Unser weihnachtlicher Ausflug nach Husum mit WeShare

© Talika Öztürk

Wir können es kaum glauben, aber der Dezember ist da und wir freuen uns sehr auf die Vorweihnachtszeit. Ihr auch? Dann haben wir jetzt einen Tipp für euch, wie ihr sie euch noch schöner gestalten könnt. Wir haben uns vor ein paar Tagen ein 100 Prozent elektrisches Auto von WeShare geschnappt und sind damit raus aus der Stadt nach Husum auf den Weihnachtsmarkt gefahren – um mal etwas rauszukommen aus dem vorweihnachtlichen Trubel der Großstadt.

Kennt ihr WeShare schon? Wir sind super gern spontan, flexibel und nachhaltig unterwegs – und das trifft sich gut. Denn WeShare ist der erste und einzige 100 Prozent elektrische Carsharing-Service und seit Anfang des Jahres neben Berlin nun auch in Hamburg verfügbar. Wir sind große Fans!

© Talika Öztürk

WeShare – super einfach und super komfortabel!

WeShare ist nicht nur super komfortabel und einfach in der Handhabe, sondern auch überall verfügbar. Geteilte Elektromobilität ist ein Schritt in eine umweltfreundlichere Zukunft. In Hamburg umfasst die Flotte von WeShare 800 ID.3. Durch weniger Autos, weniger Abgase und weniger Verkehrslärm, wird die Stadt für uns alle ein bisschen lebenswerter.

Das Prinzip von WeShare ist so einfach, wie gut: Registriert euch über diesen Link per App mit eurem Führerschein, dann könnt ihr ein Auto reservieren, findet es über die Karte und öffnet es, wenn ihr daneben steht, per App. Eine Fahrminute kostet ab 0,19 Euro, eine Parkminute ab 0,05 Euro. Seid ihr am Ziel angekommen, stellt ihr das Auto einfach auf einem öffentlichen Parkplatz im Geschäftsgebiet ab und verschließt es wieder per App. Bei WeShare könnt ihr auf die transparente Preispolitik vertrauen, denn es gibt keine versteckten Kosten und keine Preisschwankungen je nach Tageszeit oder Nachfrage.

Übrigens: Wenn ihr WeShare noch nicht nutzt, registriert euch am besten so schnell wie möglich und sicher euch mit unserem Code MITVERGNUEGEN20 ein Startguthaben von 20 Euro. Wichtiger Hinweis: Der Code muss spätestens bis zum 1. Januar 2022 eingelöst werden und zwar, bevor die erste Fahrt angetreten wird.

Unser Ausflug nach Husum

© Talika Öztürk

Rauskommen, durchatmen und die Vorweihnachtszeit genießen – das waren unsere Vorsätze für unseren Ausflug nach Husum. An einem kalten, aber wunderschön sonnigen Tag setzen wir uns vormittags in Hamburg in unser WeShare Auto, das wir ganz einfach für einen Tag gemietet haben, und cruisen los Richtung Schleswig-Holstein. Der ID.3 ist wirklich einfach in der Handhabe und leicht zu bedienen. Für Lisa ist es der erste Ausflug an die Nordsee und wir freuen uns schon darauf, mit ihr das kleine Städtchen zu erkunden. Bei unserem Start in Hamburg hat der ID.3, das Automodel von WeShare, das wir gemietet haben, eine Reichweite von 250 Kilometern – vor uns liegen 120 Kilometer, wir brauchen uns also erstmal keine Gedanken übers Laden zu machen.

Am Husumer Hafen entlang spazieren

© Talika Öztürk

Angekommen am Husumer Hafen, stellen wir mit Freude fest, dass wir unseren ID.3 sogar direkt in der niedlichen Innenstadt laden können. Für uns drei ist es das erste Mal, dass wir ein Elektrofahrzeug laden. Mit einem fixen Klick auf das Erklärvideo von WeShare kennen wir uns aus und haben innerhalb von wenigen Minuten das Auto an die Ladesäule angeschlossen. Nachdem wir sichergestellt haben, dass der Ladevorgang gestartet hat, spazieren wir bei wunderschönem winterlichen Wetter am Husumer Hafen entlang und machen uns dann auf zum...

Husumer Weihnachtsmarkt

© Talika Öztürk

Jede*r hat doch diese eine Sache, die er oder sie immer zuerst macht, wenn die Weihnachtsmärkte wieder öffnen – so auch wir drei. Als wir gemeinsam den Husumer Weihnachtsmarkt besuchen, ist klar, dass jede von uns einen bestimmten Stand ansteuern will: Lisa schnabuliert am liebsten Quarkbällchen, Franzi Schmalzgebäck und Talika freut sich immer auf den heißen Apfelpunsch. Nachdem wir alle drei unsere liebsten Stände angesteuert haben, machen wir uns auf den Weg zum...

Friesischen Teehaus

© Talika Öztürk

Wir haben unseren Trip nicht nur dafür genutzt, uns selbst etwas Gutes zu tun, sondern haben direkt noch Leckereien für unsere Liebsten eingepackt und zwar vom Friesischen Teehaus. Von Kamillen- über Himbeer- bis Lebkuchentee – hier werden alle Geschmäcker bedient. Waschechter friesischer Tee ist übrigens auch ein richtig cooles Weihnachtsgeschenk!

Mit unseren Bäuchen voll mit Schmalzgebäck, gutem friesischen Tee in der Tasche und etwas kalten Wangen vom eisigen Nordseewind machen wir uns auf den Weg zurück zu unserem ID.3, der an der Ladestation am Husumer Hafen auf uns wartet. In den knapp drei Stunden, die wir unterwegs waren, hat sich das Auto von 15 Prozent Akku auf 80 Prozent aufgeladen – wir können uns also super entspannt auf den Heimweg Richtung Hamburg machen. Rundum ein schöner vorweihnachtlicher Ausflug ganz ohne schlechtes Gewissen dabei die Umwelt verschmutzt zu haben – mit WeShare sind wir nämlich 100 Prozent elektrisch und 100 Prozent emissionsfrei on Tour.

So einfach nutzt ihr WeShare auch für längere Ausflüge

© Talika Öztürk

WeShare flexibel in der Stadt zu vielen verschiedenen Anlässen zu nutzen, ist eine super Sache. Noch besser ist, dass ihr den WeShare Service auch für Ausflüge übers Wochenende bequem und mit fairen, transparenten Kosten easy nutzen könnt.

Bei längeren Ausflügen mit Freund*innen zum Beispiel, lohnt sich hier auch WeShare+ für euch: Ihr zahlt mit WeShare+ nur 49 Euro pro Tag. Und könnt in 24 Stunden jeweils 150 km statt 100 km fahren. Übrigens: Das Kilometerlimit addiert sich für jeden Tag. Behaltet ihr das Auto zum Beispiel 48 Stunden, habt ihr mit WeShare+ 300 km frei. Eine transparente Übersicht der Kosten findet ihr hier.
Weiterlesen in Leben