Bye bye Memes!

Du magst Memes, Gifs und Schabernack? Du liebst Parodien, Zitate und lustige Remixe und das alles macht für dich das Internet aus? Dann verabschiede dich schon mal davon. Denn bald könnte es das alles nicht mehr geben. Dann nämlich, wenn das hier passiert:

Worum geht es?

Stell dir vor, du lebst in einem Land mit Meinungsfreiheit und ohne Zensur. Stell dir vor, in diesem Land können Großkonzerne plötzlich dafür sorgen, dass alle Inhalte, die du so hochlädst durch automatisierte Filter laufen – und auch nur beim Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung schon mal vorträglich gelöscht werden. Klingt erstmal in Ordnung, weil Copyright Copyright ist? Nicht ganz.

„Artikel 13 ist eine Auflage in der EU-Richtlinie zur Schaffung eines Digitalen Binnenmarkts in Europa, einer Reform des digitalen Urheberrechts. Der Artikel besagt, dass jeglicher Content, der hochgeladen wird, überwacht werden muss. Falls er bestehendem Content ähnelt, wird er gelöscht! Ende Januar wird darüber abgestimmt, gemeinsam mit über tausend Zusatzartikeln der Richtlinie.“

Was bedeutet das für dich?

Was bedeutet das jetzt konkret für dich? Es bedeutet, dass deine Inhalte einfach gelöscht werden können – ohne, dass du auch nur die Chance hast, das zu verhindern. Es bedeutet, dass du

  • wenn du Plattformen wie WordPress benutzt, nicht mehr einfach deine Texte posten kannst – sondern sie alle müssen erst freigeschaltet werden.
  • bei Flickr, Instagram oder Facebook, ebenfalls auf die Filter warten musst.
  • bei Links nicht mehr in der Vorschau sehen kannst, was du da eigentlich anklickst – die Vorschau kann nämlich ebenfalls Urheberrechte verletzen.
  • Nicht mehr zitieren darfst – oder nur noch sehr eingeschränkt.
  • keine Remixe mehr bei Soundcloud oder anderen Plattformen hochladen darfst
  • bei Youtube keine Schnipsel mehr remixen oder parodieren darfst.
  • keine Videos deiner Freunde mehr posten darfst, in denen sie zum Beispiel zu einem urheberrechtlich geschützten Song tanzen oder ihn mitsingen

 

Vorbei wären ebenfalls die Zeiten von Gifs, News-Blogs, die mit Zitaten arbeiten, Zitat-Cards, Remixes. Vorbei wären die Zeiten von Memes, Fotomontagen und Video-Schnipseln.

 

Und falls du denkst, dass du das alles ja eh nicht machst. Falls auf deinen letzten Urlaubsbildern Firmen-Logos oder Plakate im Hintergrund zu sehen sind: auch das fällt dann unter diesen Artikel.

Das kannst du tun:

Die Kampagne „Create Refresh“ setzt sich gegen diesen Artikel ein. Und du kannst sie unterstützen. Indem du zum Beispiel einen Content-Beitrag erstellst, der verdeutlicht, was Artikel 13 für deine Arbeit und dein Publikum konkret bedeutet. Infos dazu findest du hier. Du kannst auch das Hashtag #fixcopyright benutzen. Und du kannst deinen Freunden davon erzählen und so darauf aufmerksam machen, warum dieser Artikel blockiert werden muss. Denn: Meinungs- und Kunstfreiheit sind zwei der wichtigsten Errungenschaften in diesem Land. Lass nicht zu, dass sie uns weggenommen werden.

Dieser Beitrag wurde von Create-Refresh gesponsert

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: