Saisonkalender für Januar: Auf ein neues Jahr mit wirklich guten Vorsätzen

Und was sind eure Vorsätze für das neue Jahr? Schon wieder alle über den Haufen geworfen? Wie wäre es mit einem richtig guten und leckeren Vorsatz für 2020, der dazu auch noch nachhaltig ist? Wir hätten da eine Idee: Saisonal einkaufen. Das ist gar nicht so schwer und mit unseren Saisonkalendern sogar noch einfacher als gedacht. In den kälteren Monaten gibt es zwar weniger Auswahl als im Frühling und Sommer, aber das heißt nicht, dass saisonales Kochen langweiliger ist. Wir haben da ein paar Tipps!

Wir zeigen euch jeden Monat, was ihr saisonal und regional einkaufen könnt, ohne euren ökologischen Fußabdruck unnötig zu vergrößern. In unserem folgenden Saisonkalender für Januar könnt ihr all das nachschauen, um zu Hause ohne schlechtes Gewissen den Kochlöffel zu schwingen.

Obst der Saison: Birnen wie Äpfel

Es bleibt wie gehabt: Auch im Januar ist Obst nur als Lagerware erhältlich, vor allem Birnen und Äpfel. Das macht aber nichts, weil sie trotzdem noch gut schmecken. Warum dann saisonal einkaufen, wenn der Supermarkt doch viel mehr Auswahl bietet? Ganz einfach, frisch nach der Ernte ist der Geschmack am intensivsten und es sind noch am meisten Nährstoffe enthalten. Die regionalen Birnen und Äpfel wurden in den letzten zwei Monaten geerntet und in Lagern frisch gehalten. Viele weitere Obstsorten mussten extra aus anderen Klimazonen importiert werden, hatten eine längere Reisezeit und schmecken oft nicht mehr so fruchtig.

Ein weiterer Grund, auch im Winter so saisonal wie möglich einzukaufen, ist die Regionalität. Wenn ihr Äpfel und Birnen vom Bauer aus der Region kauft, ist der Transportweg kürzer sowie die Energieverschwendung und die Emissionen geringer. Mit dem Vorsatz, saisonal und regional einzukaufen, tut ihr also auch etwas Gutes für die Umwelt und seid nachhaltiger!

Probiert euch im Januar doch mal an Rezepten mit Birnen. Sie können vielen Gerichten das gewisse Etwas verleihen. Wer mal Lust auf eine etwas andere Pizza hat, belegt diese im Januar einfach mit Ziegenkäse, Salbei und Walnüssen. Etwas Olivenöl und dünn geschnittene Birnen runden den Geschmack perfekt ab und geben der Pizza etwas Süße. Und statt eines Apfelkuchens einfach mal einen Birnenkuchen ausprobieren. Der gelingt genau so einfach und schmeckt genau so lecker.

Gemüse der Saison: Mit Rosenkohl ins neue Jahr

Damit Gemüsesorten im Winter wachsen und geerntet werden kann, müssen sie ganz besonders stark sein. Wie auch schon im Dezember schaffen das vor allem Grünkohl, Rosenkohl und Porree. Sie geben uns genau das, was wir im Winter brauchen: Sie sind gut für das Immunsystem, machen fit und enthalten viele Vitamine.

Wer gesund ins neue Jahr starten möchte, sollte sich an Rosenkohl halten. Die kleinen grünen Kugeln haben anderen Kohlsorten einige Dinge voraus. Sie bieten mehr Vitamin C als alle anderen Kohle und sind bekömmlicher für den Magen. Aber das ist noch nicht alles, denn Rosenkohl hat noch eine ganz besondere Fähigkeit. Das saisonale Gemüse wirkt nicht nur entgiftend, sondern schützt auch vor krebserregenden Stoffen. In mehreren Studien wurde herausgefunden, dass Rosenkohl als Beilage die krebsauslösenden Stoffe in stark gebratenem Fleisch unschädlich machen kann.

Wer im Januar noch ein wenig mehr Abwechslung auf seinem Teller haben möchte, kann auch beim Gemüse auf bestimmte Lagerware zurückgreifen. Dazu gehören in diesem Monat unter anderem Chicorée, Chinakohl, Kartoffeln und Zwiebeln. Mit dieser Auswahl sollte es doch ein Leichtes sein, die gesunden und nachhaltigen Vorsätzen für das neue Jahr umzusetzen.

Kleine Vorsätze, anstatt unerreichbare

Warum müssen es im Januar immer neue Vorsätze für das ganze Jahr sein? Viel einfacher wären doch kleinere Schritte, Vorsätze für den nächsten Monat. Saisonal einkaufen könnte dazu gehören, genauso wie bewusster und achtsamer leben. Brauchen wir wirklich eine fünfte Jeans, ein zehntes Paar Schuhe und ein drölftes T-Shirt? Wenn der Kleiderschrank mal wieder neue Schätze beinhalten soll, schaut doch einfach mal in Second Hand Läden und bei Kleidertauschpartys vorbei oder tauscht Kleidung mit euren Freunden. Das ist nicht nur viel nachhaltiger, sondern auch individueller, als sich alles neu im Laden zu kaufen. Und hier findet ihr noch mehr nachhaltige Vorsätze, die ihr wirklich einhalten könnt. Auf ein schönes, buntes und spannendes neues Jahr!

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!