Die besten 11 Cafés in Hamburg zum Frühstücken

Das Frühstück ist eine unserer drei Lieblingsmahlzeiten, höhö. Und gerade in diesem Jahr genießen wir es besonders, endlich wieder in hübsche Cafés gehen zu können, uns gemütlich (wenn möglich natürlich am liebsten in die Sonne) zu setzen und von freundlichem Personal mit den besten Leckereien verwöhnt zu werden. Hach, that's the life! Denn viel zu lange Zeit mussten wir darauf verzichten, die, wie man sagt, wichtigste Mahlzeit des Tages woanders als an unserem heimischen Esstisch zu verspeisen. Deswegen greifen wir jetzt beherzt zu, wenn uns schlotzige Spiegeleier, Brötchen und Stullen in Deluxe-Variante sowie süße Waffeln serviert werden und wir dazu Kaffee in unterschiedlichen Wachmacher-Kreationen schlürfen. Im besten Fall solltet ihr bei unseren aktuellen Favs vorher reservieren und euch über aktuelle Änderungen, insbesondere über die aktuellen Öffnungszeiten auf Instagram informieren. Hier kommen 11 Tipps für ein tolles Frühstück in Hamburg.

© Stella Bruttini

1
Den Frühstückshimmel betreten bei Instinct Coffee

In der Rentzelstraße, unweit vom Fernsehturm und zwischen Grindel und Schanze gelegen, findet ihr Instinct Coffee. Das kleine Café ist ein wahrer Interiortraum und serviert neben einem Instagram-tauglichen Look auch noch herrliches Frühstück. Nämlich zum Beispiel Grilled Cheese Sandwich, Shakshuka, Lachsbrot mit pochiertem Ei und das vielleicht beste Pistaziencroissant der Stadt. Dazu gibt es besten Kaffee und herrlichen Matcha – auf Eis oder mit hübscher Latte-Art. Achtung, am Wochenende kann es voll werden. Die Geduld lohnt sich aber!

© Franzi Simon

2
Den ganzen Tag lang Waffeln & Açaí Bowls snacken in der Nord Coast Coffee Roastery

Der Name schreit Kaffee, doch in der Nord Coast Coffee Roastery gibt es so viel mehr, das euch rund um die Uhr glücklich machen wird: richtig gute Quinoa-Bowls, Bio-Eier auf Avocadobrot, Açaí- und Matcha-Bowls und Waffeln mit Früchten direkt aus dem Himmel! Und dazu gibt es natürlich, wie der Name verrät, frisch gerösteten Kaffee, den ihr übrigens auch für die Kaffeemaschine daheim mitnehmen könnt.

© Stella Bruttini

3
Süßes & Herzhaftes auf den Tisch bekommen im Mynt Cafe

Im Mynt Cafe in der Lutterothstraße in Eimsbüttel werden Frühstücksträume wahr. Hier könnt ihr nicht nur super drinnen oder draußen sitzen, sondern auch Köstlichkeiten wie Sauerteigbrot mit Rührei und Steinpilzbutter oder Vanillequark mit hausgemachtem Beerenkompott futtern. Aber auch der Kaffee und die Kuchen für einen Besuch am Nachmittag sind wirklich sehr zu empfehlen.

© Talika Öztürk

4
Echtes Australienfeeling erleben im Marshall Street Café

Marie und Tristan bringen mit dem Marshall Street Coffee frischen Wind aus dem fernen Südosten in die Hamburger Innenstadt. Denn Tristan kommt aus Australien und das bringt den ein oder anderen schmackhaften Einfluss auf die Speisekarte mit: Blueberry Chia Bowl, Zitronen Hummus Bowl oder Mushrooms auf Sauerteigbrot – alleine diese Wörter klingen wie Musik in unseren Ohren! Auch der selbst geröstete Kaffee hält, was er verspricht und man kann direkt noch Bohnen für zu Hause mitnehmen. Außerdem habt ihr hier, wie im australischen Outback, genügend Platz für große Gruppen.

© Stella Bruttini

5
Mit Frühstück und Drinks in den Tag starten im The Morgenmuffel

Allein wegen der Location von The Morgenmuffel lohnt sich ein Besuch der Mischung aus Café und Bar. In der alten WG aus den 50er Jahren könnt ihr in meterhohen Räumen speisen und Drinks zu euch nehmen. Neben dem hübschen blauen Salon könnt ihr auch auf Tagesbetten "Frühstück ans Bett" bekommen oder einen eigenen privaten Raum für die Geburtstagsfeier mieten. Die Stars auf den Tellern sind hier fluffige Pancakes, Namelaka – ein Schokomousse mit Olivenöl und Dark Crumble, Crispy Chicken auf einer Cheddarwaffel und Eggs Benedict mit Hollandaise. Dazu noch ein prickelnder Crémant oder eine Bloody Mary und der Boozy Brunch ist perfekt.

© Anastasia Rastorguev

6
Gemütliches Frühstücksparadies: das Café Avi

Oh Käse, wir lieben Käse. Jeder liebt Käse und wird deswegen im Café Avi ganz besonders glücklich werden. Denn in dem hübschen Café in Barmbek landen nur die cremigsten, würzigsten und besten Käsesorten im angebotenen "Käsefrühstück" auf dem großzügigen Teller. Wir schmelzen dahin! Auch die restliche Frühstückskarte lässt keine Wünsche offen: vegan, Aufschnitt, gesunde Smoothies oder verschiedene Eier-Varianten. Wer dann noch Platz hat, der futtert sich durch die geniale Kuchen-Vitrine. So gefällt uns das!

  • Café Avi - Kaffee & Proviant Zimmerstraße 52, 22085 Hamburg
  • Montag – Sonntag: 9–15 Uhr (Frühstück bis 13.30 Uhr), Aperitivo Donnerstag & Freitag: 18.30–22 Uhr
© Trucys / Stella Bruttini

7
Pancakes und Egg Drop Sandwich bei Trucys schnabulieren

Betretet ihr das Trucys, steigt eure Stimmung garantiert dank des pinken Anstrichs und der hellen Einrichtung. Zwischen Smoothie Bowls, veganen Choc Chip Pancakes und Cinnamon Buns, die zum Beispiel mit Oreo oder Pistazienfüllung daherkommen, lässt es sich wunderbar brunchen. Unbedingt probieren müsst ihr das Breakky – zwei getoastete Briochescheiben in denen Avocado, Cheddar, Rührei und die geheime Sauce von Trucys zu einem genialen Frühstücksgericht verschmelzen. Dazu gibt es neben bestem Kaffee auch feine Cocktails für den boozy Start in den Tag. Hier könnt ihr nicht nur Bali-Feeling im Inneren genießen, sondern auch draußen auf der Terrasse chillen.

© Anissa Brinkhoff

8
Kaffee und Frühstück genießen mit Blick auf den Hafen im Café Melt

An den Landungsbrücken hat das Melt Café eröffnet und serviert leckerste Speisen auf zweieinhalb Etagen – und das mit Blick auf die Schiffsmasten des Hafens! Auf wunderschönes Keramik-Geschirr landen liebevoll arrangierte Frühstücke wie Avocadobrot mit pochiertem Ei oder ein bunter Mix aus Käse, essbaren Blumen, Obst- und Gemüsespalten. Dazu ein guter Kaffee und es kann gestärkt zu einem Hafenspaziergang aufgebrochen werden!

© Stella Bruttini

9
Sich bestes Frühstück im 44 Quadratmeter gönnen

"Möge euer Kaffee stark und dein Montag kurz sein", das ist das Mantra des urbanen Cafés in Altona und mit dem Spruch gehen wir sowas von mit. Der große und sonnige Außenbereich des 44qm ist perfekt zum Frühstücken. Das Genießer-Breakfast für Zwei ist der Hit, denn die ganze Terrasse ist voll mit besten Freund*innen, die sich die Türme an Leckereien teilen: unterschiedliches Brot wartet darauf, von Herzhaftem wie Käse und wahlweise auch fleischhaltigem Aufschnitt, Guacamole oder Nutella belegt zu werden. Dazu findet sich eine große Auswahl frischen Früchten und himmlischen Waffeln in der Mitte unseres Tisches und wir sind einfach nur happy. Für Breakfast-Freaks ein Muss!

Albatros Café
© Anna Nguyen

10
Zum leckeren Sonntagsfrühstück ins Albatros Café einkehren

Im Albatros Café könnt ihr schlemmen, was das Zeug hält, auch vieles vegan. Schöne, ruhige Plätze laden hier zum Entspannen in der Sonne ein. Durch ein paar Bäume habt ihr aber auch die Chance auf einen Schattenplatz. Auch im Inneren ist die Atmosphäre im Albatros sehr entspannt und familiär. Neben dem einer kleinen, aber feinen Frühstückskarte gibt es auch unglaublich guten Kuchen: Cheesecake mit Erdbeeren on top und Rüblikuchen mit Mandelcrunch– müssen wir noch mehr dazu sagen? Wer selber nicht so begabt im Backen ist, kann beim Team vom Albatros auch Kuchen bestellen.

Lisa Greis

11
Sich dem kunterbunten Frühstückshimmel ergeben bei Eleven 11:11 Eleven

Immer wieder tauchen im Hamburger Stadtbild Cafés auf, die vielleicht unscheinbar wirken – aber in den sozialen Medien super schnell gehypt werden. So auch beim Eleven 11:11 Eleven in Barmbek – kein Wunder, denn das Frühstück und die Drinks sehen richtig fröhlich bunt und besonders aus. Noch dazu ist das Café hübsch und bietet sich natürlich perfekt für schöne Videos und Fotos an. Und das Tolle ist: Der Schein trügt nicht. Die Frühstücksspeisen wie Superfoodbowls, lilafarbene Waffeln und unser Favorit, das mit Käse, Rührei und Kimchi gefüllte Croissant, überzeugen auf voller Linie. Unbedingt probieren: den Blue Latte mit Spirulina!

Noch mehr gutes Essen?

Die beste neapolitanische Pizza in Hamburg
Seit 2017 ist die Pizza nach neapolitanischer Art UNSECO-Weltkulturerbe. Kein Wunder, so herrlich fluffig und köstlich wie sie ist. Hier kommen in Hamburg die besten Pizzen aus den Steinöfen.
Weiterlesen
Die köstlichste Ramen der Stadt
Was haben wir eigentlich gemacht, bevor der Ramen-Trend zu uns rüberschwappte? Wir sind jedenfalls froh, dass es die japanische Suppe bis nach Hamburg geschafft hat und schlürfen sie hier am liebsten.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite