Kaffee und Frühstück mit Blick auf den Hafen im Café Melt

© Anissa Brinkhoff

An den Landungsbrücken hat das Melt Café eröffnet und serviert leckerste Speisen auf zweieinhalb Etagen mit Blick auf Schiff-Masten.

Zweieinhalb Etagen? Genau, denn durch das große helle Erdgeschoss gelangen Besucher auf halbem Wege ins Obergeschoss in ein kleines, halbes, gemütliches Zimmer mit ein paar Sitzplätzen und Ruhe für entspannte Gespräche. Ganz oben angekommen gibt’s dann den Blick auf die Schiffe an den Landungsbrücken.

Nicole hat für dieses Café ihren Job geschmissen und sich die Unterstützung von ihrem Freund Antonio und seiner Schwester Mariella geholt. Die beiden kommen aus einer Gastronomen-Familie und so hat das Trio Kompetenz in jedem Bereich. In dieser Location war über hundert Jahre lang ein Eisenwaren-Händler, der sich dann verkleinern wollte und einfach ein paar Haustüren weitergezogen ist. Die drei zukünftigen Café-Besitzer nutzten die Chance und renovierten monatelang die Räume. Besonderheiten wie ein Safe und Schubladen-Schrank im Obergeschoss erinnern noch an die alten Zeiten.

© Anissa Brinkhoff
© Anissa Brinkhoff

Leckerster Start in den Tag!

Wir entscheiden uns an diesem Morgen für das Käsefrühstück und ein Avocadobrot mit pochiertem Ei. Dazu gibt’s einen Cappucchino, langsam geht draußen die Sonne auf, Menschen sind auf dem Weg zur Arbeit und von unserem Platz sehen wir die Masten einiger Schiffe im Hafen. Auf wunderschönem Geschirr serviert uns Nicole das Essen – man sieht, wie sie jedes Deko-Detail im Café sorgfältig ausgewählt hat. Das Käse-Frühstück ist mit essbaren Blumen, Obst- und Gemüsestückchen angerichtet, dazu gibt’s einen Brotkorb. So sieht und schmeckt für uns doch das perfekte ausgewogene Frühstück. Auch das Avocadobrot sieht fast zu hübsch zum Aufessen aus. Das pochierte Ei ist on point, die Avocado lecker gewürzt und das Graubrot passt super zu dieser Kombination.

© Anissa Brinkhoff
© Anissa Brinkhoff

Von Frühstück bis Brotzeit

Frühstück ist ja eh die beste Mahlzeit des Tages, deshalb könnt ihr hier alle Frühstücksgerichte auch den ganzen Tag bestellen: Frühstücksplatten, Rührei, Pancakes, Granola oder Croissants und natürlich das Käsefrühstück und Avocadobrot.

In der Nachbarschaft gibt es viele Büros, deshalb serviert das Café Melt auch ein Mittagsangebot, wie Suppe, Salat oder Pasta. Infos dazu findet ihr auf Instagram. Dazu gibt’s immer Paninis, Bowls, Salate und Abendbrot. Im Sommer werden noch Stühle und Tische nach draußen geräumt und dann werden wir hier auch mal einen Feierabend-Vino trinken. 

 

© Anissa Brinkhoff

Unbedingt probieren: Das Avocado-Brot!

Veggie & Vegan: Beides kein Problem.

Mit wem gehst du hin: Mit allen Hamburg-Besuchern, die eine Pause vom Spaziergang an den Landungsbrücken brauchen.

Beste Zeit: Zur Mittagszeit sind hier einige Lunch-Gäste aus den angrenzenden Büros, ansonsten habt ihr viel Platz.

Café Melt | Johannisbollwerk 19, 20459 Hamburg | Dienstag - Sonntag: 09:00-21:00 Uhr | mehr Info

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!