Frühling in Hamburg 2017 - 11 Vergnügen, die immer gehen

In Hamburg scheint gerade die Sonne, der Regen ist drei Grad wärmer als noch vor zwei Wochen und die Vögel zwitschern - der Frühling ist in der Stadt angekommen. Dass man da viel Zeit draußen im Freien verbringen will, versteht sich von selbst. Gemeinsam mit unseren Buddies aus der Superbude haben wir uns deswegen überlegt, wie wir das mit möglichst viel Vergnügen schaffen. Und da Hamburg ja auch weiß, wie man mit sonnigen Tagen umzugehen hat, gibt es hier mehr als genug tolle Aktivitäten die auch - oder gerade - im Frühling immer gehen.

1

© Marius Notter Der Blumenladen

Ein Laden ohne Namen, ohne feste Öffnungszeiten, ohne Ladendeko, ohne Kartenzahlungsmöglichkeit, ohne Beratung und mit Schlange stehen bis auf die Straße, mit unverputzten Wänden in Garagenatmo, mit Frische- und Schnäppchenpreisgarantie und mit norddeutsch-kühlem und herzlichem Semi-Service: Der Blumenladen in der Susannenstraße ist schon beinahe eine Institution für Schanzengänger. Nirgendwo sonst bekommt man so günstige frische Schnittblumen.

Da steht dann auch gerne mal eine Schlange vor dem Laden, wenn er denn geöffnet hat. Denn hier läuft es nach dem Prinzip „first come, first serve.“ Wenn die Blumen weg sind, sind sie weg. Da kann es passieren, dass man trotz Öffnungszeiten vor verschlossener Tür steht. Je nach Saison gibt es meist eine oder zwei verschiedene Blumenarten. Für zehn Riesen-Lilien zahlt man sechs Euro, wirklich unschlagbar.

  • Blumenladen
  • Susannenstraße 30, Hamburg
  • Mittwochs: 06:00 - 18:30 Uhr, Donnerstag- Freitag: 07:00 - 18:30 Uhr, Samstags: 09:00 - 18:00 Uhr
2

Schlecks

Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf unseren schneeweißen Nasenspitzen kitzeln, wollen wir alle nur eins: Eis, Baby! Aber immer nur ein bis zwei Kugeln auf die Waffel? Nö. Schlecks bietet als erstes Eiscafé in Hamburg sogenannte Cold-Stone-Kreationen an: Entscheide dich zwischen Vanille, Mango oder Joghurt, das dann anschließend auf dem Cold Stone, einen auf -18 Grad runtergekühlten Marmorstein, mit den Zutaten der Wahl vermischt wird. Wie wäre es mit Cheesecake? Oder ungebackenem Kuchenteig? Kinderbueno, Giotto oder Reese's? Oder doch lieber viele frische Früchte? Ein Knaller ist auch Frosty Franz mit Franzbrötchen!

  • Schlecks
  • Fischers Allee 78, 22763 Hamburg
  • Montag - Sonntag: 12:00-18:00 Uhr
  • Mehr Info
3

© Hamburg Belly Tours Hamburg Belly Tours

Tretboot fahren kann jeder - Belly Boat auch. Eingepackt in Wat-Hosen und mit Flossen an den Füßen schwingt man sich lässig auf ein Bötchen und bewegt sich mit etwas Koordinationsgeschick relativ zügig, wie eine Ente, übers Wasser. Während man eine tolle Zeit auf dem Wasser hat und die Schönheit von Hamburg und seinen Kanälen genießen kann, trainiert man so ganz nebenbei auch noch schön für die Sommerfigur, denn Bauch-, Bein- und Po-Muskulatur ist hier definitiv gefragt.

Nach einer knapp 2,5 stündigen Touring gibt's am Kaffeehausanleger direkt direkt das Feierabendbierchen. Wer mal etwas Neues probieren will, sollte mit Hamburg Belly Tours durch Hamburgs Gewässer paddeln.

  • Hamburg Belly Tours
  • Halstenbeker Straße 45 a, 22457 Hamburg
  • täglich 14:00 - 20:00 Uhr
  • Mehr Info
4
Jill Schanze Hamburg Pizzeria

© Maria Anna Schwarzberg Jill

Im "Jill" in den Schanzenhöfen gibt es die Pizza auf napoletanische Art. Das Besondere daran: Der Teig muss etwa drei Tage lang gären, damit er einen intensiven Geschmack erhält und leicht bekömmlich ist. Danach wird die belegte Pizza nicht wie seine römische Verwandte für sechs bis neun Minuten in den Ofen bugsiert, sondern wird nur sechzig Sekunden bei 350 bis 480 Grad gebacken. Inhaberin Jill hat für diese Pizzazubereitung extra einen Pizzaofen aus Neapel angeschafft – per LKW und Gabelstapler wurde er in die Räume der Pizzeria gewuchtet. Dieses Lokal sorgt also für italienisch frühlingshafte Gefühle im Bauch. Neben Pizza gibt es hier übrigens auch eine spitzen Auswahl an Weinen und Gin!

5

© Clem Onojeghuo via Unsplash Kultur-Flohmarkt Barmbek

Kaufen oder Kultur? Beim Flohmarkt vor dem Museum der Arbeit in Barmbek stellt sich diese Frage erst gar nicht. Hier kann nach Herzenslust gebummelt und gebildet werden - auf dem Markt und im Museum. Außerdem ist Neuware verboten und die S-Bahn gleich nebenan, es gibt also keine Ausreden für Trödel-Freunde, sich den Kultur-Flohmarkt entgehen zu lassen!

6

© LeseCafè am Rosengarten LeseCafé am Rosengarten

Das Lesecafé am Rosengarten liegt im Stadtpark zwischen dem Stadtparksee und der Freilichtbühne. Bei einem Spaziergang durch den Park kommt man hier vorbei, um etwas zu trinken oder ein Eis zu holen oder mit Freunden ein Stück vom selbstgemachten Kuchen zu essen. Drinnen gibt es keine Plätze und so sitzt man zu jeder Jahreszeit draußen auf Bänken oder an hohen Tischen, teilweise mit Schirmen, so ist man sicher vor Regen oder Mittagssonne. Besonders jetzt, wenn die vielen Krokusse im Stadtpark blühen ist das eine tolle Atmosphäre für ein Stück Apfelkuchen im Freien.

  • LeseCafé am Rosengarten
  • Saarlandstraße 67a, 22303 Hamburg
  • Dienstag - Freitag: 11:00 - 17:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10:30 - 17:00 Uhr
  • Mehr Info
7

© Franzi Simon Stückgut

Wir wollen kein im Sonnenlicht glitzerndes Plastik mehr auf Hamburgs Straßen sehen und empfehlen daher: Das Stückgut in Ottensen. Unnützes Plastik, Papier oder Alu ist hier völlig fehl am Platz - denn das Stückgut ist der erste Laden in Hamburg, dessen gesamtes Sortiment ohne Verpackungen auskommt.

Hier bekommt man alles von A wie Apfelringen bis Z wie Zahnbürsten. Es gibt neben Pasta, Müsli, Körnern und Mehl auch Vanillepuddingpulver, verschiedene Gewürze, Hundeleckerlies, Olivenöl und Balsamico-Essig zum selber abfüllen. Neben Lebensmitteln aber auch Reinigungsmittel wie Glasreiniger und Waschmittel und sogar Zahnpastadrops zum Zerkauen.

  • Stückgut
  • Am Felde 91, 22765 Hamburg
  • Montag - Freitag: 09:30-19:00 Uhr, Samstag: 09:30-16:00 Uhr
  • Mehr Info
8

© Ziesel Park Hamburg Panzer-Quad fahren in der Hafen-City

Wusstet ihr, dass man in Hamburg mit einem Panzer-Quad durch die Hafen-City düsen kann? Wir auch nicht. Finden wir aber sehr cool und wollen es unbedingt ganz bald ausprobieren. Der Spaß wird vom Ziesel Park Hamburg angeboten und kostet 20,00 Euro für 15 Minuten wilde Fahrt mit dem Ziesel, so heißt das Panzer-Quad nämlich in echt. Dazu gibt es den kostenlosen Panorama-Blick über den Hafen.

  • Ziesel Park Hamburg
  • Backenhafen, Hamburg
  • Montag bis Freitag 15:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 12:00 bis 20:00 Uhr, Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Mehr Info
9

© Franzi Simon Cantina Popular

Ein Bissen lässt die bunte, aufregende Welt Südamerikas im Gaumen tanzen: Das schafft die am 27. Januar 2017 neu eröffnete "Cantina Popular" in der Schanze. Wer einen der Tische im Restaurant ergattert – Reservierungen werden nämlich nicht angenommen – der kann sich von Mexiko bis nach Argentinien probieren. Die Quinoa mit Muscheln und Garnelen schmeckt wie ein Sommerabend am Meer: salzig, frisch und nach Sonne. Mit jedem Löffel steigt das Fernweh nach Palmen, Strand und lauem Wind – wirklich!

  • Cantina Popular
  • Schulterblatt 16, Hamburg
  • Montag - Donnerstag: 17:00 - 22:30 Uhr, Freitag - Samstag: 17:00 - 23:30 Uhr
  • Mehr Info
10

© Cassenshof Cassens Hofladen

Der Cassenshof in der Nordheide bietet Heidekartoffeln, Eier von Freiland-Hühnern, Fleisch, Schinken und Hausmacher-Wurst, Wild aus eigener Jagd, Obst und Gemüse aus der Region, Rohmilchkäse und Heidespezialitäten an. Besonders zu der jetzt im Frühling startenden Spargel-Saison empfiehlt sich ein Abstecher zum Hof oder in den Hofladen in der Waitzstraße, um den frisch gestochenen Bio-Heide-Spargel mit einem leckeren Weißwein auf dem Balkon verspeisen zu können.

  • Cassens Hofladen
  • Waitzstraße 17, 22607 Hamburg
  • Montag - Freitag: 08:30 - 18:30 Uhr, Samstags: 08:30 - 14:00 Uhr
  • Mehr Info
11

© Superbude Privatkino in der Superbude

So schön der Frühling mit seinen Weidenkätzchen und Krokussen auch lockt, lasst euch nichts vormachen. Die sehen nur auf Instagram schön aus! Statistisch gesehen regnet es im Frühling nämlich Hunde und Katzen - zumindest in Hamburg. Was also tun wenn’s aus Kübeln schifft? Eine Möglichkeit: Kumpels einladen und die Star Wars Triologie am Stück gucken, Pizza bestellen und Popcorn machen! Vielleicht gibt´s auf Ebay ja noch ein paar Spielzeug Laser Schwerter. Fehlt nur ein Kino, dass die Filme zeigt... Ah Gefunden: Das Superkino in der Superbude! Eigene Filme und eigene Freunde mitbringen, vorher Kino reservieren und ab die Post!

  • Superbude St. Georg
  • Spaldingstraße 152, 20097 Hamburg
  • Mehr Info

Dieser Beitrag wurde von der Superbude gesponsert.

Sags deinen Freunden: