Die besten 11 Cafés in Hamburg zum Frühstücken

Was gibt es Besseres am Wochenende oder einem freien Tag, als in entspannter Runde richtig gemütlich zu Frühstücken? Genau, nichts. Stundenlang an Croissants knabbern, sich quer durch die Aufschnittauswahl probieren und einen Cappuccino nach dem anderen nachordern – genial! Es wird ja nicht umsonst gesagt, das Frühstück wäre die wichtigste Mahlzeit am Tag. Hier sind 11 Cafés, die euch den Morgen versüßen.

1
rain cafeatery ottensen hamburg

© Katharina Fuchs Pancakes in der RAIN Cafeatery

Auch (oder besser: vor allem!) abseits der Ottenser Hauptstraße lassen sich kleine, feine Cafés entdecken - vor allem, wenn man ausgehungert und auf der Suche nach einem Pancake(-Frühstück) ist. Die RAIN Cafeatery (über die Aussprache kann man streiten) in der großen Rainstraße ist für solche Situationen der perfekte Anlaufpunkt. Die Speisekarte in dem schlicht, aber cool eingerichteten Laden ist klein gehalten, was bei Entscheidungschwierigkeiten hilft. Wer hier Pancakes will, bekommt einen Traum aus Ahornsirup, Pfirsichen und Mascarpone. Der Kaffee dazu ist übrigens auch empfehlenswert.

2

© Osterdeich via Facebook Kunterbuntes Frühstück im Osterdeich

Das Café Osterdeich in Eimsbüttel ist ein wahres Paradies für jeden Frühstücks-Liebhaber. Hier gibt es hausgemachtes Granola mit frischen Früchten, Käse-Frühstück, Wurst natürlich auch und – das macht das Ganze NOCH besser – gerne auch mal hausgemachte Waffeln mit den unterschiedlichsten Toppings. Wie es sich für Eimsbüttel gehört ist der Kaffee stark und die Location kinderfreundlich. Perfekt für jedes Wochenende!

3
© Maria Anna Thiele

© Maria Anna Schwarzberg Köstliches Frühstück verdrücken im Liebes Bisschen

Dass das Liebes Bisschen wunderhübsche und sehr köstliche Torten, Cupcakes und Kuchen macht, das ist jeder Naschkatze mittlerweile klar. Aber in dem kleinen Café am Ottensener Spritzenplatz lässt es sich auch grandios frühstücken! Auf der Karte findet ihr leckeres Avocadobrot, fluffige Pancakes – und unser Geheimtipp: Arme Ritter mit Ziegenkäse! To die for! Alles ist mit sehr viel Liebe angerichtet und serviert. Ihr solltet früh kommen, denn in dem kleinen Laden wird es schnell sehr voll!

4

© Anastasia Rastorguev Gemütliches Frühstücksparadies: das Café Avi

Oh Käse, wir lieben Käse. Jeder liebt Käse und wird deswegen im Café Avi ganz besonders glücklich werden. Denn in dem hübschen Café in Barmbek landen nur die cremigsten, würzigsten und besten Käsesorten im angebotenen "Käsefrühstück" auf dem großzügigen Teller. Wir schmelzen dahin! Auch die restliche Frühstückskarte lässt keine Wünsche offen: vegan, Aufschnitt, gesunde Smoothies oder verschiedene Eier-Varianten. Wer dann noch Platz hat, der futtert sich durch die geniale Kuchen-Vitrine. So gefällt uns das!

5
© Mit Vergnügen

© Mit Vergnügen Frühstücken gehen bei Kaffee Stark

Einmal KAFFEE STARK bitte. Kommt sofort. Das schöne Café im Herzen St. Paulis bietet eine breite Auswahl an Speisen und Getränken. Hier könnt ihr ausgiebig frühstücken und euch vom netten Tresenpersonal betüddeln lassen. Das Frühstück kommt auf rustikalen Holzbrettern daher und trumpft auch mit verschiedenen veganen Aufstrichen, mariniertem Tofu, Salat, Obst, Brot und allem, was das hungrige Herz am Morgen noch so begehrt. Zum Beispiel seeeehr gute vegane heiße Schokolade! Wer zu den Nachtvergnügten zählt und sich erst ab Mittag ums Schläfenklopfen kümmern will, auch ok – hier kann das Frühstück auch als spätere Session eingelegt werden.

6

© juliaparlow via Instagram Frühstück mit Sucht-Potenzial im Was wir wirklich lieben

Das Was Wir Wirklich Lieben ist ein Frühstücks-Café wie aus einem Traum wahr geworden: wunderbar gemütlich eingerichtet und mit einer fan-tas-tischen Auswahl an Leckereien. Hier findet ihr Instagram-taugliches Avocadobrot, liebevoll belegte Smoothie Bowls oder fancy Chia-Pudding mit hausgemachtem Granola. Wem das zu hipsterig ist, der wird hier mit klassischem Käsefrühstück oder Rührei mit geröstetem Brot glücklich gemacht. Hier verlässt niemand hungrig den Laden!

7

© ichhasselaufen via Instagram English Breakfast, vegane Torten und Bier im Café Miller

Das Café Miller ist vielen FC St. Pauli-Fans natürlich ein Begriff, schließlich wird in der Kneipe jedes Spiel der Kiez-Mannschaft auf Leinwand übertragen. Neben dem obligatorischen Astra erwarten euch noch Lüneburger Pils und Jever vom Fass. Dass es hier aber auch astreines Frühstück, richtig leckere Kuchen, Torten und Heißgetränke gibt, ist für einige ein Geheimnis. Das Café ist wunderbest geeignet, um mit Vertretern aller Geschmäcker Bistro-like essen zu gehen. Die Kuchen- und Tortenauswahl ist reichlich, vegan und kann sogar auf echt guten “Käsekuchen”. Bevor euch aber in den Sinn kommt, am Samstagnachmittag in Ruhe auf Kaffee und Kuchen vorbeizuschauen: Checked vorher, ob St. Pauli spielt – falls ja, könnt ihr der Kuchenvitrine vermutlich nur von draußen zuwinken oder müsst euch zwischen die Leute quetschen.

8

© Marie Darmstädter Bei Mamalicious im Ami-Style die Wampe vollhauen

Das Mamalicious am Schulterblatt ist für all of those who love american food und das at its best! Die vegetarische Auswahl mit allerhand veganen Varianten (Burger, Mac 'n' Cheese!) ist der Kracher, großzügige Portionen und Diner-Flair machen diesen lässigen Laden rundum empfehlenswert. Für ausgiebiges Schlemmen ist definitiv gesorgt: Saftige Pancake-Türme mit „Speck“, Ahornsirup oder Beeren, große Avocado Sandwiches, würziges Scrambled Tofu, French Toast oder Bagels lassen das Herz höher schlagen! Und wer danach noch Platz hat, kann sich getreu dem hauseigenen Motto „Deine Diät ist uns scheißegal!“ an der Kuchen-Theke mit stets veganen Kreationen austoben! Yasss!

9

© Lina Hansen Selbstgemachte Marmelade frühstücken im Kraweel

Gemütlich, urig und abseits vom Trubel der Schanze und der Reeperbahn. Das Kraweel ist die perfekte Adresse für ein mega leckeres Frühstück in tiefenentspannter Atmosphäre. Die Brötchen knusprig, die Aufstriche (z.B. Feigenmarmelade oder Hummus) selbstgemacht, das Rührei mit Bacon auf den Punkt. Das durcheinander gewürfelte Mobiliar und Geschirr, gemütliches Licht und leise Hintergrundmusik machen das Frühstück perfekt!

10

© Felix Matthies Prinzessinnen-Frühstück in der Zuckermonarchie

Ein Frühstück wie im Prinzessinnenhimmel: Es gibt wohl kaum ein Café, das den Namen "Zuckermonarchie" mehr verdient hat. Neben feinsten Kuchen gibt es am Wochenende im Obergeschoss ein fantastisches Frühstück zu verputzen, das den opulenten Titel "Katharina die Große" trägt und lässt mit allerlei Leckereien von Croissants, über den frischen Obstsalat bis zum Törtchen keine Wünsche offen. So klein und fein wie die Zuckermonarchie ist, reserviert ihr am besten.

11

© berrysnblue via Instagram Rustikales Frühstück im Hatari

Dass das Hatari mit viel Gemütlichkeit auf leckere Burger, Flammkuchen, riesige Schnitzel, Wein und Bierchen einlädt, ist für die meisten nix Neues. Die äußerst beliebte Pfälzer Stube in der Eulenstraße kann nun aber auch auf Frühstück, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat! Im obligatorischen Gasthaus-Ambiente mit derben Holztischen und Plastikblumen auf den Tischen, kann man die auf einem großen Holzbrett servierte klassischen und auch veganen Komposition verputzen. Die Auswahl ist gerade richtig und nicht zu überladen, wobei zu frisch-saftigen Landbrotscheiben, Brötchen, hammer eingelegtem Tofu, selfmade Aufstrichen (darunter ein ordentlicher Pott Guacamole!) und Salat gegriffen werden kann. Dazu ist der Kaffee sehr gelungen und der Preis mit 7,90€ mehr als fair.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!