11 Orte zum Trinken am Wasser

Alster, Elbe und die Kanäle der Stadt bieten an unzähligen Spots die schönsten Ausblicke aufs hanseatische Nass. Bei bestem Hamburger Wetter lässt sich solch ein Ausblick mit einem frisch gezapftem Bier oder der individuellen Lieblings-Mische am besten aushalten. Genau 11 dieser Orte, die dir flüssige Leckereien und den besten Blick aufs Wasser bieten, in unserem Guide zum Trinken am Wasser. Cheers!

1

© Andreas Baur Mit Ausblick trinken im Altonas Balkon

Einen großartigen Ausblick auf die Elbe bietet Altonas Balkon – der Unterschied zu den Landungsbrücken ist jedoch, dass der Laden nicht so von Tourist*innen überlaufen ist. In diesem kleinen Idyll gibt es nicht nur sämtliche Getränke, die euch durch einen feuchtfröhlichen Tag bringen – ihr bekommt hier auch leckeren Blechkuchen

2

© Mariam Pourseifi Geschlossen | Weinschorle schlürfen am Osterbekkanal bei Harms & Schacht Geschlossen

Am Osterbekkanal gelegen ist dieser gastronomische Tipp, dessen Ambiente einen wahnsinnig guten Kompromiss gefunden hat zwischen rustikal und elegant. Im Sommer lädt die untere Terrasse ein, direkt am Wasser einen Aperol-Spritz zu sich zu nehmen und dabei kurz ein wenig mediterranen Flair zu schnuppern. Außerdem kann hier auch super gegessen werden: Die Auswahl an Gerichten ist gut überschaubar, die Qualität immer hervorragend und wer auf Flammkuchen steht, sollte den vom Harms & Schacht unbedingt einmal probiert haben. Noch eine Randnotiz: Online-Reservierungen sind möglich und zu empfehlen.

3

© Andreas Baur Alsterblick bei a.mora

Näher ans Hamburger Wasser kommt man nicht ran. Die Speisekarte bei a.mora verfügt über eine Auswahl an frischen Sandwiches, außerdem finden Nudelliebhaber hier auch das Passende für den Gaumen. Auf Liegestühlen kann man im a.mora die letzten Sonnenstrahlen erhaschen, das ganze natürlich unmittelbar am Wasser und mit den richtigen Getränken in der Hand.

4

© Julia Harmgardt Bei Weißwein und Wasserblick essen gehen in der Alten Liebe

Die Alte Liebe liegt wunderschön versteckt in der Hafencity. Wenn man einen Platz auf der Terrasse ergattert, schaut man direkt auf den Kanal Magdeburger Hafen. Doch keine Sorge: Auf der anderen Seite sieht man den Brooktorhafen, die dahinterliegenden alten Speicher und natürlich den Michel. Für ein frühes Abendessen gibt es hier nicht nur leckere Fisch- und Fleischgerichte, sondern auch eine hervorragende Weinkarte. Ein kühler Grauburgunder und der Blick über eine der schönsten Ecken Hamburgs – was will man mehr? Übrigens auch ein super Tipp für einen ausgiebigen Sonntagsbrunch! Die Auswahl ist groß und der Blick bleibt der selbe.

5

© Andreas Baur Boote leihen und Drinks am Anleger Hamburg

Zwischen Alsterdorf und Eppendorf findet ihr mit dem Anleger Hamburg ein kleines Idyll für jeden, der entweder die Nähe zum Wasser sucht oder seinen Feierabend mit einem Bierchen ausklingen lassen möchte. Kajaks, SUPs und Tretboote sind zu guten Preisen verfügbar, für jeden der Lust hat Hamburg mal nördlich der Außenalster zu erkunden.

6

© Franzi Simon Bestes vom Grill im Chapeau

Wenn das mal keine schöne Lage ist: Direkt am Goldbekkanal gelegen, nahe dem Rondeelteich und der Außenalster, befindet sich das Chapeau. Abends gibt es neben saftigem Entrecôte und Beef Ribs auch Waldpilz-Gnocchi. Die Abendkarte stellt dazu eine kleine Auswahl an Burger-Variationen bereit — mit einem Dessert oder dem hausgemachten Bloody Mary kann das Mahl abgerundet werden. Spannend: Daytime Drinking ist hier äuuußerst gern gesehen!

7

© Marie Darmstädter Kaltes Bier in der Strandperle

Klar, wer in Hamburg ist, muss einmal an die Elbe. Macht jedoch nicht den Fehler, und besucht die Landungsbrücken. Steigt lieber in den 112er Bus und fahrt bis Neumühlen/Övelgönne. Von dort aus könnt ihr prima am Elbstrand entlangschlendern und in der Strandperle ein eiskaltes Astra trinken. Strandfeeling inklusive mit perfektem Blick auf die Elbe und den Hafen.

8

© Isabel Rauhut Am Goldbekkanal trinken bei Die Bucht

Für einen Sommerabend ist hier ein hübsches Plätzchen mit Aussicht: Blick auf Kanus und Alsterdampfer, die den Goldbekkanal beleben, Blick auf große Bäume in Richtung Stadtpark. Sollte es doch mal graue Wolken geben, so kannst du den einen oder anderen Schauer in der hübsch gestylten Bar oder unter den zahlreichen Schirmen überstehen. Außerdem wärmen ein guter Whisky Sour oder ein Aperol Spritz ja auch von Innen etwas. Das sonntägliche Brunchen sei übrigens auch empfohlen!

9

© Andreas Baur Bier am Wasser im Astra Biergarten

Der Astra Biergarten lockt mit geselligen Biertischen aus Holz, dazu natürlich auch mit gutem Astra vom Fass. Der Blick auf die Elbe bei einem Schluck aus dem Bierglas ist ein Moment, den man schwer vergisst.

10

© Andreas Baur Über Wasser halten im Maral

Komfortabler ist kein Laden mit öffentliche Verkehrsmitteln zu erreichen: Von der U3-Haltestelle Eppendorfer Baum kann man direkt in das Maral stolpern. Die Terrasse liegt über dem Isebekkanal, auf der man diverse Sushi-Kreationen genießen kann. Wem Fisch nicht zusagt, der findet hier auch fleischige Alternativen, auch für Vegetarier ist gesorgt. Nach dem Essen muss niemand die Örtlichkeit verlassen, denn gute Drinks und Weine findet ihr hier zur Genüge. Gönnt euch.

11
Ufer Café Weinbar Orte Hoch 3 Hoheluft Hamburg

© Isabel Rauhut Frühstück und Wein im Ufer Café

Was abends zur Weinbar wird, ist vormittags genau der richtige Ort, um auf leckerste Weise den Tag zu beginnen. Beim Frühstück kann aus einer Vielfalt an süßen Leckereien gewählt werden, wie beispielsweise Blaubeer-Pancakes oder Apfel-Pfannkuchen. Für den romantischen Morgen empfiehlt sich das Winzerfrühstück für zwei Personen mit Highlights wie Ziegen-Obazda oder hausgebeiztem Lachs, dazu Prosecco. Freunde von Wein finden hier eine erlesene Auswahl an feinsten Tropfen, wie das Eimsbütteler Gold.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!