B wie Boutique Bizarre – Das Reeperbahn-ABC

© Lena Müller

Eine Straße, eine Million Menschen. Die Reeperbahn in Hamburg zieht neben Menschen aus jedem erdenklichen Winkel der Welt sogar manchmal den ein oder anderen Hamburger an – klischeebehafteter ist kaum ein anderer Ort der Stadt oder gar in Deutschland. Doch trotzdem schlägt die Reeperbahn wie die Hauptschlagader Hamburgs, ist mehr Zentrum als die Mönckebergstraße oder der Jungfernstieg es je sein könnten. In unserem Reeperbahn-ABC nehmen wir euch mit auf einen Rundgang über den Kiez mit all seinen Eigenarten.

© Lena Müller

Der Kiez ist sein eigener Kosmos, ein eigenes Dorf. Hier läuft alles ein bisschen anders, als im Rest der Stadt – so auch das Einkaufen. Kommerzketten haben auf unserer liebsten Partymeile nichts zu suchen, auch nicht drum herum. Wahrscheinlich würden sich die langweiligen Alltagsfummel hier nicht mal verkaufen lassen. Denn: Die Reeperbahn ist die Heimat des Nachtvolkes und das hat seinen ganz eigenen Geschmack und seine ganz eigenen Bedürfnisse.

Bizarres in der Boutique Bizarre

Ein Glück gibt es die Boutique Bizarre! Auf 1.400 Quadratmetern gibt es über vier Etagen Pornos, Spielzeuge, Wäsche, Kosmetik, Fetisch und BDSM Artikel zu kaufen. Wer gerne mal die Kontrolle abgeben will, kann dies im Kursraum für Bondage tun.

Wir haben uns mit Eve in der Boutique Bizarre getroffen und eine kleine aber sehr feine Führung mitgemacht.

© Lena Müller

Wir geben zu: Wir haben bereits die ein oder andere Runde Porno Ping-Pong in der Boutique Bizarre gezockt (Danke Joko, Danke Klaas) und das scheinen hier die meisten zu tun. Eve erzählt uns, dass das Hauptpublikum Touristen sein, die gackernd im Laden stehen und einfach nur mal gucken wollen.

Den zweitgrößten Teil machen Paare mittleren Alters aus (30-50 Jahre), die spezielle Vorlieben haben. Soll heißen: Szenegänger und Millieukenner. Aber keine Sorge, auch du kannst dir schamlos deinen Anal-Plug oder Vibrator kaufen.

Let's talk about Sex Baby

Jetzt mal Butter bei die Fische, wir wissen ihr brennt alle darauf zu wissen welche Schätze in Europas größtem Sex-Shop liegen. Eve hat sie für uns ausgepackt, erklärt sie uns und wir dürfen alles auch mal anfassen – Prüde zu sein ist doch eh langweilig. Wir haben unsere Highlights für euch nicht vergessen:

  • Anal-Plug, der als Pferdeschweif fungiert. Passend dazu für die Füße – Pferdehufe, sowie ein Pferdekopf mit echtem Pferdehaar als Maske
  • Ein twerkender Hintern, damit Mann Spaß von hinten haben kann (gibt's auch als Muschi – "Die regelt das alles von alleine", erklärt Eve dazu)
  • VR-Brillen für das extravagante Pornoerlebnis
  • Vibratoren, die ihr multiple Orgasmen bis hin zur Ohnmacht verschaffen können und sich ganz nebenbei bestimmt super als Waffe gegen Einbrecher eigenen, weil sie so riesig sind
  • Öl für die Dame, das die unteren Lippen zum Kribbeln bringt (Wir haben es uns in den Mund geschmeckt, selber Effekt wie Ahoj-Brause)
  • Und nicht zu vergessen: Der Womannizer. Der Auflagenvibrator schlechthin, er ist das umsatzstärkste Produkt des Teams
Da kommst du, bevor du überhaupt feucht wirst
Eve, waschechte St. Pauli Kiezgröße
© Lena Müller

Welche Geschichte lässt dich auch nach 25 Jahren Boutique Bizarre nicht los Eve?

"Ich habe einmal ein älteres Pärchen beraten, circa Anfang 70. Da kann es schonmal passieren, dass das mit der Libido nicht mehr astrein läuft – man springt sich dann nicht mehr an, reißt sich die Klamotten vom Leib und frisst sich gegenseitig auf. Bei dem Pärchen war es so, dass Sie nicht mehr wollte – er schon. Die beiden kamen also um ihr Liebesleben neu zu entfachen. Während des Gesprächs erzählten sie mir, dass Sie (also die Ehefrau des Mannes) ihm sogar einen Bordellbesuch bezahlen wollte, damit er mal wieder auf seine Kosten käme. Er sagte bloß "Dafür liebe ich meine Frau zu sehr, ich würde nie mit einer anderen schlafen." Da wusste ich: Er braucht unsere vollautomatische Taschenmuschi, da muss er sein bestes Stück nur reinhalten und der Rest erledigt sich ganz von allein! Die Geschichte dieser Liebe war schon echt berührend."

© Lena Müller

Boutique Bizarre nicht mehr nur für Porno Ping-Pong?

Wir sind uns einig: Die Boutique Bizarre war schon immer der Knüller und bleibt es auch. Das liegt nicht nur an ihrem riesigen Sortiment, ihrem astreinen Ruf sondern auch an ihrem wirklich herzlichen Team. Eine Anekdote für den Schluss haben wir noch: Zum 25-jährigen Bestehen der Boutique hat Eve Cocktails aromatischen Gleitgel gemixt. Ja, die Vorstellung ist außergewöhnlich, wir würden trotzdem gern mit anstoßen!

Sags deinen Freunden: