11 spitzenmäßige griechische Restaurants

Manchmal geht einfach nichts über einen Abend mit Unmengen an Tzatziki, Fleisch vom Grill und natürlich unzähligen Gläsern eiskalten Ouzos. Nichts bringt einen wohl mehr in Urlaubsstimmung als die herzliche Atmosphäre in einem griechischen Restaurant und der Geschmack von gebackenen Calamari auf der Zunge. Wir haben elf griechische Restaurants für euch gefunden, die ihr glücklich schlingernd vom Ouzo und nach Knoblauch riechend wieder verlassen werdet.

1

© Kalliopeia Fisch-Gerichte essen bei Kalliopea

Statt typischem Gyrosteller mit Pommes gibt es im Kalliopea vielmehr Gerichte, die man so auch in Griechenland finden würde. Das bedeutet vor allem: viel Fisch! Ob Gavros, kleine Fische zur Vorspeise, oder gegrillte Dorade als Hauptgang – alles frisch und super lecker. Wer trotzdem eher Lust auf Fleisch hat: auch Souvlaki und Bifteki stehen auf der Speisekarte.

2

© fraugenevrier via Instagram Eine Grillplatte verputzen im Corfu Grill

Wer zum Corfu Grill in Eimsbüttel geht, der sollte vorher eine Woche Fasten einlegen: die Portionen sind wirklich gewaltig! Und, was ja eigentlich noch wichtiger ist, alles schmeckt frisch und lecker. Hier kommen vor allem klassische Gerichte auf den Tisch, die man bei einem Besuch beim Griechen erwartet: vor allem die fleischlastigen Speisen Gyros, Souvlaki und klar – Grillplatten. Die karge Einrichtung wird durch die sensationellen Preise wettgemacht. Richtig für alle, die großen Hunger haben und gerne mit Ouzo nachspülen.

3

© Vezos Facebook Gegrillte Calamari bei Vezos essen

Wer Kunst-Efeu und Marmorstatuen sucht, der ist bei Vezos falsch. Die Einrichtung des Griechischen Restaurants ist nämlich ganz schön schlicht und modern. Dafür gibt es die griechischen Klassiker auf der Karte der Familie Vezos: Moussaka, Bifteki und gegrillte Calamari zum Beispiel. Alles frisch und fair im Preis. Auch für Vegetarier gibt es einige Optionen!

4

© Giorgio's Kitchen Facebook Zucchini-Chips mit Joghurt-Minz-Sauce vorweg bei Giorgio's Kitchen

Wer gerne mal über den kulinarischen Tellerrand blickt, der ist bei Giorgio genau richtig. Denn statt immer nur "aus-der Karte-bestellen", kann auch einfach erzählt werden, worauf man so Lust hat und die Küche zaubert das passende Gericht. Die Highlights der Karte verschweigen wir euch dennoch nicht: Alles mit Scampis ist famos, ebenso das Lamm und unbedingt die Zucchini-Chips mit Joghurt-Minz-Sauce vorweg nehmen! Das Ambiente ist bei Giorgio übrigens nicht nur dank des unaufhörlich fließendes Ouzos toll: Seine Tochter ist Architektin und hat das Restaurant mit viel Liebe eingerichtet.

 

5

© sophneo via Instagram Griechische Kleinigkeiten probieren von Dionysos

Bei Küchenchef Michael Josing gibt es keine riesigen Fleischplatten, sondern allerlei Kleinigkeiten. "Mezedes", quasi die griechischen Tapas, lassen die Gäste viele verschiedene Gerichte probieren: Zum Beispiel Feta-Käse in Butter aus der Pfanne, kleine Hack-Spieße mit Pita und Joghurt oder Austernpilze vom Grill mit Knoblauch-Chili-Zitrone-Olivenöl. Uns läuft schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen!

6

Klassische griechische Küche bei Kypros essen

Wer das Kypros am Spritzenplatz in Ottensen betritt, der rollt eher nachhause. Oder wankt, von dem ganzen Ouzo. Denn das griechische Restaurant hält alles, was sein Name verspricht: klassische, griechische Küche wie Calamares und Souvlaki in großen Portionen und stetig fließender, eiskalter Ouzo. Das Ambiente ist auch genauso, wie man es von einem typischen griechischen Restaurant erwartet: weiße Säulen und Bögen und rundum gemütlich. Das Team serviert frische Speisen, vorab gibt es für jeden einen kleinen Salat. Und im Sommer lässt es sich wunderbar auch vor der Tür sitzen!

7

© Restaurant Pinakas Griechische Tapas probieren bei Pinakas

Die Spezialität des griechischen Restaurants im Grindel sind die Mezedes, die griechische Varation der Tapas. In kleinen Schälchen kann man sich so durch die griechische Kulinarik probieren: wie wäre es mit gegrilltem Oktopus oder Mangold mit Schafskäse überbacken? Wer doch lieber ein großes Gericht hätte, der wird auch hier zum Beispiel mit einem Lammfilet vom Grill glücklich gemacht.

8

Souvlaki und Tzatziki essen bei Kouros

Der Grieche an der Alster gehört allein schon vom Ambiente zu den schickeren Griechen in Hamburg – schließlich ist er auch Udo Lindenbergs Adresse Nummer 1, wenn die Lust auf Tzatziki zu groß wird. Das sagen jedenfalls die Inhaber und haben dem Hamburger Urgestein sogar ein Gericht gewidmet! Die Küche bietet Klassiker wie Gyros, aber auch gehobenere Gerichte im Menü. Ein Pluspunkt: sämtliches Fleisch kommt aus ökologischer und regionaler Haltung. Definitiv einen Besuch wert, wenn man mal einen besonderen Abend beim Griechen erleben möchte.

9

© Christos Durch Mezedes probieren bei Christos

Auch bei Christos liegt der Fokus auf den Mezedes. In kleinen Schälchen kann man klassische griechische Gerichte wie gebratene Lammleber in Oregano-Soße oder mit Spinat und Schafskäse gefüllten Tintenfisch probieren. Als Hauptgerichte gibt es allerlei Fleisch und Fisch vom Grill – und das alles in urgemütlicher Atmosphäre!

10

© Karl Allgaeuer via Shutterstock Knoblauch-Kartoffeln schlemmen in der Taverna Sotiris

Wer handfestes, griechisches Essen mag, der ist in der Taverna Sotiris in Ottensen genau richtig. Hier gibt es alles, was man sich von einem traditionellen griechischen Restaurant erhofft: Souvlaki vom Spieß mit ordentlich Tzatziki und wirklich famosen Knoblauch-Bratkartoffeln! Das Ambiente ist eher schlicht, die Preise dafür unschlagbar!

11

© Alexandros Facebook Scampis am Spieß genießen bei Alexandros

Bei Chef Alex Kapouranis geht es vor allem um zwei Dinge: gute Atmosphäre und leckeres Essen. Erstere kommt durch den stetig fließenden Ouzo und die gemütlichen Räume direkt auf und auch das Essen im Alexandros überzeugt auf voller Länge. Zarte Calamari, knusprige Lammkotletts und Scampis am Spieß – was will man mehr?

Sags deinen Freunden: