltet ihr zudem den Espresso Martini, der für uns zu den besten der Stadt gehört. Dazu serviert werden euch Snacks, die auch vom Land der aufgehenden Sonne inspiriert sind – deftige Gyoza gefüllt mit Hähnchen und Sesam, oder Pulled Beef Taco mit eingelegtem Gemüse und Sriracha Mayo passen perfekt zu den durchdachten Drinks.

Wald-Hamburg-Neustadt-Bier
© Benedikt Ernst

6
Mitten in der Neustadt im Wald trinken

Achja, die Wald Bar! Perfekt gelegen am Großneumarkt ist sie Anlaufstelle für alle hippen Neustädter*innen oder welche, die es werden wollen. Kenner*innen trinken hier ein Tankbier und futtern dazu eine leckere Bio-Wurst. Wer reserviert, ergattert einen Tisch mit eigener Zapfanlage! Vor 20 Uhr gibt es zusätzlich eine Auswahl an warmen Speisen, danach nur noch kalte Brotzeit zum Frischgezapften. Hier verbringt ihr gemütliche Abende, denen dank hervorragender Auswahl die Bierschaumkrone aufgesetzt wird!

© Andreas Baur

7
Auf den bequemsten Barhockern der Stadt trinken im Rye & Dry

Für alle, die etwas Besonderes für ihr Date suchen: Eher schick gehalten, was aber nicht mit nobel und überheblich verwechselt werden darf, gehört das Rye & Dry zu den Drink-Institutionen der Stadt. Die Karte ist so aufgebaut, dass jede*r das richtige Wässerchen für Körper und Gaumen finden sollte: Whiskey, Gin, Wodka, Rum oder Tequila sind die fünf Basis-Spirituosen, aus denen man seinen Favoriten wählen kann. In jeder Kategorie gibt es eine kleine aber feine Auswahl an Drinks, in denen für alle der neue Lieblings-Drink zu finden sein sollte. Doch nichts gefunden? Barkeeper Ted hat im Oberstübchen einen unbegrenzten Schatz an Rezepten. Just ask! Wenn die Sonne lacht, könnt ihr eure Drinks auch vor der Tür direkt an der Bismarckstraße auf den schicken Bänken genießen.

© Malte Dibbern

8
Barkultur im Kleinen Phi

Befände sich im Duden neben dem Begriff "Barkultur" ein Foto, es würde wahrscheinlich das Kleine Phi zeigen. An der Feldstraße beheimatet, wird hier mit Qualität und Liebe zum Detail gelebt, was fantastische alkoholfreie und -haltige Cocktails und Longdrink-Klassiker wie Gin Tonic entstehen lässt. Reinkommen. Wohlfühlen. Abschalten. Auftanken.

© Lisa Greis

9
Auf Drinks und Snacks in der Collab Bar auf St. Pauli treffen

Hier hat sich jemand mit enormer Liebe zum Mixen viele gute Gedanken gemacht. Mixology-Größe Chloé Merz, ihr Collaborator André und das gesamte Team der Collab Bar beeindrucken hier alle Gemüter, egal ob mit oder ohne Alkohol! Unsere Favoriten? Der "Holy Moly" mit Wermut und einem Aperitif auf Weinbasis sowie Rhabarber und der alkoholfreie "Midnight Oasis" mit alkoholfreien Mezcals, Rosmarin-Bitters und Blaubeere sowie Lavendel-Kombucha. Das sind nicht nur Drinks, das sind wahre Kunstwerke! Dazu könnt ihr euch Snacks wie Tacos und Nachos von niemand geringerem als La Casita, unserem Taco-Dealer des Vertrauens, bestellen.

© Martyna Rieck

10
Sich durch exquisite Naturweine probieren und Mezze snacken im A wolf will never be a pet

Diese neue Weinbar in der Karolienstraße ist etwas ganz Besonderes, denn sie ist nicht nur die kleinste ihrer Art in ganz Hamburg, hier werden zudem ausschließlich Naturweine ausgeschenkt. An dem langen Tresen gibt es keine Sitzmöglichkeiten, doch das fördert die heimische Atmosphäre nur noch, denn hier kommt man beim Schlürfen und Snacken mit anderen Gästen und vor allem dem Mann, der hinter dem einzigartigen Konzept steht, locker und ungezwungen ins Gespräch. Latif kochte früher neben Tim Mälzer in der Bullerei und hat ordentlich Gastro- und Gaumenschmaus-Erfahrung, die er nun in seinen eigenen Laden steckt. Unbedingt die Mezze probieren und sich von dem Experten beraten lassen, welches Food das Meiste aus welchem Wein rausholt!

© Franzi Simon

11
Ein paar Drinks verhaften in der Reh Bar

Eine der sympathischsten Bars, die man im Hamburger Westen finden kann, ist die Reh Bar und damit eine echte Institution in Ottensen. Die Musik ist gerade so laut, dass man sich unterhalten kann, dazu bekommt ihr am Tresen von der mehr als großzügigen Karte alle Getränke nach eurem Gusto gemixt. Einen Raucherraum bietet der kleine Laden – der vielleicht nicht unbedingt für Gruppen geeignet ist – auch. Und im Sommer einen tollen Spot draußen, um die laue Nacht zu genießen.

Happy Weekend!

11 feuchtfröhliche Day Drinking Orte
Ihr wollt schon tagsüber anfangen, mit dem Good Life? Diese 11 Spots sind perfekt für freie Nachmittage und das erste Bier.
Weiterlesen
Die 21 besten Bars in Hamburg
Und wer nie genug Bar-Tipps haben kann, ist hier genau richtig, denn wir haben gleich 21 unserer Lieblinge hier gesammelt.
Weiterlesen
Zurück zur Startseite