11 Orte in Hamburg, an denen du dich wie in der Türkei fühlst

Verreisen ist dieses Jahr eher nicht so angesagt – zumindest bei einigen Hamburger*innen heißt es deshalb: Urlaub in der eigenen Stadt machen! Wer sich dabei trotzdem gern mal in die Ferne fühlen möchte, ist bei uns richtig aufgehoben. In den letzten Tagen haben wir euch schon verraten, wo man sich in Hamburg fühlt, als wäre man in Südostasien oder auf Mallorca. Heute reisen wir (innerhalb Hamburgs) in die Türkei!

1

© Franzi Simon Üppig frühstücken in der Frau Kowolik

An der Grenze zwischen Barmbek und Winterhude befindet sich das bunte Café Frau Kowolik. Die Besitzer Olivia und Can haben eine vielfältige Auswahl an Frühstück parat. Von Eiersalat bis hin zu frischem Gebäck, türkischen Aufstrichen und Börek – der Frühstücksliebhaber wird es lieben! Per Ankreuzkärtchen könnt ihr ganz nach euren individuellen Wünschen euer Traumfrühstück zusammenstellen. Für die Süßen unter euch gibt es auch noch Waffeln und feines italienisches Eis. Mhhhh... wir sind dann mal weg!

2

© mermyhh, Pixabay | CC BY 0 Einen Wellnesstag im Hamam genießen

Treat yourself! Manchmal muss man sich auch mal eine Pause gönnen. Ausspannen im Hamam ist gerade, wenn die Temperaturen unter zehn Grad fallen, genau das richtige um wieder warm zu werden.  Das türkische Traditionsbad an der Feldstraße bietet neben Peelings und Schaumwaschungen vor allem Entspannung pur in einem märchenhaften Ambiente. Der perfekte Ort um einen Tag lang die Seele baumeln zu lassen und den Alltagslärm zu vergessen.

3

© Anastasia Rastorguev Hummus mit knusprigen Sigara Böreği naschen im bona’me

Fein gemahlene Kichererbsen, perfektes Verhältnis mit Tahin und ganz viel Liebe sind die Geheimzutaten für den cremigen Himmel von Hummus im bona’me, der entweder als Einzelportion oder im wundervollen Meze-Mix mit lauter türkischen Köstlichkeiten wie Sigara Böreği a.k.a. unglaublich knusprige Mini-Börekstangen gefuttert werden kann. Wer noch nie DIESE Sigara Böreği in Hummus getunkt und dann reingebissen hat, hat nicht gelebt!

4

© Talika Öztürk Tradition trifft auf Moderne im Morgenland in Barmbek

Seit einigen Jahren gibt es das Morgenland in Barmbek und Besitzer Erkan verbindet hier traditionelle orientalische Küche mit dem modernen Einfluss von europäischen Lebensmitteln und Gerichten. Jedes Gericht auf der Karte stammt aus Erkans Feder und wurde in einem kreativen Prozess zusammengestellt. Dabei sind alle Zutaten immer frisch und alles wird selbst hergestellt. Starten solltet ihr am besten mit einer Mezze. Das sind verschiedene orientalische Vorspeisen mit einem leckeren Sesam- oder Kräuterbrot dazu. Weiter geht es dann entweder mit einer Kumpir, einer Pide oder einem Reisgericht. Zum Nachtisch gibt es leckeres Baklava. Wer das alles beim nächsten Event zu sich holen möchte, kann ganz einfach das Catering des Morgendlands buchen. Glückliche volle Mägen sind garantiert!

5

Photo by Fatih on Unsplash Fühlt sich an wie Istanbul: Der Steindamm

Der Steindamm hat euch so einiges zu bieten – insbesondere, wenn es um Kulinarik aus der Türkei geht! Ein gutes Restaurant, reiht sich hier ans nächste. Außerdem gibt es einige sehr gute türkische Supermärkte, die euch Spezialitäten liefern, die ihr nicht überall bekommt. Kurzum: bei einem Spaziergang auf dem Steindamm fühlt ihr euch ein bisschen, als wärt ihr in der Metropole Istanbul unterwegs!

6

© Lisa Schleif Türkische, indische und afghanische Köstlichkeiten einkaufen im Barakzai Markt

Der Barakzai Markt ist ein echter Geheimtipp, denn das kleine Geschäft am Rothenburgsorter Marktplatz hat noch nicht mal einen Eintrag bei Google Maps. Ein Besuch lohnt sich dennoch auf jeden Fall, denn hier findet man neben traditionellen türkischen Produkten auch eine Vielzahl an afghanischen und indischen Leckereien. Die Auswahl an Gewürzen und Tee ist außerdem sehr beeindruckend. Besonders köstlich sind die grünen Rosinen und geröstete Kichererbsen. Unbedingt probieren!

7

© RitaE via Pexels Kebab-Klassiker in Altona: Köz Urfa

Beim Gedanken "Bahnhofs-Döner" stellen sich bei manchen sicher schon die Nackenhaare auf. Köz Urfa ist die leckere Ausnahme, direkt am Altonaer Bahnhof. Von Lammkoteletts über saftige Hähnchenkeulen bis hin zum klassischen Döner bietet das Restaurant orientalische Leckereien in Hülle und Fülle. Das Ambiente geht in eine Richtung aus Fernost und urban, authentisch ist es auf jeden Fall!

8

© Andreas Baur Döner auf der Elbinsel essen bei Tadim Urfa

Er ist nicht der einzige Döner-Imbiss in der Vehringstraße, aber möglicherweise der beste: Tadim Urfa ist ein kleiner, unscheinbarer Laden, der geschmacklich aber Großes verspricht: Frischer Krautsalat, zusammen mit gewürfelten Tomaten und Gurken, dazu eine verdammt starke selbstgemachte Cacık-Soße – es kann so einfach sein. Tadim Urfa glänzt nicht mit Schnickschnack, dafür macht er in allem, was er können muss alles richtig!

9

© Sandy Richter Türkische Spezialitäten bei Helal Bazar

Bei Helal Bazar kann man für einen kleinen Preis hervorragende Lebensmittel kaufen. Neben frischem Obst und Gemüse, werden hier auch türkische Lebensmittel angeboten. Türkisches Brot, eine Fleischtheke oder die berühmte Knoblauchswurst Sucuk gibt es hier. Die kräftig gewürzte Rohwurst wird meist warm gegessen, beispielsweise zum Frühstück mit Fladenbrot und Tee. Verschiedene Kräuter gibt es hier übrigens auch: Salbei, Zitronenmelisse, Thymian. Perfekt für einen gesunden Tee!

10

© Mariam Pourseifi Seit 40 Jahren beständig: Ankara Kebab

Schnell, einfach, lecker - wer das sucht, ist auf der unscheinbaren Seitenstraße zum Steindamm bei Ankara Kebab genau richtig. Der Familienbetrieb ist seit 1977 Profi in Sachen türkischen Gerichten. Die Grillteller mit je zwei Spießen und frischen Beilagen sind bereits für den Bombenpreis von 5 Euro zu erhalten. Die beliebte, eingerollte Klassikervariante Hantuni gibt es selbstverständlich auch. Das Lokal ist simpel, aber nett eingerichtet. Mehr ist auch nicht nötig, denn dieser Imbiss lässt einfach seine auf den Punkt zubereiteten Fleischspieße zu soliden Preisen für sich sprechen. Der traditionsechte schwarze Tee wird auch hier zu jedem Essen serviert.

11

© Anastasia Rastorguev Hummus türkischer Art mit Vorspeisen im Mr. Kebab

Typisch türkische Tapas werden hier täglich frisch kredenzt und auf euren leckeren bunten Vorspeisenteller gepackt: Couscous, Sigara Böreği, Spinat-Joghurt, Zucchini Salat, eingelegtes Gemüse - und köstlicher Hummus türkischer Art, das heisst, etwas dunkler und körniger. Der auch als Einzelportion bestellt werden kann. Und wird. Weil zu gut, um aufzuhören, zu essen. Dazu wird Fladenbrot serviert.

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: