11 Hotels & Hostels, in denen ihr euren Besuch in Hamburg unterbringen könnt

"Sag mal, kennst du eine gute Unterkunft in Hamburg? Du wohnst doch da!" Ja genau, und deshalb schlafe ich auch immer in Hotels in meiner Stadt. Wenn ihr auch bei jedem Besuch ratlos seid, was dessen Unterkunft betrifft, haben wir die elf rettenden Tipps für euch. Egal ob ihr Besuch von euren Eltern, Freunden oder Großeltern bekommt – hier werdet ihr sie los und macht sie glücklich!

1
Superbude St. Pauli Zimmer Hotel Hostel Hamburg

© Superbude Übernachten in der Superbude

Die Superbude gibt es zwei Mal in Hamburg: in der Schanze und in St, Georg. Die Zimmer sind gemütlich und modern eingerichtet und haben ganz viel von unserer Lieblingsfarbe: Gelb! Es gibt Doppel-, Drei-, Vier-, Fünf- und Sechsbett-Zimmer. Alle unterschiedlich designed, die Preise starten bei 65 Euro für ein Doppelbett-Zimmer, die Rockstarsuite in der Schanze mit sechs Betten kostet 199 Euro. Für Verpflegung ist auch gesorgt: Die Kühlschränke der Superbude mit Snacks, Pizza, Getränken und Co. haben durchgehend geöffnet, Frühstück gibt es für 9,00 Euro von 07:00 bis 12:00 Uhr. Außerdem gibt es einen Gästekühlschrank, in dem ihr euer mitgebrachtes Essen unterbringen könnt. Jeder, der in Hamburg zentral und gemütlich untergebracht werden will und dafür nicht all zu viel zahlen möchte, für den ist die Superbude das Richtige.

2

© Stefan Malzkorn für Henri Hotel Königlich schlummern im Hotel Henri

Mitten in der Altstadt, einen Block vom Michel entfernt, liegt das Henri Hotel. Es ist sehr stylisch eingerichtet, allerdings nicht Stahlbeton-kalt, sondern er nordisch-behaglich. Die Doppelbett-Zimmer kosten zwischen 118,00 und 158,00 Euro, es gibt aber immer wieder Spezial-Pakete. Mega nice: neben der Bar, Lounge und Das Wohnzimmer des Hotel Henri ist Rezeption und Bar, Lounge und KontorKüche, dem Treffpunkt zum Frühstücken, gibt es auch einen Spa und eine Gym. Komplettpaket, das sich lohnt!

3

© Stephan Lemke für 25 Hours Hotel Im 25 Hours in der Hafencity schlafen

Mitten in der Hafencity liegt das schicke 25 Hours Hotel. Schick ist es, industriell eingerichtit mit viel Metall, derbem Holz und Beton. Die Zimmer heißen hier Kojen und sind in den Größen M bis XL verfügbar, außerdem gibt es eine Stockbett-Koje. Zwischen 115 und 165 Euro kostet das Zimmer, dafür gibt es die perfekte Lage, das exzellente Restaurant Heimat Küche+Bar und stylishe Gemütlichkeit. Perfekt für Touristen, die viel sehen wollen, Geschäftsleute und alle die den Hafen lieben.

4

© Hotel Wedina Einschlummern im Hotel Wedina

Das Hotel Wedina liegt im Herzen von St.Georg. Die Zimmer sind individuell eingerichtet und durch ihre großen Fenster lichtdurchflutet. Es gibt Zimmer von Größe S (17-19 Quadratmeter) bis Größe XL (circa 40 Quadratmeter). Ob man nun frisch verliebt ist und sich gemütlich das Zimmer in Größe S buchen möchte, oder ob man mit der ganzen Familie unterwegs ist und dann das Zimmer in Größe XL nimmt – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Preise starten bei 125 Euro für das S-Zimmer und steigen bis zu 205 Euro für das XL-Zimmer. Für Frühstück ist auch gesorgt. Für 14,50 Euro könnt ihr euch täglich von 06:30 Uhr bis 11:00 Uhr am Frühstücksbuffet bedienen. Außerdem bietet das Wedina im Sommer von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr eine Gartennutzung an, sowie Kinderbetreuung für die kleinen Gäste. Das Highlight: Als Dankeschön für jede Buchung hält das Hotel Freikarten für eine Lesung im Hamburger Literaturhaus bereit. Das Hotel Wedina eignet sich für Familien, Eltern oder Großeltern. Für jeden bei dem der Aufenthalt ein bisschen mehr kosten darf.

5

© Cyrus Saedi,Georgios Engonidis, Klaus Stemmler, Christian Perl, Pressematerial The George Hotel

Das George ist ein echter Klassiker, auch unter Einheimischen. Jedes Zimmer hat einen individuellen Ausblick, eine individuelle Größe und individuelle Einrichtung. Angefangen mit dem Hotelzimmer in Größe S (circa 21 Quadratmeter) mit Blick auf St. Georg, über das Zimmer in Größe M (circa 26 Quadratmeter) mit Blick in den English Garden bis hin zur George-Suite (circa 58 Quadratmeter) mit Blick auf die Alster. Die Preise rangieren zwischen 150,21 und 482,70 Euro, es ist also für jedes Budget das Richtige dabei. Für das leibliche Wohl wird im Restaurant und in der Bar Dacaio gesorgt. Hier gibt es alles was das Schlemmerherz begehrt: Frühstück, Mittagstisch, Abendessen, Tea-Time und Cocktails. Für 21,50 Euro dürft ihr euch am Frühstücksbuffet bedienen. Die Mittagsgerichte variieren täglich. Der Preis für eine abendliche Vorspeise startet bei 6,00 Euro, nach oben gibt es keine Grenzen. Einen der schönsten Blicke über Hamburg hat man wohl zweifelsfrei in der Campari-Lounge auf dem Dach des Georges. Hier wird sich jeder wohlfühlen, der das British Empire liebt und auf ein wenig Dekadenz steht.

6

© Martin aka Maha | FlickrCC BY-ND 2.0 Übernachten wie ein Rockstar im Hotel Kogge

Hamburg, man! So ist der Kiez und so isses in der Kogge, Hamburgs Rock'n'Roll-Hotel. Jedes Zimmer ist nach einem ausgefallenen Motto eingerichtet: "Köhlbrandbrücke - Schlafen unter der Brücke auf LSD" oder "Disco Dream - Feuchte Träume in der Unterwasser Disko." Vom Einzel- bis zum Vierbett-Zimmer gleicht kein Bett dem anderen. Achtung: Wer hier Ruhe und Erholung sucht, ist falsch. Nicht ohne Grund findet man Ohrenstöpsel statt Gummibären auf dem Kopfkissen, weil doch unten in der Kogge immer gut was los ist. Für 30 bis 90 Euro ist man mittendrin, statt nur dabei.

7

© MyPlace Hotel und Apartments MyPlace Hotel und Apartments

Das MyPlace Hotel und Apartments ist ein Ort zum Wohlfühlen im bunten Schanzenviertel. Es bietet auf fünf Etagen, durch achtzehn Zimmer eine Hamburger Erkundungstour der etwas anderen Sorte. Denn: Jedes Zimmer ist nach einem Hamburger Stadtteil benannt und soll diesen durch seine Einrichtung widerspiegeln. Insgesamt stehen euch vierzehn Doppelzimmer, zwei Suiten und zwei Terassen-Apartments für euren Aufenthalt zur Verfügung. Ein Standard-Zimmer misst circa 17 Quadratmeter und ist für 79 Euro pro Nacht zu haben. Die Terassen-Apartments messen circa 45-65 Quadratmeter und kosten 119 Euro aufwärts.  Besonders schön: Zum Frühstück gibt es hausgemachte Marmelade (5 Euro Aufpreis) und ihr könnt euch Fahrräder ausleihen (12 Euro Aufpreis). Die Unterkunft eignet sich vor allem für Familie und Freunde, die die Nähe zur Hamburger Szene suchen und dabei nicht arm werden wollen. Viel Spaß beim Entdecken!

8

© Seemannsheim Wie ein Matrose einkehren im Seemannsheim

Ahoi Matrosen – Es ist Land in Sicht! Das Seemannsheim liegt in der Hamburger Neustadt, Nahe der Elbe und ist nicht nur ein Hotel für ein Wochenende, sondern Herberge für Matrosen und Seemannsleute. Mehr Hamburg geht nicht. Das Hotel verfügt insgesamt über dreiundachtzig Zimmer. Davon verfügen einundsechzig Zimmer über eine grundlegende Ausstattung: Bett und Waschbecken. Eine Nacht in einem Zimmer mit Bett und Waschbecken liegt für Alleinreisende bei 41 Euro. Seid ihr zu Zweit unterwegs zahlt ihr 74 Euro pro Nacht. Ein Zimmer mit besserer Ausstattung: Dusche, WC und Fernsehen gibt es zu einem Einzelpreis von 53 Euro, der Doppelpreis beträgt 86 Euro. Essen gibt es auf Bestellung, verhungern muss also niemand! Ihr solltet hier einkehren, wenn ihr eine nette Gemeinschaft, ein günstiges Zimmer braucht oder eine originelle Übernachtungsmöglichkeit sucht.

9

© Bedpark Stellingen bedpark

Günstig und in zentraler Lage? Im bedpark kein Problem! Egal ob ihr ein Wochenendtrip geplant habt oder für längere Zeit bleiben wollt, das bedpark in Stellingen hat für jeden ein passendes Angebot. Die Einrichtung ist schlicht in Weiß- und Grüntönen gehalten. Ihr könnt zwischen einem Einzelzimmer, Doppelzimmer, Apartment und Apartment Plus wählen. Das Einzelzimmer ist ab 49 Euro pro Nacht zu haben, das Apartment Plus liegt bei  79 Euro – nach oben gibt es keine Grenzen. Das bedpark Stellingen ist bestens an das Verkehrsnetz angebunden. Ihr erreicht angesagte Viertel wie Eimsbüttel oder die Sternschanze in circa fünfzehn Minuten mit der Bahn. Ein guter Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour durch Hamburg. Zusätzlich zum Hotel in Stellingen, gibt es auch einen bedpark in Altona mit Mehrbettzimmern und kleinen Wohnungen als Unterkunft. Für Verpflegung müsst ihr selbst sorgen. Das bedpark bietet sich vor allem für junge Städtereisende, Reisegruppen und Familien an.

10

© Gastwerk Industrieller Charme im Gastwerk

Das Gastwerk, gelegen in Ottensen, besticht durch seinen industriellen Charme. Insgesamt werden euch sechs verschiedene Zimmerkategorien angeboten, doch eins haben sie gemeinsam: Sie sind lichtdurchflutet, geben ein wohliges Zuhause-Gefühl durch ihre warmen Farben, aber  behalten ihren industriellen Charme durch die Kühle von Metall und Beton. Ihr könnt zwischen dem Atrium Zimmer, dem kleinen Loft, dem Business Loft, dem Loft, der Junior Suite und der Suite wählen. Das Atrium Zimmer ist 25 bis 30 Quadratmeter groß und ab 102 Euro pro Nacht zu haben, nach oben gibt es keine Grenzen. Die 90 Quadratmeter der Suite verteilen sich über 2-3 Zimmer, ab 184 Euro könnt ihr sie für eine Nacht euer Gemach nennen.

11

© Junges Hotel Hamburg Einkehren im "Junges Hotel"

Mitten in Hamburgs Innenstadt liegt das "Junges Hotel". Der Hauptbahnhof ist circa zehn Gehminuten entfernt, von hier aus könnt ihr alle Hotspots der Hansestadt schnell erreichen. Außerdem ist die Alster fußläufig erreichbar, bietet sich super für einen Spaziergang an einem sonnigen Sonntag an. Du kannst wählen zwischen: dem Komfort-Zimmer, dem Superior-Zimmer, dem Designzimmer, dem Familienzimmer und dem Studio 405. Als wäre das nicht schon Auswahl genug, kannst du auch zwischen Raucher- und Nichtraucherzimmern wählen. Aber jetzt kommt erst das Beste: Alle Zimmer verfügen über einen kostenfreien Zugang zu den Saunen. Ein Komfort-Zimmer bekommst du für 79 Euro die Nacht, das Studio 405 (50 Quadratmeter Wohnfläche und eine 15 Meter lange Fensterfront) kannst du für 175 Euro die Nacht buchen. Für den Hunger zwischendurch, gibt es das hoteleigene Restaurant "Essraum" mit täglich wechselnden Gerichten.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!