11 Radtouren rund um Hamburg

Raus, raus in die Natur wollen wir. Und auch wenn Hamburg eine wunderschöne, grüne Stadt ist – abseits der Stadtgrenzen warten Deiche, Schafe und glitzerndes Elbwasser auf uns. Also sattelt die Drahtesel und füllt eure Wasserflaschen. Denn diese 11 Radstrecken führen euch bis an die Nordsee und haben es teilweise ganz schön in sich. Aber keine Sorge, auch für bummelnde Sonntags-Fahrer*innen sind einige Strecken dabei!

1. Immer an der Elbe bis nach Stade

Los geht es an den Landungsbrücken und dann entlang der Elbchaussee bis nach Teufelsbrück, wo dann mit der Linie 73 übergesetzt wir nach Finkenwerder. Anschließend wird das Airbus-Gelände umfahren und dann immer der Elbe entlang, bis man schließlich in das historische Zentrum von Stade fährt!

Länge: 43 km, leicht, eine genauere Routenbeschreibung gibt es hier

2. Durch den Sachsenwald

Start und Ziel ist der Bahnhof von Aumühle. Dann geht es auf waldgesäumten Wegen durch den Sachsenwald. Einen schönen Bogen fährt man, wenn man die Route über Brunstorf und Schwarzenbek wählt.

Länge: 43 km, leicht.

3. Über Wedel die Deiche entlang nach Elmshorn

In Hamburg geht es los, immer der Elbe entlang Richtung Wedel, bis zum Hamburger Yachthafen. Dann immer am Deich entlang, die Schafe grüßend, den "Op de Lichten"-Weg an Haseldorf vorbei und schließlich den Schildern folgend nach Elmshorn. Entlang der Krückau geht es dann bis zum Elmshorner Bahnhof. Eine landschaftlich super schöne Strecke!

Länge: 52 km, anspruchsvoll. Eine genaue Routenbeschreibung gibt es hier.

4. Durch's Alte Land Richtung Rosengarten

Wieder sind die Landungsbrücken Startpunkt, wo du per Boot nach Finkenwerder übersetzt. Breite, glatte Straßen führen dich ins Alte Land, Hamburgs Naherholungsgebiet. Den etwas größeren Rosengarten, das Waldgebiet in den Harburger Bergen, wo auch Hamburgs Wildtiere Zuhause sind, durchquerst du nach Kilometer 65 und dann gehts auf flachem Wege zurück nach Finkenwerder.

Länge: 100 km, anspruchsvoll. Eine interaktive Karte gibt's hier.

5. Von Bergedorf nach Ratzeburg

Gestartet wird in Bergedorf und dann durch Geesthacht an der Elbe entlang durch das schöne Naturschutzgebiet Hohes Elbufer. Am Schloss Lauenburg geht es ins Landesinnere bis zum Elbe-Lübeck-Kanal und diesem folgend bis nach Mölln. Bis es dann erst entlang der Landstraße und dann vorbei an den Seen bis nach Ratzeburg geht.

Länge: 80km, anspruchsvoll. Eine genaue Routenbeschreibung gibt's hier.

6. An die Nordsee nach Büsüm

Startpunkt ist hier der Bahnhof in Elmshorn. Von dort geht es nach Kollmar an der Elbe und dann immer den Deich entlang bis nach Glückstadt. Nach einer kurzen Pause ist das nächste Ziel Brunsbüttel, wo der Nord-Ostsee-Kanal mit der kostenlosen Fähre überquert wird. Hier wird dann der Radweg ins Landesinnere Richtung St. Michaelisdonn genommen bis nach Meldorf und schließlich den Deich entlang bis nach Büsum. 100 Kilometer ist die Strecke – also nichts für Anfänger*innen!

Länge: 100 km, sehr anspruchsvoll

7. Durch die Wedeler Marsch

Los geht es an den Landungsbrücken bis nach Wedel (wer will, kürzt ab und nimmt die S-Bahn bis nach Wedel). Von hier geht es durch das Naturschutzgebiet Schnaakenmoor, an die Hetlinger Schanze und über Haseldorf vorbei am Flugplatz Uetersen-Heist. Ziel ist der S-Bahnhof Iserbrook!

Länge: 66 km (46 km wenn Start in Wedel), leicht.

8. Über den Deich nach Geesthacht

Alle gute Touren führen zum Deich. Der Anfang ist der gleiche wie bei der Zollenspieker Tour, nur diesmal lässt du diesen rechts liegen und strampelst weiter geradeaus. Denn es geht nach Geesthacht zum Heidbergring. Anschliessend verlässt du den Deich gen Neuengamme und findest dich zwischen alter Holz Mühle und grasenden Kühen in Reitbrook wieder. Nach Tatenberg bist du dann wieder fast zuhause.

Länge: 83 km, anspruchsvoll. Eine interaktive Karte gibt's hier.

9. Von Büchen bis nach Mölln

Gestartet wird am Bahnhof von Büchen, von wo es an den Elbe-Lübeck-Kanal geht. Dem folgend radelt man entspannt Richtung Mölln. In Güster wird der Kanal schließlich auf der Göttiner Straße überquert, bis es über den Heideweg in den Wald geht. Durch das Hellbachtal führt die Strecke weiter vorbei am Drüsensee und schließlich die Möllner Straße entlang bis zum Bahnhof Mölln. Abwechslungsreich und wunderschöne Natur!

Länge: 27 km, leicht. Eine genaue Routenplanung gibt es hier.

10. Radtour nach Cuxhaven

Hier starten wir im Zug – der uns bis zur HVV-Gesamtbereichs-Endstation nach Himmelpforten bringt. In dem Örtchen hinter Stade radeln wir los, immer an der Oste entlang. Wir durchqueren Ortschaften wie Obernhaus, Cadenberge und Neuhaus und erreichen schließlich bei Otterndorf die Deiche und die Elbe. Entlang der Deichstraße geht es dann bis zum Cuxhavener Hafen und von da mit dem Regionalzug zurück nach Hamburg.

Länge: 80 km, anspruchsvoll. Eine genaue Routenbeschreibung gibt's hier.

11. Vom Flughafen entlang Tarpenbek und Alster

Startpunkt ist der Hamburger Flughafen, von da geht es schnell ins Grün entlang der Tarpenbek, durch den Norderstedter Stadtpark, den Tangstedter Forst und den Wohldorfer Wald, bis es an der Alster entlang zurück nach Poppenbüttel geht.

Länge: 30km, leicht.

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal. 

Sags deinen Freunden: