11 Tipps für einen richtig schönen Sonntag im November

Sonntag, für viele Menschen der besten Tag der Woche. Ob man diesen nun vollstopfen möchte mit Unternehmungen, lieber nur ein Stück Kuchen irgendwo schnabuliert oder einfach den ganzen lieben langen Tag auf dem Sofa liegt. Hauptsache ihr habt einen schönen Tag und könnt euch seelisch auf die nächste Woche einstellen. Wir wären nicht euer Freund in der Großstadt, wenn wir nicht 11 fantastische Tipps in der Tasche hätten, wie ihr euch diesen Sonntag im November so richtig schön machen könnt:

1

© Franzi Simon Bagel, Tee und Kaffee im Lowinsky's

"Einmal New York, bitte!" – dafür müsst ihr ab sofort nicht mehr in den Flieger steigen! Denn am Lehmweg hat das Lowinsky's eröffnet. Ein Café, das genau so auch in der Lower East Side zu finden sein könnte. Besitzer Hillel kommt aus dem Big Apple und hat allerlei Köstlichkeiten aus seinem Heimatland mit nach Hamburg gebracht. Köstliche Bagel, grandiosen NY Cheesecake und ein astreines Pastrami-Sanwich zum Beispiel. Dazu gibt es nicht nur tollen Kaffee – sondern auch eine außergewöhnlich große Teeauswahl, bei der euch Experte Hillel gerne berät.

2

© Franzi Simon Auf dem Weg zur Elbe durch den Waldpark Falkenstein

Hoch über der Elbe liegt der Waldpark Falkenstein, dessen Wege, richtig geraten, zum Falkensteiner Ufer führen. Durch dichten Wald geht es den Siebenweg entlang bis herunter ans Elbufer. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Waldbaden und Elbbaden!

3

© Lisa Iwon Jakobschafe füttern im Tierpark Arche Warder

Über viele Generationen entstand eine große Vielfalt an Nutztierrassen. Viele der Tiere sind mittlerweile bedroht und daher kämpft die Arche Warder für ihre Erhaltung. So könnt ihr hier im Tierpark Heidschnucken, Pommernenten, das Angler Rind, Shetlandponys, gepunktete Jakobschafe oder Mufflons bestaunen und eventuell knuddeln.

4

© Lea Lüdemann Waffeln bei Gretchens Villa essen

Wem für den Waffelspaß zu Hause die Küche, die Fähigkeiten oder aber auch einfach die Lust fehlen, der sollte sich für die warme Leckerei in die Marktstraße begeben. In Gretchens Villa gibt es nämlich in gemütlicher Atmosphäre ganz großartige Waffeln zu verschlingen. Guten Hunger!

5

© Passage Kino Hamburg Filme gucken im Passage Kino

Das Passage Kino ist eines der schönsten in Hamburg: dicke, schwere, alte und rote Teppiche, sehr viel Stuck und Gold, sehr viel gute Atmosphäre. Das Programm ist gut ausgewählt und das Popcorn sehr okay. Wer diesen ganz alten, wunderbaren Kino-Flair mag: Hin da!

6

© Andreas Baur | Sony Alpha 7 II Käsespätzle verdrücken im Wohlers

Das Wohlers am namensgebenen Park gelegen hat sich aufgerüscht – und trotzdem seinen Eckkneipen-Charme bewahrt. In dem kleinen Restaurant in der Wohlersallee gibt es jetzt nicht nur Bier vom Fass, sondern auch großartige, deftige Küche. Wie hinreißend zartschmelzende Käsespätzle. Oder ein echtes Wiener Schnitzel, ganz klassisch mit Preiselbeeren und Gurkensalat. Oder butterweiche Ochsenbäckchen mit Kartoffelpüree und Buttergemüse. Uns läuft schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen – also hin da! Außerdem ist es hier so gemütlich, dass man gar nicht mehr aufstehen möchte. Muss man auch nicht – das Wohlers zaubert auch tolle Drinks zum Versacken.

7

© Andreas Baur | Sony Alpha 7 II Automobil-Geschichte erleben im Automuseum Prototyp

Seit bereits über einem Jahrzehnt stellt das Automuseum Prototyp in der HafenCity seltene Sport- und Rennwagen der vergangenen Jahrzehnte aus. Auf über 2.500m² dürft ihr 70 Jahre Automobil-Geschichte verfolgen und mehr über Persönlichkeiten des Rennsports erfahren. Das Museum ist multimedial und erlebnisorientiert gestaltet – langweilig wird es euch hier ganz bestimmt nicht.

8

© Lisa Greis Vegane Kekse und Donuts von Kjeks

Wir haben wirklich einiges übrig für Donuts. Vor allem, wenn sie herrlich saftig und mit kreativen Toppings daherkommen. Kein Wunder also, dass es uns Kjeks in der Schanze wirklich angetan hat. Und nicht nur uns, regelmäßig bilden sich hier lange Schlangen vor dem Laden. Alle kommen, um die veganen Donuts wie den Himbeer Cheezecake Crumble Donut oder den Oreo-Donut zu probieren. Übrigens schmecken hier nicht nur Donuts, sondern auch die Kekse und Kuchen ganz hervorragend. Alles vegan, versteht sich. Denn hinter Kjeks steckt niemand geringeres als die Vegan-Pioniere vom Froindlichst!

9

© Franzi Simon Den ganzen Tag frühstücken im Goldherz

Am Kanal, an der Grenze Uhlenhorsts zu Hohenfelde, liegt ein kulinarisches Goldstück. Hier, in einem lichtdurchfluteten Raum kurz vor der Kuhmühlenbrücke, serviert Shanis mit Hilfe ihrer Geschwister den ganzen Tag über ein fantastisches Frühstück. Mit selbstgemachten Aufstrichen, Trüffel-Rührei, Kaffee aus der eigenen Hausmischung und ganz viel Herzlichkeit. Ein Lieblingsort, in dem man – zu nicht Corona-Zeiten– Stunden verbringen kann. Aktuell bietet das Goldherz alles zum Mitnehmen an – sogar traumhafte Frühstücksboxen!

10

© mermyhh, Pixabay | CC BY 0 Einen Wellnesstag im Hamam genießen

Treat yourself! Manchmal muss man sich auch mal eine Pause gönnen. Ausspannen im Hamam ist gerade, wenn die Temperaturen unter zehn Grad fallen, genau das richtige um wieder warm zu werden.  Das türkische Traditionsbad an der Feldstraße bietet neben Peelings und Schaumwaschungen vor allem Entspannung pur in einem märchenhaften Ambiente. Der perfekte Ort um einen Tag lang die Seele baumeln zu lassen und den Alltagslärm zu vergessen.

11

© Andreas Baur | Sony Alpha 7 II Bier aus 15 Zapfhähnen in der Bar Oorlam

London hat sein Chinatown, New York hat sein Little Italy. Hat Hamburg sein Klein Amsterdam? Zumindest eine neue Bar in der Neustadt könnt als kleine niederländische Enklave mitten in der Hansestadt dienen. Mit 15 Zapfhähne ausgestattet, könnt ihr euch hier durch die verschiedenen Biere probieren –gebraut von Simon, dem Freund von Besitzerin Nienke, der mit seiner Buddelship-Craft-Beer-Brauerei in Stellingen 40 (!) Sorten produziert. Bei schönem Wetter kann man das Bier auch vor der Bar auf der kleinen Terrasse genießen.

Weiterlesen in Stadt