Unsere 11 liebsten kulinarischen Neueröffnungen 2020

Dieses Jahr war für die Gastro kein leichtes. Erst der harte Lockdown des öffentlichen Lebens im Frühjahr, dann über den Sommer das Hin- und Her mit Außenplätzen und Abständen im Innenbereich der Cafés und Gastros – und zum Ende des Jahres wieder alles dicht. Es tut uns im Herzen weh, dass unsere vielfältige Gastrolandschaft so leidet. Umso schöner finden wir es, dass 2020 trotzt der harten Umstände, eine ganze Reihe an neuen und vor allem tollen Restaurants und Cafés eröffnet haben. Sie sind kreativ geworden, versorgen uns dank Take Away weiter und wir wünschen uns nichts mehr, als in einem der unten stehenden Läden im nächsten Jahr ganz normal wieder zu essen. Oder auch in allen! Macht ihr mit? Das sind unsere liebsten Neueröffnungen des Jahres 2020, wie immer eine Auflistung und kein Ranking. Das wäre viel zu schwer!

© Anna Nguyen

1
Authentisch chinesisch essen in der Paul-Roosen-Straße: Das Hui

Zwischen Blumenladen und Herrenausstatter in der Paul-Roosen-Straße hat sich der Hui Cookshop platziert. Der Laden ist klein, aber der Blick in die offene Küche macht direkt neugierig. Genauso wie der Blick auf die handgeschriebene Karte an der Wand, die allerlei Köstlichkeiten verspricht, die nicht nur die Mägen von Allesesser*innen tanzen, sondern auch die Herzen von tierfrei Schlemmer*innen höherschlagen lassen: vegane Dumplings gefüllt mit Shiitake-Pilzen, Chili-Wan-Tans nach dem Rezept der Mutti des Besitzers, Reisnudeln mit eingelegtem Gemüse und Kimchi, Sesamnudeln mit veganem Hack oder Nudelsuppe mit gegarter Rinderwade. Alles wird in dem kleinen Restaurant mit wahnsinnig viel Liebe zubereitet und das schmeckt man auch!

© Anna Nguyen

2
Fühlt sich wie Zuhause an: das Café Lorenz in Eimsbüttel

Ins Café Lorenz kann man eigentlich schon alleine der Einrichtung wegen gehen: Vintage-Möbel treffen auf viele Pflanzen, hohe Decken und gedeckte Farben. Das mag alleine schon schön genug sein, wäre da nicht auch noch die hervorragende Auswahl an Frühstücksgerichten am Wochenende und die hausgebackenen Kuchen (viele sind vegan!). Bestellt euch am besten eine der ausladenden Frühstücksplatten mit norddeutschem Bergkäse und lokaler Wurst, selbst gemachtem Brioche oder entscheidet euch für das köstliche Granola. Hier könnt ihr einen ganzen Tag vertrödeln und verfuttern!

© Franzi Simon

3
Schnitzel, Steak, Trüffelpommes & Drinks gibt es in der Speisewirtschaft von Metzgers

Metzgers – bei dem Namen klingelt es bestimmt bei einigen von euch. Denn das Hamburger Unternehmen hat sich in den letzten Jahren mit seinen Fleischwaren einen Namen gemacht. Jetzt gibt es von den Jungs auch ein Restaurant: die Speisewirtschaft im Poelchaukamp! Tür an Tür liegen Fleischerei und Gastraum, frischer bekommt ihr Schnitzel, Steak und Würstchen also nicht auf den Teller. Auch ohne Fleisch werdet ihr hier satt – es gibt vegetarische Gerichte und fantastische Beilagen wie Trüffelpommes und karamellisierte Karotten. Je nach Saison könnt ihr euch auch immer auf Specials wie Weißwürste zum Oktober, Grünkohl im Winter oder Spargel im Frühling freuen. Und ja, hier bekommt ihr auch richtig heftige Drinks und vor allem einen köstlichen Espresso Martini.

Herzstück, waswirwirklichlieben
© Anna Nguyen

4
Beste Hausmannskost im Herzstück

Was passiert wenn sich Christian vom ehemaligen Vesper und Hannes von Was Wir Wirklich Lieben zusammentun? Genuss pur! Das Herzstück an der Osterstraße lädt euch zum Frühstück, wie man es aus dem Was Wir Wirklich Lieben kennen, aber auch zum Lunch oder Dinner ein. Unter der Woche bekommt ihr täglich wechselnde Gerichte sowie Klassiker wie ein Wiener Schnitzel, Parmesan Trüffel Pommes oder Steinpilzravioli. Mhhhhh lecker!

© Franzi Simon

5
Das Beste vom karibischen Breitengrad: Maa' Deyo

„Man muss es probieren, um es zu verstehen“, das sagen die Küchenchefs Philipp und Christian aus dem Maa' Deyo. Und da stimmen wir ihnen vollkommen zu. Das Maa' Deyo auf St. Pauli bietet eine interkontinentale moderne Küche mit lateinamerikanischen und afrikanischen Einflüssen, die sich entlang der karibischen Breitengrade bewegt. Hier werden eure Geschmacksknospen mit einer Vielfalt an Gewürzen und exotischen Geschmäcken richtig auf Hochtouren gebracht. Das Restaurant selbst ist drinnen schön luftig eingerichtet und es gibt außerdem eine riesige Terrasse vor dem Laden!

Bistro L'emir
© Anna Nguyen

6
Libanesische Köstlichkeiten im Bistro L'emir

Vielfältige Aromen, Gewürze und Texturen – das macht die libanesische Küche aus. Beirut nennt man nicht umsonst das Paris des Nahen Ostens, denn auch hier wird das Beisammensein bei gutem Essen zelebriert! Mitten in Hamburg findet ihr jetzt auch die Möglichkeit, die köstliche Welt der libanesischen Speisen zu testen. Im L'Emir in Winterhude bekommt ihr mittags wie abends Gerichte wie Fattoush, einen frischen Salat mit Minze und Granatapfeldressing, Makloube (Auberginen mit Zimtreis), Maispourlade in Granatapfel-Kirsch-Thymian-Sauce oder Lachfilet in Limonen-Safran-Sauce serviert. Perfekt zum Probieren und Teilen: die Mazza-Schälchen!

© Franzi Simon

7
Schmeckt nach Urlaub: Fisch essen in der XO Seafoodbar

Kennt ihr dieses ganz bestimmte Urlaubsgefühl? Die Sonne brutzelt vom Himmel, das Geräusch schwappender Wellen gegen die nahgelegene Hafenmauer mischt sich mit leiser Jazzmusik, vor euch steht ein kühles Glas Weißwein, von dem Wasserperlen rinnen und in der Luft liegt der köstliche Duft nach frisch gegrilltem Fisch. Minus den Wellen, erlebt ihr genau das jetzt mitten auf St. Pauli! Denn die XO Seafoodbar in der Paul-Roosen-Straße serviert euch köstlichen, regionalen Fisch und dazu hervorragenden Wein.

© Franzi Simon

8
Raffinierte norddeutsche Küche im Marta

Am Spritzenplatz in Ottensen gab es in den letzten Jahren regen Wechsel – bis das Marta kam. Bobby und Freddy servieren in dem wunderschönen Altbau köstliche norddeutsche Küche mit einer unglaublichen Raffinesse. Sauerkrautkuchen und fermentierte Tomaten als Vorspeise, fantastischer Saibling mit Blumkohl-Gratin oder zart geschmorter Schweinebauch als Hauptgang. Alle Produkte sind mit Sorgfalt regional und saisonal ausgesucht und mit viel Liebe gekocht. Und das alles zu wirklich unschlagbaren Preisen!

© Franzi Simon

9
Bagel, Tee und Kaffee im Lowinsky's bekommen

"Einmal New York, bitte!" – dafür müsst ihr nicht in den Flieger steigen! Denn am Lehmweg findet ihr das Lowinsky's. Ein Café, das genau so auch in der Lower East Side zu finden sein könnte. Besitzer Hillel kommt aus dem Big Apple und hat allerlei Köstlichkeiten aus seinem Heimatland mit nach Hamburg gebracht. Köstliche Bagel, grandiosen NY Cheesecake und ein astreines Pastrami-Sandwich zum Beispiel. Dazu gibt es nicht nur tollen Kaffee, sondern auch eine außergewöhnlich große Teeauswahl, bei der euch Experte Hillel gerne berät.

© Franzi Simon

10
Asian Comfort-Food bei Momo Buns

Momo kennen und lieben wir schon für die köstliche Ramen. Aber die Jungs zaubern auch köstliches asiatisches Comfortfood, nämlich eine Hausnummer weiter bei Momo Buns. Da gibt es Korean Fried Chicken, Bulgogi Kimchi Fries – und natürlich Burger! Als Bun Baos im gedämpften Hefebrötchen oder als amerikanische Variante zwischen Brioche-Hälften mit asiatischem Twist. Dann gesellt sich zum Patty nämlich eingelegtes, asiatisches Gemüse, Koriander oder Chashu, köstlich-zarter Schweinebauch. Nomnom! Auch für Vegetarier*innen gibt es eine köstliche Alternative, also hin da.

© Talika Öztürk

11
Echtes Australienfeeling beim Marshall Street Café

Marie und Tristan bringen mit dem Marshall Street Coffee frischen Wind in die Hamburger Innenstadt. Tristan kommt aus Australien und das bringt den ein oder anderen schmackhaften Einfluss auf die Speisekarte mit: Blueberry Chia Bowl, Zitronen Hummus Bowl oder Mushrooms auf Sauerteigbrot – alleine diese Wörter klingen wie Musik in unseren Ohren! Auch der selbstgeröstete Kaffee hält, was er verspricht und man kann direkt noch Bohnen für zu Hause mitnehmen.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite