Urlaub in Hamburg – mit MOIA die Stadt erkunden

© Talika Öztürk

Wir leben in der schönsten Stadt der Welt: Hamburg! Wenn ihr dieses Jahr also keine weite Reise geplant habt, ist das gar nicht schlimm. Denn wir müssen gar nicht in die Ferne fahren oder fliegen, um schöne Orte zu erkunden, neue Lieblingsplätze zu finden oder wunderschöne Sonnenuntergänge zu genießen.

Unter dem Motto #staycation hat uns MOIA zu einem Instaride mitgenommen, wir haben Hamburg gemeinsam erkundet und festgestellt: An einigen Orten in der Stadt kommen auch wir als Hamburger*innen in Urlaubsstimmung. Die @IgersHamburg haben für uns eine Route zusammengestellt mit Spots, die super als Urlaubsziele funktionieren. Das Ganze haben wir natürlich mit der Kamera für euch festgehalten und die Orte fotografisch erkundet!

© Talika Öztürk

Und wie kommt man nun am besten vom Planetarium in Barmbek zum Dockland am Hafen, ohne den Sonnenuntergang zu verpassen? Natürlich mit MOIA. Seit April 2019 bringt euch des neuen Ridesharing-Konzept MOIA in Hamburg von A nach B.

Nochmal kurz zu der Idee hinter MOIA: Ihr gebt in der App euren Standort und euer Ziel ein, außerdem wie viele Personen ihr seid und euch wird ein Abholort in Form eines virtuellen Haltepunktes angezeigt. Der befindet sich in maximal 250 Metern Entfernung. Dort werdet ihr dann von dem MOIA eingesammelt und während der Fahrt zu eurem Ziel können weitere Gäste dazu steigen. Das schont Umwelt und Energie, den Stadtverkehr und euren Geldbeutel.

© Talika Öztürk

1. Stopp: Raus ins Grüne zum Stadtpark

Unser Instaride startet bei bestem Wetter am Burchardplatz in der Hamburger Innenstadt, unsere Fahrerin Julia sammelt uns ein und auf geht's zum ersten Spot: Dem Planetarium im Hamburger Stadtpark.

Natürlich sind wir hier nicht allein: Viele Spaziergänger*innen sind unterwegs, Sportgruppen trainieren gemeinsam auf der Wiese und viele Menschen schießen Fotos vorm Planetarium. Alles ist wunderbar grün und in den Beeten blühen die Blumen in krassen Knallfarben. Urlaubsfeeling: Check!

© Talika Öztürk

Weiter geht's: Kleine Auszeit im Litte Amsterdam

Weiter geht es nach Eppendorf mit einer kleinen Stärkung im Little Amsterdam, dem Outdoor-Restaurants, das direkt am Wasser liegt und inmitten von Bäumen und Büschen beinahe versinkt. Hier gönnen wir uns ein Alster und eine groooße Portion Pommes rot-weiß und lassen uns die Abendsonne ins Gesicht scheinen. Mehr Urlaubsstimmung geht nicht!

© Talika Öztürk

Nach ein paar weiteren tollen Fotoaufnahmen von den Alsterkanälen (geht einfach immer!) bringt uns Julia weiter zum nächsten Halt unserer Tour: Dem Hafen. Ein Klassiker, aber dennoch immer wieder beeindruckend.

Wir erreichen diesen dritten Spot perfekt zum Sonnenuntergang. Trotz ein paar Wolken haben wir einen tollen Blick aufs Dockland, den Hafen und die Schiffe, die ein- und ausfahren. Der perfekte Spot, um den Tag ausklingen zu lassen und den Blick in die Ferne schweifen zu lassen.

Den Abend ausklingen lassen am Dockland

© Talika Öztürk

Die Gruppe ist so gut gelaunt, dass wir uns spontan für einen letzten kurzen Abstecher in die Hafencity entscheiden. Mit einem kühlen Drink in der Hand sitzen wir draußen vor dem Chilli Club und genießen den lauen Sommerabend.

Und über den Heimweg müssen wir uns zum Glück auch keine Sorgen machen, denn Julia fährt uns alle mit dem MOIA rum. Das ist Urlaub!

© Talika Öztürk
Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: