11 schokoladige Orte in Hamburg

Heute ist der Tag unserer aller Lieblingssüßigkeit: der Schokolade! Jedes Jahr wird das braune Gold am 7. Juli international gefeiert und da schließen wir uns natürlich gerne an. Denn auch wir in der Redaktion sind große Schoki-Fans, egal in welcher Form und Farbe: als heißer Kakao, in eiskalter Form, aka Eiscreme, als große oder kleine Praline oder als Umhüllung von Früchten. Alleine beim Schreiben dieses Artikels läuft uns das Wasser im Mund zusammen! Und egal, wie ihr die Schokolade am liebsten zu euch nehmt – Hamburg bietet genug schokoladenreiche Orte, die eure Süßmäuler stopft. Mit diesen 11 Orten könntet ihr ja mal mit dem Schlemmen beginnen.

1

© Stella Bruttini Schokoexpert*innen werden im Chocoversum by Hachez

Das Schokoladenmuseum am Meßberg sollte ganz oben auf der Liste stehen, wenn ihr einen Hamburgbesuch plant. Aber auch Einheimische können dem Chocoversum gerne einen Besuch abstatten. In interessanten Führungen lernt ihr hier alles über die Kakaobohne, das Geschäft rund um die Schokolade und ihre Herstellung. Außerdem könnt ihr eure eigene Tafel Schoki mit bunten Streuseln, Smarties oder Krokant gestalten. Das Chocoversum ist ein perfektes Beispiel für ein tolles Mitmach-Museum für Groß und Klein – als Schokofans gehen hier definitiv alle raus.

2
Franzbrötchen

© Maria Anna Schwarzberg Schokostückchen-Franzbrötchen in der Bäckerei Pritsch kaufen

Diese Bäckerei ist noch ein echtes Familienunternehmen. Das Mehl für die Backwaren wird aus einer Traditionsmühle in Frankreich geliefert, weil nur dieses Mehl den eigenen Qualitätsansprüchen gerecht wird. Auch sonst werden keine künstlichen Backtriebmittel oder Zutaten verwendet. Hier gibt es das klassische Franzbrötchen und Variationen mit Streuseln, Rosinen, Schokoladen- und Apfelstückchen. Und die Qualität setzt sich durch: Die Bäckerei Pritsch gibt es bereits dreimal in Hamburg. Zu den Stoßzeiten und besonders am Wochenende müsst ihr ein wenig Geduld mitbringen.

3

© Karsten Bergmann Kakao, Kontore und Kaufleute: ein Schokoladenspaziergang

Die Speicherstadt und das Kontorhausviertel stehen sinnbildlich für den Handel mit allerlei Waren. Darunter auch die leckere Schokolade, beziehungsweise die Kakaobohnen. Deshalb ist der historische Rundgang von Rosinenfischer die perfekte Möglichkeit, mehr über die Kaufleute von damals und heute zu erfahren und passenden Schokoladenkreationen zu probieren. Auf rund zwei Kilometer Länge führt euch der Spaziergang mit interessanten Anekdoten an die schönsten Plätze der Speicherstadt.

4

© Jessica Loaiza | Unsplash Nordisch naschen in der Schokoladenmanufaktur Schokovida

Das Familienunternehmen in Eppendorf produziert Schokoladen-Kreationen für Hanseat*innen. Hier entsteht alles in Handarbeit, egal ob das Häschen zu Ostern, die Bruchschokolade oder feine Trüffel. Auch Workshops bietet Schokovida an: Dann könnt ihr hinter die Kulissen der Manufaktur blicken und zum Beispiel beim Pralinenkurs unter professioneller Anleitung lernen, wie eine selbstgemachte Praline entsteht. Belohnt werdet ihr am Ende mit den süßen Köstlichkeiten.

5

© B. Sweet Schokolade, Süßwaren und feine Wäsche: bei B.Sweet

Das im Boudoir-Stil eingerichtete Geschäft in Ottensen kombiniert feinste Schokoladen und andere Süßwaren mit weiteren schönen Dingen des Lebens: schicker Unterwäsche und Bademode. Sowohl die Pralinen und Schokoladen als auch die Wäsche bei B.Sweet kommen aus aller Welt hier zusammen und versüßen den Kund*innen den Tag.

6

© Salah Ait Mokhtar | Unsplash Die Chocolaterie im Levantehaus: flané

Die Chocolaterie flané bietet euch Schokolade der Extraklasse an: Mitten in Hamburg bekommt ihr hier Kaffeespezialitäten, hausgemachte Kuchen, manchmal auch frische Waffeln, Pralinen und exotische Schokoladenkreationen. Ein wahrgewordener Traum für alle Süßmäuler unter uns! Sowohl im Sommer als auch gemütlich im Winter lässt es sich bei flané im Levantehaus gerne eine Weile aushalten.

7

© Herr Max Torten futtern im alten Milchladen bei Herr Max

In einem alten Milchgeschäft von 1905 verkaufen Herr Max und sein Team die leckersten Kuchen und Torten der Schanze. Direkt am Schulterblatt liegt das schöne Café, die Kreationen sind außergewöhnlich und extrem gut. Herr Max fertigt übrigens auch superbesondere Torten für Geburtstage und Hochzeiten an. Mal dekoriert im Stil der mexikanischen La Catrina oder auch in Form eines Gürteltiers, mal mit Schokolade, mal mit Frosting oder Ganache, immer hammerlecker!

8
Schokoladeneis in der Waffel.

© Markus Spiske | Unsplash Schoko-Eis schlecken im Eiscafé Jacobs

Seit 1971 gibt es das Eiscafé Jacobs in der Schloßstraße schon. Heute wird das Familienunternehmen bereits in dritter Generation geführt. Hier wird das sommerliche Glück noch auf traditionelle Weise hergestellt und ihr könnt vor allem Klassiker wie Schoko-, Erdbeer- oder Vanille-Eis bestellen. Es wird aber auch mal experimentiert – die aktuellen Sorten findet ihr immer an der Tafel!

9

© Leighann Blackwood | Unsplash Die vielleicht beste heiße Schokolade Hamburgs: im Café du Chocolatier

In Hamburg wird gemunkelt, dass es in dem süßen Café in den Alsterakarden die leckerste heiße Schokolade Hamburgs gibt – bei dem Namen würde es uns nicht wundern! Wir können auf jeden Fall bestätigen, dass die wohlig warme Schokolade uns sehr glücklich gemacht hat! Seit mehr als 20 Jahren bietet das Café du Chocolatier Pralinen und weitere Schokoladenspezialitäten an, im Sommer bekommt ihr hier auch erfrischende Eisbecher. Schlemmen geht hier also das ganze Jahr über!

10

© Leandra Rieger | Unsplash Ein hanseatisches Traditionsunternehmen: Confiserie Paulsen

Mit klassischem Confiserie-Handwerk seit 1928 stellt die Confiserie Paulsen aus regionalen Zutaten Schokolade, Trinkschokolade aus dem Glas, Pralinen, Trüffel und Nougatvarianten her. Die Liste könnten wir übrigens ewig weiterführen, aber dann wäre unsere Lust auf die süßen Dinger wirklich nicht mehr auszuhalten! Was ihr bei der Confiserie Paulsen übrigens unbedingt probieren müsst: Die "Biertrüffel", die Chef Kurt Biebl gemeinsam mit seinen  Mitarbeiter*innen nach Kundenwünschen entwickelt hat.

11

© Anna Nguyen Macaron-Eis in der Zuckermonarchie vernaschen

Die Zuckermonarchie lädt euch nicht nur zu einem fantastischen Prinzessinnen-Frühstück ein, ab sofort wird aus der eigenen Eismanufaktur nebenan köstliches Macaron-Eis, Cookie-Icecream und Softeis verkauft. Und dieses Eis sieht nicht nur königlich schön aus, es schmeckt auch wirklich fantastisch. Wie wäre es mit Bourbon-Vanille und Karamell-Softeis mit Honeycomb, einem Red-Velvet-Macaron-Sandwich und dunkles Schokoladeneis zwischen zwei Schoko-Haselnuss-Cookies? Die Sorten wechseln regelmäßig durch, der Verkauf findet aus dem Fenster heraus statt. Yummy!

Wir lieben Süßes!

11 Orte für richtig leckeren Käsekuchen & Cheesecake
Cremigkeit und frische Süße: Kein Kuchen fasziniert so wie Käsekuchen und sein amerikanischer Verwandter, der Cheesecake.
Weiterlesen
Donuts, Kekse und Softeis: Kjeks in Ottensen
Die leckeren veganen Donuts, Kekse und Kuchen von Kjeks gibt es jetzt auch endlich in Ottensen! Noch dazu findet ihr hier auch Softeis.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!