11 Orte, die du in Barmbek-Süd kennen solltest

Die Charme-Offensive dieses Stadtteils ist – wie soll man sagen - eher verhalten bis nicht vorhanden. Barmbek-Süd gilt nicht unbedingt als Szeneviertel. Davon ist der Stadtteil östlich der Außenalster und zwischen dem Osterbekkanal und der Eilenau weit entfernt. Doch was nicht ist, kann ja noch werden. Und tatsächlich ist hier so einiges am Werden. Seht selbst:

© Hanna Andresen

1
Feine Torten kaufen in der Conditorei Münch

Torten, Kuchen, Cup Cakes – alles wonach das Herz so schreit, wenn der Zuckerspiegel mal wieder im Keller ist. All das, sowie eine große Auswahl an handgebackenen Broten und Brötchen bietet die Conditorei Münch in der Weidestraße. Seit knapp 30 Jahren zaubern Ulrich Münch und seine Mitarbeiter*innen feinste Tortenkreationen sowie Brote verschiedenster Art auf die Teller. Die Leckereien probiert man am besten direkt vor Ort, an einem der Tische des Cafés. Oder an warmen Tagen auch draußen hinter der Konditorei. Von dort hat man auch einen guten Blick in die Backstube und kann beobachten, wie flink die Konditor*innen das ganze Hüftgold produzieren.

© Talika Öztürk

2
Dry-Age-Burger essen in der Louis Kitchen.Bar

Ein knuspriges Brioche Brötchen, darin knackiger Salat, saftige Fleischtomaten, karamellisierte Zwiebeln und dazu – natürlich – gegrilltes Dry Aged Beef. So lautet die Beschreibung des Klassikers in der „Louis Kitchen.Bar“. Dazu noch ein „Blondie“ und der Genuss ist perfekt. Ein Restaurant, das es vor zwei Jahren so noch nicht in Barmbek-Süd gegeben hat. Die Nachbarschaft freut es – der Laden ist immer gut besucht. Bei wärmeren Temperaturen sitzt man draußen auch ganz gut.

  • Louis Kitchen Bar Dehnhaide 24, 22081 Hamburg
  • Montag: 13:00-23:00 Uhr (Küche bis 22:00 Uhr), Dienstag bis Donnerstag: 13:00-24:00 Uhr, Freitag: 13:00-01:00 Uhr, Samstag 15:00 bis 01:00 Uhr, Sonntag: 16:00-23:00 Uhr
© Hanna Andresen

3
Von Äpfeln bis Zigaretten alles kaufen beim Lieblings Kiosk

Wer möchte ihn nicht haben? Einen Kiosk um die Ecke, bei dem man vom Kaugummi bis Zigaretten wirklich alles bekommt. Der Lieblings Kiosk bietet sogar noch mehr: Obst für unter einem Euro, belegte Brötchen, Kaffeespezialitäten, Cupcakes, Eis und an zwei Tagen gibt es sogar einen wöchentlich wechselnden Mittagstisch. Der Laden an der Ecke ist quasi Kiosk und Café in einem. Überdachte Sitzgelegenheiten direkt vor der Tür, nette Bedienung – ist ja klar. Wie kann man diesen Kiosk denn bidde nicht in sein Herz schließen?

  • Lieblings Kiosk Imstedt 2, 22083 Hamburg
  • Dienstag, Mittwoch, Samstag und Sonntag: 14–19 Uhr, Donnerstag und Freitag: 11–19 Uhr
© Hanna Andresen

4
Das Bike auf Vordermann bringen in der Räderei

Platter Reifen, fehlendes Ventil, Reparatur – egal welches Problem du mit deinem Fahrrad hast, in der Räderei bist du an der richtigen Adresse. Oder du suchst ein neues Rad? Auch gut. Außerdem ist das Team sehr nett und fair – über den Tisch wird man hier nicht gezogen und eine ehrliche Behandlung ist garantiert. Das Team rund um Jörg Fischhofer liebt Fahrräder und weiß ganz genau, worauf es ankommt.

© Hanna Andresen

5
Bummeln gehen in der Hamburger Meile

Nein, die Meile ist nicht Hamburgs schönste Möglichkeit zum Einkaufen, aber sie ist riesig, mitten in Barmbek-Süd und gehört einfach in diese Liste, weil sie ein Teil des Stadtviertels ist. Bei Schietwetter lässt sich hier problemlos ein ganzer Tag verbringen. Über 150 Shops und Restaurants beherbergt die knapp 700 Meter lange Passage.

spajz-barmbek-hamburg
© Maria Anna Schwarzberg

6
Bester Mittagstisch und viele Leckereien im Spajz

Man munkelt das Bistro spajz habe den vielleicht besten Mittagstisch Hamburgs. Unter der Woche gibt es immer von 12:00 bis 15:00 zwei bis drei hausgemachte Gerichte, die es in sich haben. Wer kann den zum Beispiel zu Pulled Pork vom Wulfsdorfer Schwein mit Cole Slaw und BBQ-Mayonnaise "Nein" sagen? Freitagabend verwandelt sich das Bistro in eine schöne Abendlocation, wo ihr in den Genuss eines Vier-Gänge-Menüs kommen könnt. Das Besondere am Menükonzept? Die Schlichtheit und Fokus auf das Produkt, denn hier wird nur mit den besten Zutaten von den Biohöfen des Umlandes gekocht. Wir sind schon auf dem Weg!

© Hanna Andrese

7
Für einen neuen Schnitt zum Stadtteil Friseur

Selbst notorische Nörgler gehen zufrieden aus diesem Salon. Und wenn nicht, kommt man eben nochmal vorbei für den Feinschliff. So nett ist es hier. Die Atmosphäre stimmt und die Friseure verstehen ihr Handwerk. Mehr braucht man eigentlich nicht zu wissen. Außer: Termine gibt es auch mal eine Woche vorher, also kein wochenlanges Warten.

© Bäderland Hamburg

8
Aufwärmen in der Bartholomäustherme

Während draußen Stürme toben und der Regen gegen die Fenster peitscht, ist so ein Saunabesuch nicht das Schlechteste. Die Bartholomäustherme bietet drei verschiedene Saunen sowie ein römisches Bad und weitere Annehmlichkeiten, die das eigene Badezimmer nun nicht zu bieten hat. Donnerstag ist übrigens immer Damensauna. Die Therme wurde gerade frisch renoviert und ist ab dem 15. September 2022 wieder geöffnet.

  • Bartholomäustherme Bartholomäusstraße 95, 22083 Hamburg
  • Öffnungszeiten Oktober bis April: Montag: 15–23 Uhr, Dienstag – Samstag: 10–23 Uhr, Sonntag: 10–22 Uhr
  • Eintritt Therme: 10,40 Euro, Thema und Sauna: 17,50 Euro
© LüttLiv

9
Saisonale Gerichte und hausgemachte Kuchen essen vom LüttLiv

Wenn man es ganz genau nimmt, liegt das gemütliche Lokal in Barmbek-Nord. Aber der Charme des LüttLiv reicht locker bis über den Osterbekkanal hinüber. Die Schank- und Speisewirtschaft wird mit viel Herz, Liebe zum Detail und einer Portion schwedischer Lebensart betrieben. Die kleine handgemachte Karte besticht mit saisonalen Gerichten aus der Region sowie hausgemachten Kuchen, Broten und einem täglich wechselnden Mittagstisch. Da bleiben keine Wünsche offen.

© Hanna Andresen

10
Ehrlich einen trinken gehen in der Capri Stube

Weder Craft Beer noch Longdrinks mit Gurkenscheiben gibt es hier auf der Karte. Dafür aber Bier für 1,80 Euro, weiße Spitzengardinen in den Fenstern, eine Jukebox und die ausdrückliche Einladung, die Luft mit Zigarettenrauch zu tränken. Die Capri Stube ist seit über 40 Jahren Treffpunkt für gesellige Stunden. So richtig viel hat sich hier in den letzten Jahrzehnten nicht getan. Aber das ist ja auch gerade das Schöne. Genau solche Gardinen-Kneipen verschwinden immer mehr aus dem Hamburger Stadtbild. Und mal ganz ehrlich: an Wochenenden wird man hier immer einen Platz finden, die Preise lassen einen nicht vom Barhockern purzeln und von Hipstern ist hier auch weit und breit keine Spur. Prost.

Freundlich + Kompetent
© Jan Köppe, https://www.instagram.com/pixeljanosch/

11
Perfekt für ein Feierabendbier: Freundlich + Kompetent

Das Freundlich + Kompetent ist eine gute Mischung aus Kneipe, Konzert und Club. Und wie der Name schon sagt, hier sind alle super freundlich und ziemlich kompetent. Egal, ob du dich einfach nur auf ein Feierabendbierchen mit einer Freundin treffen möchtest oder Donnerstag Nacht zum Tag machen möchtest, die Bar ist täglich der richtige Anlaufpunkt, um nach dem Feierabend noch was zu erleben.

Dieser Artikel wurde von unserer Autorin Hanna Andresen verfasst.

Zurück zur Startseite