11 Konzerttipps in Hamburg für den Januar 2020

Na, Silvester gut überstanden und bereit für die nächste Party? Dann haben wir tolle Neuigkeiten, denn viele Künstler nutzen den Jahresbeginn um direkt auf Tour zu gehen. Deswegen begrüßen wir das neue Jahr mit elf wunderbaren Konzerten, die noch nicht ausverkauft sind. Egal ob ihr Pop oder Punk hört, Hip-Hop feiert oder lieber abrockt - hier ist für jeden was dabei!

1. Fesh ins neue Jahr starten mit Kool Savas in der Großen Freiheit

;has_verified=1

"Die Steigerung von fresh - KKS." Fans des deutschen Hip-Hop wissen wer damit gemeint ist. Die Rede ist natürlich von Kool Savas - einer der einflussreichsten deutschen Rapper mit fünf Nummer-1-Alben in Folge, diversen Gold- und Platinauszeichnungen und ausverkauften Tourneen. Mit seinem aktuellen Soloalbum "KKS" kommt der "King of Rap" zum Jahresbeginn nach Hamburg und ihr solltet das auf keinen Fall verpassen, denn Kool Savas gilt als einer der besten Live-MCs überhaupt!

Große Freiheit 36 | 4. Januar 2020, 19:30 Uhr | Tickets ab 41,75 Euro | Mehr Info

2. Acapella und Beat-Boxing mit Kat Frankie in der Elphi

Bereits mit sechs Jahren entdeckte die australische Singer-Songwriterin Kat Frankie die Leidenschaft für Musik und schrieb ihre ersten Songs. Heute lebt die Künstlerin in Berin und füllt mit ihrer Mischung aus feinen Folk-Melodien und eingängigen Pop-Balladen die Konzerthallen. Denn egal ob mit Band oder solo mit Gitarre und Loop Station, Kat Frankies Musik geht unter die Haut!

Elbphilharmonie Großer Saal | Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg | 06. Januar 2020, 21:00 Uhr | Tickets ab 55,25 Euro | Mehr Info

3. Politischer Synthie-Pop von Lower Dens im Uebel & Gefährlich

Politischer Freigeist und Synthie-Pop? Das das perfekt zusammen passt, beweist die amerikanische Band Lower Dens aus Baltimore, Maryland. Ihr aktuelles Album "The Competition" setzt sich mit den sozialpsychologischen Einflüssen des Kapitalismus und der freien Marktwirtschaft auseinander. Lower Dens halten mit ihren Texten der Gesellschaft den Spiegel vor und bringen sie gleichzeitig mit dem Sound der 70er und 80er zum Tanzen!

Uebel & Gefährlich | Feldstraße 66, 20359 Hamburg | 13. Januar 2020, 21:00 Uhr | Tickets ab 19,20 Euro | Mehr Info

4. Feiert das Comeback von PICTURES in der Nochtwache

Vier Jungs aus Bad Bentheim gründen 2001 "Union Youth", eine Rockband, deren Erfolg sie bis nach LA bringt. Doch Drogen, Streit und Depression führen fünf Jahre später zur Auflösung der Gruppe. Unter dem Namen "Pictures" feiert die neue-alte Band um Sänger und Gitarrist Maze Exler 2015 ihr Comeback. Neuer Name, neuer Sound: Statt German Grunge erklingt auf dem aktuellen Album "Hysteria" melodieschöner Brit-Pop. Übrigens, die filmreife Story von Aufstieg, Fall und Neugründung der Band erzählt die NDR-Doku "Könige der Welt".

Nochtwache | Bernhard-Nochtstraße 69, 20359 Hamburg | 17. Januar 2020, 20:30 Uhr | Tickets ab 19,20 Euro | Mehr Info

5. Alternativer US-Rap mit Yonas im Uebel & Gefährlich

Yonas ist nicht einfach nur ein weiterer Rapper aus der Bronx. Der New Yorker lernte mit fünf Jahren klassische Geige zu spielen und besuchte später die berühmte Juilliard School. Ohne den Rückhalt eines großen Labels, schaffte es der unabhängige Rap-Künstler sich einen Namen zu machen und stand bereits mit Macklemore und Ryan Lewis auf der Bühne. Mit seinem alternativen Hip-Hop ist der ab Januar auf seiner zweiten internationalen Tour unterwegs und ihr könnt ihn live im Uebel & Gefährlich erleben!

Uebel & Gefährlich | Feldstraße 66, 20359 Hamburg | 20. Januar 2020, 21:00 Uhr | Tickets ab 21,40Euro | Mehr Info

6. Gefühlvoller Pop-Soul von Noah Levi auf der Hebebühne

Noah Levi ist 18 Jahre alt, Gewinner von "The Voice of Germany Kids" und hat gerade sein "Jung & Naiv"-Tape veröffentlicht. Er selbst beschreibt seine Musik als Pop-Soul mit Einflüssen aus Indie, Rap und ein bisschen Latin-Sound. Mit seinen über 250.000 Instagram-Followern ist Noah zwar nicht der typische 18-jährige, er ist jedoch weit entfernt davon abzuheben - im Gegenteil! Seine sehr persönlichen Texte handeln von seinem Umfeld, seinen Boys, dem Leben, der Liebe und vor allem der Selbstakzeptanz - echt, gefühlvoll und einfach zum Mitwippen!

Hebebühne | Barnerstraße 30, 22765 Hamburg | 22. Januar 2020, 20:00 Uhr | Tickets ab 21,90Euro | Mehr Info

7. Adel Tawil auf seiner "Alles Lebt"-Tour in der Barclaycard Arena

Adel Tawil Fans aufgepasst! Der Berliner Sänger hat sich für das neue Jahr einiges vorgenommen und geht gleich zweimal auf Tour: im Januar mit seinem dritten Soloalbum „Alles Lebt“ und im Sommer auf großer Open Air-Tournee. Mit "Alles Lebt" stellt Adel Tawil unter Beweis, dass er sich immer wieder neu erfinden und trotzdem Haltung zeigen kann. Seine aktuelle Single "Tu m’appelles" stürmt bereits die Charts und ihr könnt den frischen, pop-urbanen Sound live in der Barclaycard Arena erleben!

Barclaycard Arena | Sylvesterallee 10, 22525 Hamburg | 23. Januar 2020, 20:00 Uhr | Tickets ab 46,90 Euro | Mehr Info

8. Straßen-Rap mit SSIO in der Sporthalle

''Es ist nicht mein Ziel, ein Vorbild zu sein. Ich bin lieber Entertainer''. Und das kann SSIO richtig gut! Mit seinem dritten Album Messios (höhö) legt der Bonner Rapper den deutschen Hip-Hop mal wieder so richtig aufs Kreuz. Tiefsinnige Messages kann man hier lange suchen. Stattdessen überzeugt SSIO mit Humor und wird von seinen Fans vor allem für seine lockere Art gefeiert. Am 24. Januar könnt ihr ihn live in der Sporthalle sehen!

Sporthalle Hamburg | Krochmannstraße 55, 22297 Hamburg | 24. Januar 2020, 20:00 Uhr | Tickets ab 38.20 Euro | Mehr Info

9. Country-Musik von Chase Rice im Mojo

Eigentlich strebte Chase Rice eine Karriere als Footballer an, bis ihn eine Verletzung ins Aus spielte. Erst dann entdeckte er seine Leidenschaft für Country Musik und fing an abends in den Pubs von Charlotte und Nashville zu spielen. 2014 schaffte es sein zweites Album "Ignite the Night" auf Platz eins der Countrycharts. Mittlerweile gehört Chase Rice zu den Vorzeige-Stars der neuen Country Generation und kommt mit der "Worldwide Deluxe Edition" seines dritten Albums "Lambs & Lions" endlich auch nach Deutschland.

Mojo Club | Reeperbahn 1, 20359 Hamburg | 25. Januar 2020, 20:00 Uhr | Tickets ab 29,15 Euro | Mehr Info

10. Politischer Punk mit Anti-Flag in der Fabrik

2020 sind Präsidentschaftswahlen in den USA und genau zum richtigen Zeitpunkt bringt die amerikanische Punk-Band "Anti-Flag" ihr neues Album raus. Die Crew aus Pittsburgh ist bekannt für ihre politischen Texte und ihren Support für Menschenrechte und linken Aktivismus. Auf ihrem elften Studioalbum „20/20 Vision“ rechnen sie mit Donald Trump ab und beschreiben ihre Vision eines politischen Richtungswechsels.

Fabrik Hamburg | Barnerstraße 36, 22765 Hamburg | 28. Januar 2020, 20:30 Uhr | Tickets ab 29.85 Euro | Mehr Info

11. Musik fürs Herz mit Coby Grant im Nochtspeicher

Coby Grant liebt veganes Essen, Yoga und ihre Gefühle in Musik zu verwandeln. „Alle Songs, die ich schreibe, kommen direkt aus dem Herzen." So beschreibt die gebürtige Australierin ihre Musik mit der allgegenwärtigen Akustikgitarre, die eine Mischung aus Country und Folk-Pop ist. Seit 2012 lebt die Singer-Songwriterin in Deutschland und singt mittlerweile sogar auch auf deutsch. Ab Januar ist Coby Grant auf „Small Tits – Big Dreams“-Tournee und ihr erster Stopp ist in unserer liebsten Hansestadt!

Nochtspeicher | Bernhard-Nochtstraße 69a, 20359 Hamburg | 31. Januar 2020, 20:30 Uhr | Tickets ab 30,00 Euro | Mehr Info

Sags deinen Freunden: