11 Läden, in denen du schnell Leute kennenlernst

Mit 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg nicht nur die zweitgrößte Stadt der Republik, sondern auch ein Ort, voller spannender Menschen mit tollen Geschichten. Man mag meinen, es sei ein Leichtes seinen neuen Seelenverwandten – oder wenigstens seinen Trinkpartner für einen Abend – zu finden. Weit gefehlt. Wir helfen euch und haben elf unserer Lieblingsorte herausgesucht, in denen ihr euren Abend sicher nicht alleine verbringen müsst.

1

© Andreas Baur Auf ein paar Pils in die Korallbar

Mitten auf St. Pauli befindet sich mit dieser unscheinbaren Eckkneipe eine echte Perle der Hamburger Kneipenkultur. Der Rundtresen scheint exakt so gebaut zu sein, dass man seinem Nebenmann stundenlang zuhören möchte, ob man ihn bereits kennt oder nicht. Das Interior verbindet urigen Kneipencharme mit einer Prise Hafenromantik. Urig, gut – zum immer wiederkommen!

2
Bouldern-Flashh-Hamburg

© Flashh Yoga und Bouldern im FLASHH

Das FLASHH ist ein Boulder Spot der besonderen Art. Die Kombination Bouldern und Yoga harmoniert wunderbar. Die Halle bietet Einsteigern sowie Profis eine große Vielfalt an Routen. Dafür ist sie in zwei Teile geteilt. In der kleineren Halle findet ihr die weniger anspruchsvollen Routen, die vor allem für Kinder geeignet sind. Die zweite Halle darf erst ab 14 Jahren betreten werden und bietet neben einfachen Routen den ganz harten Shit. Die Halle ist im Verhältnis sehr groß und bietet daher einer der größten Boulder Spots in Hamburg. Wer eine Verschnaufpause benötigt, kann sich im Café einen Kaffee gönnen oder mit einer Limo den Zuckerspiegel auf Trab bringen.

3

© Dirk Wilberg „Hells Bells“ am Millerntor-Stadion hören

Meistens liegen die Profi-Stadien ja eher ein wenig außerhalb der Stadt. Wohl auch auf Grund ihrer Größe. Dieses hier, das magische Millerntor-Stadion allerdings, liegt uns nicht nur sehr am, sondern gleich auch noch mitten im Herzen Hamburgs. Die 1970 erbauten Ränge haben schon einiges an Dramatik gesehen und wir meinen, dass Romeo & Julia einpacken können, wenn es um Leidenschaft geht. Das hier toppt so schnell keiner. Die Fangemeinschaft geht sogar so weit, dass auf einer Versammlung mal beschlossen wurde, dass die über die Stadionlautsprecher eingespielten Werbungen und Musik, jeweils 10 Minuten vor Anpfiff abgeschlossen sein sollen, damit die Fans sich auf das Spiel „einsingen“ können. Das sollte wirklich jeder einmal erlebt haben. Ob nun im Auswärts-Spiel der eigenen Mannschaft oder im Support für den FC St.Pauli, kann und mag jeder für sich entscheiden. Was aber unwillkürlich jeden überkommen wird, ist die Gänsehaut, wenn zum Einlauf des Gastgebers „Hells Bells“ von AC/DC gespielt wird.

4

Sattelt die Pferde und ab in die Pony Bar

Einen absoluten Klassiker am Grindel findet ihr direkt neben dem Abaton mit der Pony Bar. Der geneigte Student findet hier für seine Kommilitonen und sich das richtige Getränk für das wahrscheinlich eher knapp bestückte Portmonnaie. Gemütliche Sofas dienen an manchen Tagen auch als Kinosessel, wenn auf der Leinwand im Hinterzimmer ausgewählte Nischenfilme gezeigt werden. Für den Extra-Spaß gibt es einen Kickertisch, kleine Konzerte oder Kunstausstellungen. Und den hinteren Raum könnt ihr sogar für eure Partys mieten.

5

Vu Speak Easy | © Andreas Baur | Sony Alpha 7 II Die wohle kleinste Bar der Stadt: Vu Speak Easy

Eine neue Bar im Karoviertel, ganz ohne Schild oder sonstigem Hinweis? Es klingt wie ein Wunder, aber erst jüngst hat mit dem Vu Speak Easy ein neues Etablissement aufgemacht, das ihr so noch nicht gesehen habt: Keine Karte, Platz für lediglich 13 Menschen und ein Tresen, der den kompletten Raum füllt. Gemixt wird, was mit dem Barkeeper besprochen wird – und die verstehen ihr Handwerk! Wer Platz findet, der will nicht mehr aufstehen. Versprochen!

6
© Molotow | Facebook

© Molotow | Facebook Rätseln und Power Point-Karaoke im Molotow

Das Team vom Molotow lädt euch jeden ersten und dritten Mittwoch eines Monats zum Pub Quiz ein. Neben tagesaktuellen Themen und Allgemeinwissen wird euch regelmäßig ein anderes Special präsentiert, worauf sich nicht nur Nerds freuen dürfen: Von Harry Potter über Hamburger Musiker bis hin zu jedem anderen erdenklichen Thema. Wer sich nicht zu den großen Rätslern*innen zählt, der kommt garantiert beim PowerPoint-Karaoke auf seine Kosten. (Achtung!: Für das Power Point-Karaoke gelten andere Daten, als für's Pub Quiz).

7
Drei Frauen stehen lachend in der Sonne.

© rawpixel via Unsplash | CC BY 0 Worten Taten folgen lassen bei der LAGFA

LAGFA steht für "Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagentur Hamburg" – ganz schöner Zungenbrecher. Aber: Die LAGFA hat eine hervorragende Internetseite, mit dessen Hilfe ihr garantiert den perfekten ehrenamtlichen Job für euch findet. Ihr könnt Filter, wie: Zielgruppen, Handlungsfelder und Stadtteile auswählen oder ihr wählt einfach aus einem "auf die schnelle Angebot" aus – wie ihr mögt.

8

© Andreas Baur | Familien-Eck Trinken im Familien-Eck

In familiärer Atmosphäre trinkt es sich am besten – deshalb ist das Familien-Eck an Wochenenden auch so gut besucht. Man könnte fast sagen: Vollgepackt. Aber kein Wunder. Hinterm Tresen hat man immer ein Ohr für alle Befindlichkeiten, gute Drinks gibt es auch und die Preise für Schnaps, Longdrinks, Bier und Wein sind moderat.

9

© Andreas Baur Grübeln und Trinken im Aalhaus

Mit seinen Doppelkopf-Turnieren und Quiz-Abenden hat uns das Aalhaus in Altona-Nord völlig in seinen Bann gezogen. Regelmäßig öffnet das Aalhaus in Altona-Nord seine Pforten, um mit euch zu rätseln und zu spielen, was das Zeug hält. Wer am Vize-Freitag also noch Gehirnmasse übrig hat und mit seinen Freunden in einem der schönsten Kneipen der Stadt ein paar Bierchen verhaften möchte, der sollte sich auf ins Aalhaus machen. Alle Termine findet ihr -> HIER <-.

10

© Denny Müller via Unsplash | CC BY 0 Entspannen im Saunadorf in der Holsten-Therme

Sauna ist hier kein kleines Häuschen, sondern mal eben eine ganze Landschaft. Nach Kontinenten eingerichtet und beheizt, könnt ihr durch das Saunadorf gehen und euch nach Belieben eine immer andere Sauna aussuchen. Zwischendurch geht es zum Abkühlen ins Eisbecken und am Ende in die Sole-Therme. Wer Sauna liebt, muss hierher fahren.

11

© Eylin Heisler Kunst und Techno erleben im Gängeviertel

Ein Stück alternativer Lifestyle direkt am fancy Gänsemarkt. Im 19. Jahrhundert bewohnten das Gängeviertel besonders Arbeiter. Heute ist der Großteil der Fachwerkhäuser abgerissen – aber ein kleiner Teil ist geblieben. Als auch diese weichen sollten wurde das Viertel von Künstlern besetzt. Hier könnt ihr Ausstellungen bestaunen, über die Stadtentwicklung diskutieren oder die eine oder andere geile Techno Party mitnehmen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!