11 perfekte Orte für ein entspanntes Feierabendbierchen

© Anna Nguyen

Wenn man morgens die Stresemannstraße entlang zur Arbeit radelt, dann liegt manchmal ein hopfiger Duft in der Luft – der Geruch von frisch gebrautem Bier. Denn mitten in Altona, an der Holstenstraße, wird das Hamburger Bier der Holsten-Brauerei hergestellt. Und der Duft am Morgen macht Lust auf den Feierabend – auf's Beine ausstrecken nach getaner Arbeit, den Kopf ein wenig herunterfahren und das Zischen beim Öffnen einer kühlen Dose Bier. Das Holsten Bernstein Lager schmeckt da besonders gut – mild, mit leichter Karamellnote und angenehm malzig. Und wie schmeckt so ein Feierabend-Getränk noch besser? Wenn ihr es an einem besonders idyllischen Ort in Hamburg genießt. Wir haben für euch die schönsten Parks, Kanal-Ufer und Grünflächen ausgemacht, an denen ihr den Arbeitstag hinter euch lasst und im Feierabend ankommt. Und damit sie auch schön bleiben, gilt natürlich die Regel: Dosen und Flaschen wieder mitnehmen und nicht einfach im Park liegen lassen – oder am Mülleimer für die Pfandsammler*innen stehen lassen!

1

Beste Aussicht genießen vom Altonaer Balkon aus

Der wohl größte Balkon in ganz Hamburg mit dem eindrucksvollsten Panorama befindet sich am Geesthang in Altona, 27 Meter über der Elbe. Der Altonaer Balkon bietet einen super Ausblick auf den Containerhafen, die Köhlbrandbrücke, den alten Hafenterminal, den Schiffsverkehr sowie das bunte Treiben entlang der Elbe. Ob man sich nun auf eine Bank setzt oder ins Gras fläzt – hier ist alles schön.

2
KluetjenfelderHauptdeich-Wilhelmsburg

© Maria Anna Schwarzberg Feierabend machen am Klütjenfelder Hauptdeich

In Wahrheit dient der Klütjenfelder Hauptdeich dazu, dass über 50.000 Hamburger südlich der Elbe vor Sturmfluten gewappnet sind. Das muss aber nicht bedeuten, dass man hier nicht wunderbar abhängen kann. Der Deich bietet auf einer Länge von stolzen 2,5 Kilometern viel Platz, um das Rauschen der Elbe und die Sonne über der Stadt zu genießen. Die passenden Getränke gibt's wenige hundert Meter südlich auf der Veddel beziehungsweise in Wilhelmsburg.

3

© Talika Öztürk Am Osterbekkanal abhängen

Auch östlich der Alster, genauer gesagt in Barmbek, findet man idyllische Plätze, an denen man in aller Ruhe spazieren oder auf Picknickdecken die Abendsonne genießen kann. Der Osterbekkanal verläuft von Wandsbek bis zur Alster – genau dazwischen, auf der gegenüberliegenden Seite des Museums der Arbeit, findet ihr die Schmetterlingswiese direkt am Wasser und einen Steg, an dem ihr gemütlich die Füße ins Wasser hängen lassen könnt. Wer nicht nur Ruhe, sondern auch etwas für zwischen die Zähne braucht, findet mit der Falafel Factory oder Bosna in Dehnhaide einige Spots, an denen ihr viele Leckereien zum Mitnehmen bekommt.

4
Elbstrand Wittenbergen

© Eric Wüstenhagen flickr | CC BY-SA 2.0 Abschalten am Elbstrand Wittenbergen

Wer sich nach Wald und Strand sehnt, sollte nach Wittenbergen zum Elbstrand fahren. Das dort liegende Naturschutzgebiet gibt Pflanzen und Tieren die Möglichkeit ungestört zu wachsen und sich zu entfalten. Als letzter Naturstrand in Hamburg bekommt ihr hier besonders feinen Sand und eine tolle Aussicht auf den vorbeifahrenden Schiffs- und Fährverkehr.

5

© Anna Nguyen Chillen auf der Treppe am Lattenplatz

Von den Treppenstufen hat man einen schönen Blick aufs Millerntor-Stadion und den glühenden Bunker in der Abendsonne. Als Highlight findet unten vor dem Knust außerdem jeden Mittwoch ein kostenloses Konzert im Rahmen der Knust Acoustics statt. Schnappt euch dazu ein kühles Bier und genießt die Stimmung im Viertel.

6
Wohlerspark (c) Lisa Meinen

(c) Lisa Meinen Abhängen im Wohlerspark

Zwischen St. Pauli und Altona befindet sich auf dem Gelände des einstigen Friedhofs Norderreihe Hamburgs vielleicht schönste Parkanlage: Der Wohlerspark. Von Stamm-Besuchern gerne auch Wohlfühl-Park genannt, ist eine Insel des Müßiggangs und der Entspannung. Setz dich auf eine der zahlreichen Bänke und lass die ganz besondere Atmosphäre dieses Ortes auf dich wirken. Hier kannst du durchatmen und den lieben Gott ‘nen guten Mann sein lassen – wie passend an einem Ort wie diesem.

7

© Franzi Simon Rumhängen am Platz der Republik

Der Platz der Republik hat nicht nur einen klangvollen Namen – er ist auch wirklich sehr beeindruckend. Irgendwie vergisst man ihn gerne im Vergleich mit dem Schanzenpark oder dem Stadtpark. Dabei kann der Park zwischen Altonaer Rathaus und Bahnhof Altona einiges. Boule spielen kann man hier, oder andere dabei beobachten. Mit dem Feierabendbierchen Holsten Bernstein Lager und Blick auf den Stuhlmannbrunnen, in dem zwei Zentauren um einen riesigen Fisch kämpfen, fühlt man sich klein und wunderbar.

8

© Marie Darmstädter Weites Grün genießen im Jenischpark

Sucht euch hier am besten euren eigenen Lieblingsfleck für's Feierabend-Bierchen. Man kann nichts falsch machen und die weitläufigen Grünflächen sind Entspannung für die Augen. Außerdem gibt es im Jenischpark zwei Museen – das Jenisch Haus und das Ernst Barlach Haus – sowie verschiedene Kulturveranstaltungen.

9

© Anna Nguyen Für eine kurze Atempause: Lindenpark

Der Lindenpark liegt wunderbar versteckt abseits des Trubels zwischen der Sternschanze und Eimsbüttel. Von ihm gelangt man von der Altonaer Straße durch viel Grün bis zur schönen Bellealliancestraße. Der Park selber besteht aus einigen Grünflächen, auf denen man es sich zum Feierabend bequem machen kann. Den Mittelpunkt bildet ein Brunnen, an dem Fische Wasser in die Luft pusten und an dem man gerade bei warmen Temperaturen herrlich entspannen kann.

10

© Felix Amsel Zur Entspannung in den Entenwerder Elbpark

Der Entenwerder Elbpark ist ja vor allem durch das Café Entenwerder 1 und die vielen Open-Air-Parties im Sommer bekannt. Doch neben Party-Atmo und Kaffee-Plausch ist der Entenwerder Elbpark ein wunderbarer Ort der Ruhe und perfekt für ein Feierabend-Bierchen. Mit der S21 Richtung Bergedorf und einem 15-Minuten-Fußweg von der S-Bahnstation zum Park ist man quasi in Kürze aus dem Großstadttrubel raus. Das Besondere: Mit dem leichten Rauschen der Autobahn im Hintergrund und den großen, hohen Bäumen entsteht eine Atmosphäre wie im Central Park. Hamburg ist einfach doch fast wie New York, nur schöner.

11

© Marie Darmstädter Am Ufer der Alsterkanäle abhängen

Die Außenalster ist prädestiniert für ein sommerliches Picknick im Freien. Wer keine Lust auf langes Suchen hat, der trifft sich mit vielen Anderen auf der Alsterwiese. Hier kann man im Sommer den Geruch von Grillwürstchen, -tofu, -käse und mariniertem Fleisch bis nach Barmbek riechen und zugegeben: Der Blick über die Außenalster auf den Fernsehturm ist definitiv ein Pluspunkt. Wem das zu viel Trubel ist, der macht sich auf die Suche nach einem grünen Fleck am Ufer der Alsterkanäle. Hier ist es nicht nur ruhiger, sondern die umringenden Bäume und wundervollen Häuser geben uns direkt ein "Amsterdam-Gefühl". Besonders zu empfehlen ist die Ecke rund um Leinpfad und Maria-Louisen-Straße im Norden der Außenalster. 

Damit dein Feierabend NOCH entspannter wird, verlosen wir gemeinsam mit Holsten drei edle und streng limitierte Leder-Sixpack-Träger (natürlich jeweils gefüllt mit sechs Dosen Holsten Bernstein Lager), gefertigt von der Hamburger Ledermanufaktur Sir Leder Michel. Sie lassen sich easy am Fahrrad befestigen, sodass du dein Feierabendbierchen stilvoll und sicher zu deinem Lieblingsspot transportieren kannst.

Schreibt uns bis zum 12. September 2019, 12:00 Uhr eine Mail mit dem Betreff "Holsten Feierabend" an [email protected] (Teilnahme ab 18 Jahren). Viel Glück!

© Holsten
Sags deinen Freunden: