11 Läden für tolle vegetarische & vegane Burger

Kaum etwas lässt einem so die Sabber im Mund zusammenlaufen wie ein schlotziger Burger. Ein frisches, weiches Brötchen, knackiger Salat, würzige Soßen und ein frisch gegrilltes Patty. Dass das Gesamtkunstwerk Burger auch ganz und gar ohne Fleisch auskommt, ist spätestens seit ein paar Jahren kein Geheimnis mehr. Trotzdem ist es nicht immer einfach eine vegane oder vegetarische Alternative zu finden, die nicht trocken oder schlicht fad schmeckt. In folgenden Hamburger Restaurants seufzen Tierliebhaber der Stadt vor Genuss auf: Falafelpatties, Pilzburger und hausgemachte, vegane Mayo sorgen für perfekte Burger.

1

© Paul Aidan Perry Burger bei Otto‘s Burger Sternschanze

Bei Otto's Burger kommt es voll und ganz auf Qualität statt Quantität an. Bei so frischen und regionalen Produkten braucht es auch nicht viel Auswahl, neben den Klassikern wie Otto's Cheeseburger oder Mr T. (mit Senfkruste – so gut!) kommen immer wieder Specials auf die Karte, zum Beispiel der ultragute Burger mit Raclette Käse. Den gibt es auch in der Veggie-Version mit wahlweise Portobello-Pilz oder Kürbis-Chiasamen-Patty. Letzterer schmeckt auch in der veganen Version mit sehr! köstlicher Jerk-Majo. Dazu werden Pommes, Coleslaw oder Onion Rings und hausgemachte Limonaden gereicht. Ein guter Typ, der Otto. Mittlerweile gibt es neben dem Laden in der Sternschanze auch eine Station in Ottensen, im Grindel und in der Langen Reihe.

2

© Franzi Simon Vegane Bowls und Quiches bei Happenpappen

Das Happenpappen ist die ausnahmslos vegane Wohnküche auf St. Pauli und aus dieser kulinarischen Welt Hamburgs nicht mehr wegzudenken. Glutenfreie Optionen gibt es natürlich auch. Besitzerin Cathy zaubert mit ihrem Team hammer leckere Gerichte, die aus regionalen und saisonalen Produkten hergestellt werden und dabei garantiert auch Nicht-Veganern schmecken! Neben bunten Bowls, Quiches und Salaten gibt es täglich wechselnde Tagesgerichte und saftige Burger. Und all das schmeckt in dem gemütlichen Raum mit viel Holz und Blumen gleich doppelt und dreifach so gut! Pappensatt garantiert!

3

© Brent Hofacker via Shutterstock Käsespätzle und Schnitzel essen in der Hatari Pfälzer Stube

Das Hatari lädt mit viel Gemütlichkeit auf leckere Burger, Flammkuchen, riesige Schnitzel, Wein und Bierchen ein. Das Ambiente im traditionellen Gasthaus-Stil ist urig, mit derben Holztischen und Plastikblumen auf den Tischen und Kräuterschnäpschen-Absacker vor dem Aufbruch. Die Auswahl ist mit Spätzle & Co. eigentlich pfälzisch und bietet sogar den für diese Region typischen Saumagen an. Klingt an sich erstmal weniger nach einem passenden Spot für Vegetarier und Veganer – ist es aber! Denn das Hatari hat nicht nur nur deftige Fleischgerichte in Petto, sondern auch super leckere vegetarische und vegane Burger mit Pommes, Bowls, Seitan-Geschnetzeltes oder knusprige Flammkuchen. Immer wieder gut!

4
Grilly-Idol-Hamburg-Burger

© Maria Anna Schwarzenberg Asia Burger und Gin Tonic im im Grilly Idol

Das Grilly Idol ist vor allem gemütlich, aber nicht shabby, es ist clean, aber nicht kalt, alt, aber nicht oll, es ist St. Pauli, aber nicht Hipster, es ist nicht drüber, aber auch alles andere als langweilig. Das Grilly Idol liegt einfach immer genau richtig! Es gibt sowohl vegane und vegetarische Burger, Chilli Cheese Fries, neu interpretierte Klassiker und den famosen Asia-Burger. Gerne kann auch einfach die schicke kleine Bar besetzt werden, an denen die Barkeeper euch Drinks servieren, die den guten Hamburger Cocktail-Bars in nichts nachstehen! Das Ambiente ist szenig, einladend und auch für einen längeren Abend gut geeignet. Trotz der vielen Tische wird es hier Abends ziemlich voll. Reservieren lohnt sich also!

  • Grilly Idol
  • Clemens-Schultz-Straße 40, 20359 Hamburg
  • Montag - Donnerstag: ab 12:00 Uhr; Küche: bis 23:00 Uhr, Bar: Open End, Freitag und Samstag: ab 12:00 Uhr; Küche: bis 24:00 Uhr, Bar: Open End, Sonntag: ab 12:00 Uhr; Küche: bis 22:00 Uhr, Bar: Open End
  • ab 8,00 Euro | Gin Tonic: ab 6€
  • Mehr Info
5

Traumkuh | © Andreas Baur Poutine und saftige Burger bei der Traumkuh essen

Noch ein neuer Burgerladen? Nöö, der Laden im Grindel kann einiges mehr – nämlich Poutine! Das Gericht aus Kanada ist reine Geilheit in der Schüssel: Handgeschnittene Pommes mit einer hausgemachten Bratensoße überbacken und dazu Mozzarella. Jap. Und die Burger (mit coolen Namen wie Juarez 187) schmecken auch saulecker. Besonders gefallen hat uns – selbst als Fleischliebhaber – der vegane Burger mit saftigem Falafel-Patty. Gut gemacht!

6

© Marie Darmstädter Bei Mamalicious im Ami-Style die Wampe vollhauen

Das Mamalicious am Schulterblatt ist für all of those who love american food und das at its best! Die vegetarische Auswahl mit allerhand veganen Varianten (Burger, Mac 'n' Cheese!) ist der Kracher, großzügige Portionen und Diner-Flair machen diesen lässigen Laden rundum empfehlenswert. Für ausgiebiges Schlemmen ist definitiv gesorgt: Saftige Pancake-Türme mit „Speck“, Ahornsirup oder Beeren, große Avocado Sandwiches, würziges Scrambled Tofu, French Toast oder Bagels lassen das Herz höher schlagen! Und wer danach noch Platz hat, kann sich getreu dem hauseigenen Motto „Deine Diät ist uns scheißegal!“ an der Kuchen-Theke mit stets veganen Kreationen austoben! Yasss!

7

©Marie Darmstädter Ob Pizza, Burger oder Torte: Völlerei im Froindlichst

Wenn von veganen Essensmöglichkeiten in Hamburg die Rede ist, kommt man am Froindlichst in Winterhude und Ottensen nicht vorbei. Hier gibt es Pizza, Burger, Burritos, Frühstück oder mega Torten und damit quasi alles, was das Herz (und zwar nicht nur von Veganern und Veggies) begehrt. Die beiden Standorte mit Verzicht auf tierische Zutaten überzeugen nicht nur mit fantastischen Essen für jedermann, sondern auch das freshe Ambiente mit hellem Holz und gemütlichen Sitzecken hat einen einladenden Charme. Besonders spannend sind die verschiedensten Kreationen, die sich das Team von Froindlichst immer wieder einfallen lässt: z.B. die Pizza Mexavo mit 'nem riesen Klatscher Guacamole, die Snickers Torte oder Cheezecake mit Tonkabohne. Alles – wie die beiden Läden – sehr zu empfehlen!

8

Zwischen Saloon und China Town im Vegan Eagle

Ein veganes Restaurant in Hamburg-Langenhorn? Aber klar doch! Im „The Vegan Eagle“ gibt es Speisekarten, die in alte Lucky Luke Comics eingeklebt sind, nette Leute, eine Atmosphäre zum Wohlfühlen und richtig leckeres Essen. Seit 2014 macht man es sich hier zur Vision, Weite und Kreativität der veganen Küche unter die Hanseaten & Co. zu bringen. Mit mariniertem Quinoa Salat, dem Veagle Burger, Pastasotto, Asia Tacos, deftiger Süßkartoffel-Mais-Suppe und weiteren originellen Gerichten klappt das wie geschmiert! Die beiden Köche lassen dabei stets Eindrücke ihrer vielen Reisen einfließen und achten auf Nachhaltigkeit, die man nicht nur auf der Speisekarte, sondern auch in der gebrauchten Einrichtung samt Besteck wiederfindet.

9

© The Bird Facebook Nicht nur Burger: The Bird

Im "Everything is better in America"-Laden gibt es Burger, die sind ziemlich awesome! Die Auswahl ist groß und die Portionen erst recht. Tim, der amerikanische Betreiber hat es gerne ehrlich, weshalb auf der Karte schon mal die Beschreibung "Dieser Burger enthält genug Fett, um einen Esel zu töten" steht. You gotta deal with it! Die wirklich umfangreiche Karte bietet jedem das Richtige, auch vegetarische und vegane Alternativen sind möglich. Wessen Freunde keine Burgerfans sind, sollte sich keine Sorgen machen: Es gibt auch vorzügliche Steaks und frische Salate.

10
Ottos-Burger-Schanze-Hamburg

© Maria Anna Schwarzberg Burger verspeisen bei Anchors & Hearts

Mitten in der Talstraße im tiefsten Kiezmillieu liegt das Achors & Hearts versteckt. Hier gibt es astreine Burger zu futtern, bevor es auf die Vergnügungsmeile geht – oder auch schnell wieder von dort verschwinden möchte. Auf der Karte finden sich mächtige  Fleischbrummer mit dem verlockenden Namen Devil Inside, die mit viel Pommes serviert werden. Auch Vegetarier werden hier glücklich und für Veganer gibt es eine richtig große Auswahl von Burger mit Falafel Patties bis zum veganen Schnitzel.

11

© melli_pelli via Instagram Vegan Fast Food bei Vincent Vegan

“Über die Straße in den Mainstream” – so lautet hier die Devise. Wenn wir Vincent Vegan erwähnen, erzählen wir den meisten Veggie-Freunden nix Neues. Dennoch darf die erfolgreiche Crew rundum top Burger, selfmade Pommes, ungewöhnliche Saucen und Currywurst als einer der Wegbereiter für Hamburgs vegane Kulinarik nicht fehlen! Begann die Reise mit der fortlaufend wachsenden Foodtruck-Flotte, so kann nun auch im Fast-Food-Restaurant mitten in der Europa Passage fix und rein pflanzlich gegessen werden. Unbedingt probieren sollte man die Grilled-Onion-BBQ-Fries mit Garlicky Kurkuma Dip, den Cheesy One Double und den Big Veganski Burger. Wer oder was war noch mal Mäckes?!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!