11 Orte in Winterhude, die ihr kennen solltet

Winterhude ist einer der schönsten Stadtteile unserer Stadt. Von vielen noch unentdeckt, entpuppt sich das Viertel zum hippen Geheimtipp. Nicht nur der Stadtpark und die direkte Lage an der Alster führen dazu, dass der Stadtteil immer beliebter wird. In Winterhude, könnt ihr bummeln, guten Kaffee trinken und noch viele andere schöne Dinge machen. Wir haben da mal elf Orte für euch zusammengestellt, die alle einen Besuch wert sind.

1

© Cornelius M. Braun Gleichgewichtssinn trainieren beim Stand Up Paddling

Was machen Surfer, wenn es weder Wind noch Wellen gibt? Richtig: Paddeln – im Stehen. Seinen Ursprung hat das Stand Up Paddling (SUP) allerdings in Polynesien, wo Fischer sich in ihre Kanus stellten, um sich einen besseren Überblick zu verschaffen. Inzwischen ist SUP jedoch auch unter Freizeitsportlern an Küsten- und Binnengewässern äußerst beliebt. Auch auf der Alster sieht man zwischen Kanukapitänen und Tretbootmatrosen seit ein paar Jahren immer mehr Stehpaddler.  Beim SUP trainiert ihr euren ganzen Körper, so dass ihr ordentlich ins Schwitzen kommen könnt. Dann aber einfach kurz in die Alster hüpfen (Board festhalten!), abkühlen und wieder aufsitzen.

2
© Sarah Baumann

© Sarah Baumann Kult Kiosk hat sogar Champagner

Champagner und Smoothies gehören nicht ins Kiosk-Sortiment? Hier schon! Ebenso wie die hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren von der Metzgerei „Halal Boucherie“. Außerdem gibt es so abgefahrene Produkte wie „Wein to go“ aus dem Glas.

Inhaber Stefan hat den Laden im letzten Jahr übernommen und baut zurzeit um. Schon fertig ist der Außenbereich. An mehreren Tischen können sich die Gäste direkt am belebten Mühlenkamp unweit des Kanals niederlassen oder sich für eine Bootsfahrt mit Getränken eindecken. Ebenfalls sehr löblich: die Facebook-Präsenz und -Aktivität des Kult Kiosks.

Günstigstes Bier: 2 Euro für ein Astra, Desperados oder Schöfferhofer
Preis für eine Mate: 2,50 Euro
Post: nur Hermes, Lotto: nein
Corner-Potenzial: Sehr gut. Hier müsst ihr nicht mal auf dem Boden hocken, sondern könnt an den Tischen, die zum Kiosk gehören, Platz nehmen.

3
Berglund1 © Maria Kotylevskaja

© Maria Kotylevskaja Zu Loungemusik im Berglund Whisky trinken

Wer Appetit auf einen richtig guten Gin Basil Smash, Moscow Mule, London Buck oder Old Fashioned hat, der sollte ins Berglund gehen. Hier wird man in loungiger Atmosphäre zu gedimmtem Licht in einer tollen und auf Anhieb gemütlichen Bar empfangen. Lieblingsbar-Charakter!

4

© Isabel Rauhut Einkaufen auf dem Wochenmarkt am Goldbekufer

Der Wochenmarkt am Goldbekkanal ist wohl einer der idyllischsten. Direkt am Wasser gelegen macht der Marktbummel gleich noch mehr Spaß. Neben zahlreichen Blumenhändlern findet man hier Stände mit Leckereien aus dem Alten Land, es gibt französischen Senf in riesigen Steinbottichen, feine Tartes und Sauerkraut aus Holzfässern. Für Stärkung zum wöchentlichen Einkauf-Marathon sorgen Harry und sein Markt-Imbiss. Hier gibt es neben leckerer Currywurst und frischen Pommes immer einen herzlichen Schnack gratis dazu.

  • Wochenmarkt am Goldbekufer
  • Goldbekufer, Hamburg
  • Öffnungszeiten: 
Dienstags, Donnerstags und Samstags: 08:30 – 13:00 Uhr
5
© Rooks & Rocks

© Rooks & Rocks Alles nach Maß bei Rooks & Rocks

Hier bekommt der moderne Mann sein Zwirn nach Maß und das sogar zu einem bezahlbaren Preis. Das junge Unternehmen hat sich auf die Fahne geschrieben, Männern und nun auch Frauen die Möglichkeit zu bieten, Anzüge nach Konfektion anzubieten.

Konfektion heißt, dass der Hersteller über 20.000 Schnittmuster zur Verfügung stehen hat und die dann so genau wie möglich individuell angepasst werden. So entsteht ein Anzug, der zu 90 bis 95% einem Anzug nach Maß entspricht. Dabei steht individuelles Design, individuelle Stoffauswahl und individueller Schnitt, je nach Charakter und Geschmack im Vordergrund. Ihr bekommt eine tolle Beratung und einen überzeugenden Service. Schluss mit Anzügen von der Stange, jetzt gibt es für jeden individuellen Charakter den passenden Anzug.

6

© Isabel Rauhut Sport und Spaß im Stadtpark genießen

Das ist nun kein Geheimtipp, aber gehört einfach in diese Liste: Der 150 Hektar große Stadtpark ist DIE Grünanlage in Hamburg: Neben den Sport- und Spielplätzen, endlosen Wiesen und uralten Bäumen gibt es genug Platz zum Grillen und Trinken vor dem Planetarium. Wem das kühle Getränk im Kopf nicht reicht, der springt einfach in den Stadtparksee.

7

© Stockholm Espresso Club Zimtgebäck essen im Stockholm Espresso Club

Wie es der Name schon vermuten lässt, bietet dieses in Winterhude gelegene Café in Stockholm geröstete Bohnen an. Ich trinke (wie sollte es auch anders sein) eine sehr angenehme Filterkaffeeröstung und genieße dazu einen Kanelbullen. Ich weiss nicht ob es die noch irgendwo anders gibt, aber ich bin dem Zimtgebäck umgehend erlegen. Zur selben Zeit werde ich in ein sehr nettes Gespräch mit dem Barista und Betreiber des Cafés verwickelt sodass die Tasse schneller alle ist als ich es möchte. Ein Umstand der auch vom Chef persönlich kritisch kommentiert wird: „schon ausgetrunken? – Wenn der abkühlt bekommt er doch noch ganz schöne florale Aromen“. Reumütig bestelle ich nach. Er hat Recht.

8
Flohmarkt

© Manfred Morgner via flickr | CC BY 2.0 Flohmarkt auf dem Hof beim Goldbekhaus Winterhude

Ein Flohmarkt. Am Kanal. Mehr Gründe, dieses Goldstück (haha, verstehste?) zu besuchen: Leckeres Essen, weder kommerzielle Händler*innen noch Neuware und von Juni bis August die Möglichkeit, Stand-Up-Paddling auszuprobieren. Neben dem normalen Flohmarkt gibt es auch noch einige andere Märkte hier, zum Beispiel den „Goldrausch“ Upcycling-Nachtmarkt. Klingt goldig? Ist es auch!

9
Currywurst-Hamburg-Adressen

© Maria Anna Schwarzberg Wildcurrywurst mit Krustenbrot essen bei Edelsatt

Genau, das ist dieses kleine Lokal in Winterhude, in dem es ausschließlich Wildfleisch gibt. Das ganze Jahr über drapieren die jungen Inhaber hier sachgerecht verarbeitetes Reh, Rot-, Schwarz und Dammwild aus heimischen Gefilden zwischen Burgerhälften oder stecken es eben in ihre Currywurst. Eine besondere Empfehlung ist denkbar einfach, denn es gibt genau eine – Wildcurrywurst mit fruchtiger Tomatensauce in würzig oder scharf. Dazu wird regulär knuspriges Krustenbrot serviert.

10

Kanu und Tretboote mieten bei der Bootsvermietung Dornheim

Die Bootsvermietung Dornheim hat nicht nur auch ein Restaurant, sondern auch die flotteste Flotte aller Bootsverleiher (behaupte ich) – neben dem Standardprogramm kriegt ihr hier auch Schwanentretboote, Drachenkanus und Venezianische Gondeln! Preise findet ihr übersichtlich in dieser Liste.

  • Bootsvermietung Dornheim
  • Kaemmererufer 25, Hamburg
  • Montag - Samstag: 10:00-21:00 Uhr, Sonntag: 09:00-21:00 Uhr (witterungsbedingte Änderungen möglich)
  • ab 8,00 Euro pro Stunde
  • Mehr Info
11
frau-larsson-hamburg-fruehstueck

© Michelle Weyers Mitten im Grünen: Frau Larsson

Wie eine kleine, schwedische Oase mitten im Grünen - so fühlt sich das "Frau Larsson" an. Draußen könnt ihr euch gemütlich zum Frühstück, Kaffee-Kuchen oder Pancakes hinsetzen, drinnen fühlt ihr euch wie im lebendig gewordenen Katalog eures Lieblings-Möbelhauses. Holzvertäfelte Wände, frische Blumen und eine große Glasvitrine voll mit den leckersten Kuchenvariationen, die Schweden zu bieten hat. Die Zimtschnecken findet ihr direkt an der Theke - wer kann da schon widerstehen, sich beim Bezahlen noch fix eine auf die Hand mitzunehmen?

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!