Aufregende asiatische Tapas im Vous in Winterhude

© Franzi Simon

Neue Gastrokonzepte braucht die Stadt! Denn so lieb wir Burger und Schnitzel auch haben – ab und an essen wir auch gerne mal über den Tellerrand hinaus und probieren Neues, das unsere Geschmacksknospen so richtig wach kitzelt.

Gut, dass es Vu und Vo gibt! Die beiden Freunde haben uns schon das wunderbare Vo beschert, das panasiatische Köstlichkeiten in Eppendorf zaubert.

Jetzt haben sie in Winterhude ihr zweites Restaurant eröffnet: das Vous. Und eins können wir schon vorweg verraten: es wird wirklich köst-lich!

© Franzi Simon
© Franzi Simon

Black in Black: Reduzieren aufs Wesentliche

Eines fällt direkt auf, schon wenn man die Gertigstraße entlang bummelt: das Vous zeigt nicht viel Farbe. Die Wände, Decke – ja, selbst der Boden – sind in einem fast schwarzem Dunkelbraun gestrichen. Selbst die wenige Deko verschmilzt mit den Wänden, die Tische und Stühle sind in schlichter Holzoptik gehalten. Der einzige Farbklecks ist der rot leuchtende Altar mit den bunten Opfergaben am Eingang.

"Wir wollten das Design des Ladens total reduziert halten. Nichts soll von den Gerichten ablenken – das Essen steht klar im Fokus", erklärt Vu die Design-Entscheidung. Wir haben ein bisschen das Gefühl in einem ziemlich coolen Club zu sitzen, die leise wummernden Bässe aus den versteckten Lautsprecher unterstützen das noch – und das Vous macht sich jetzt schon total interessant.

© Franzi Simon

Tapas-Style made in Asia

So reduziert das Design ist – auf eine landestypische Küche wollen sich Vo und Vu nicht festlegen. Das Konzept: asiatische Rezepte neu interpretieren, Landesgrenzen überschreiten und völlig neue Gerichte kreieren. Beide arbeiten seit sie 14 Jahre alt sind in der Gastronomie, haben bei verschiedenen Mentoren gelernt, dazu Barkeeper-Ausbildungen gemacht und standen dann an dem Punkt, den sie in den ganzen, oftmals kräftezehrenden Jahren, immer im Blick hatten: das eigene Konzept umsetzen, sich alle Freiheiten nehmen und von keinen Regeln eingrenzen lassen.

Enstanden ist daraus eine übersichtliche Karte, auf der sich hauptsächlich Gerichte im Tapas-Style finden. Zum Teilen unter Freunden und Probieren von unterschiedlichsten Geschmäckern. Wir starten mit dem "Mango Tango" – einem Mangosalat, der auf Sesamcrackern serviert wird, die vom Aussehen ein bisschen an Krabbenchips erinnern. Schmecken aber null fischig und bieten die perfekte Base für den würzigen Mangosalat, der genau die richtige Schärfe hat, damit es ein bisschen (aber nicht zu sehr) auf der Zunge kribbelt.

How much is the fiiish?

Wir können allerdings gar nicht richtig ins Schwärmen kommen, denn es geht direkt weiter. Mit super knackigen Sommerrollen, die im Vous nicht mit der klassischen Fisch-Sauce serviert werden, wie man es aus vietnamesischen Restaurants kennt, sondern mit einer Hoisin-Sauce, die – und das ist der Clou – mit Kokos verfeinert wurde. Nur ein kleiner Twist, der das ganze Gericht allerdings völlig neu interpretiert, und den Geschmack maßgeblich verändert. Eine perfekte Mischung aus Frische und Sommer – wir fühlen quasi den Sand von den Stränden Balis unter unseren Füßen.

Frische ist ein Wort, dem im Vous größte Aufmerksamkeit geschenkt wird. "Wir gehen selber auf den Markt, nehmen das Gemüse in die Hand. Wird etwas geliefert, das nicht unserem Anspruch gerecht wird, dann kommt es nicht auf die Karte", so Vu. Vo ergänzt: "Ich gehe morgens selber zum Fischmarkt, wähle den Fisch aus und filetiere dann selber."

Wer also denkt, die beiden würden nach Jahren des Schuftens einen Gang runterfahren – nix da. Beide stehen selber in der Küche oder mixen Drinks hinter der Bar. So wird auch das Lachsfilet von den beiden frisch gegrillt und mit einer würzigen Austernsauce serviert. Reduziert auf das Wesentliche – ohne Gemüse, Reis oder Nudeln. Und das ist auch gut so, denn der Lachs hat eine fantastische Sashimi-Qualität und lässt sich mühelos mit den Stäbchen zerteilen. Wowie, wir sind im Fisch-Himmel!

 

© Franzi Simon
© Franzi Simon

Hey, nice to meat you

Weiter geht es vom Meer aufs Land und wir probieren die "Hanoi Ribs" – zarte Spare Ribs in einer frischen Tamarinden-Ingwer-Sauce. Das Fleisch ist zart, lässt sich leicht vom Knochen lösen und die Sauce sorgt dafür, dass sich die Spare Ribs weit von ihren amerikanischen Verwandten entfernen. Yes, Ribs schmecken auch ohne BBQ-Glaze!

Als nächstes probieren wir eines der Hauptgrichte: Entrecôte mit Süßkartoffelpommes. Und – einer Mangosauce. Hier schmeckt man wieder die Handschrift des Vous: man nehme zwei Klassiker und füge ein Element hinzu, das das ganze Gericht völlig aus der gewohnten Geschmacksbahn wirft. Und es funktioniert! Das feine Fleisch und die knusprigen Pommes harmonieren perfekt mit der fruchtigen Sauce und machen das Gericht super leicht.

© Franzi Simon
© Franzi Simon

Last aber ganz bestimmt nicht least

Wir sind satt. Allerdings ein angenehmes satt, kein Boah-ich-möchte-bitte-sofort-schlafen-und-mich-nie-wieder-bewegen-satt. Trotzdem – Nachtisch geht immer!

Und der kommt dann auch nochmal mit einem Knall, Vo und Vu lassen es sich nicht nehmen, den koreanischen Apfelstrudel und Riesenmacaron mit Cassis-Eis auf Trockeneis zu präsentieren – sieht nicht nur mega aus, schmeckt auch noch mega und rundet unseren Besuch in Winterhude perfekt ab.

Wir sagen: Hut ab, vor so viel Kreativität. Das Vous ist definitiv die perfekte Anlaufstelle für alle, die die asiatische Küche schätzen und gerne etwas Neues ausprobieren!

Unbedingt probieren: Den "Silly Salmon" – ein Gedicht von einem Fisch.

Veggie & Vegan: Yes! Viele Gerichte sind vegetarisch oder können vegan bestellt werden.

Mit wem gehst du hin? Mit Freunden, die gerne ihr Essen teilen. Einfach von allem etwas bestellen und durchprobieren.

Beste Zeit: Am Wochenende früh anfangen mit Tapas und tollen Cocktails. Mittags kann es voll werden, also auch lieber früh kommen.

Besonderheit des Ladens: Asiatische Gerichte, neu interpretiert und im Tapas-Style. Ein völlig neues Konzept!

Lärmfaktor: Lässige Beats, die dem Laden noch mehr den Vibe eines coolen Clubs verleihen.

Preise: Tapas gibt's ab 4,50 Euro, die Hauptgerichte liegen zwischen 8,80 Euro und 16,20 Euro, den Mittagstisch gibt es für unter 10 Euro.

Vous | Gertigstraße 7 | Montag-FReitag: 11:30-22:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 13:00-22:30 Uhr | mehr Info

Für diesen Artikel wurden wir freundlichst vom Vous eingeladen. Dies hat unsere Meinung nicht beeinflusst.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!