Backvergnügen: Glutenfreier Kirsch-Blaubeer-Quarkkuchen

Wer schon einmal einige Zeit im Ausland gelebt hat, der mag wie ich eine typisch deutsche Backzutat schmerzlich vermisst haben: Quark. Irgendwie gibt es kein richtiges Equivalent dazu, aber ein deutscher Käsekuchen braucht nun einmal Quark. Gerade jetzt im Sommer lässt sich der fluffige Traum aus Milch aber auch wunderbar mit frischen Früchten kombinieren. Deswegen hier eine Variante mit lecker Kirschen und Blaubeeren aus der Region.

Weil meine Freundin Anna glutenunverträglich ist, habe ich dieses Mal zudem etwas mit glutenfreiem Mehl experimentiert. Ich empfehle dafür immer nach speziellen Rezepten zu recherchieren. Weil der Weizenkleber in Ersatzmehlen fehlt, könnt ihr nicht einfach reguläre Rezepte mit glutenfreiem Mehl ersetzen. Obacht auch beim Backpulver. Weinsteinbackpulver ist natürlich glutenfrei und ein sicherer Ersatz für reguläres Backpulver, das Mehlanteile haben kann.

1


Zutaten Kuchenboden:

2oog glutenfreies Mehl - Dr. Schär Kuchen und Kekse (Mix C) | 2,5 TL Weinsteinbackpulver | 125g Quark | 3 EL Milch | 3 EL Sonnenblumenöl | 60g brauner Zucker | 1 Prise Salz

Zutaten Quarkfüllung:

350g Quark | 1o0g Sahne | ½ Vanilleschote | 80g brauner Zucker | 1 Ei | ½ Pack Vanillepudding | 200g Kirschen | 150g Blaubeeren

Fleißige Küchenhelferlein:

Rührschüssel | Küchenwaage | Messbecher | Schneebesen | Handmixer | kleines Messer oder Kirschentsteiner | Auflaufform (ca. 23x23cm)

Ofentemperatur: 180°C | Backzeit: 4o-50 min | Zubereitungszeit: ca. 1,5 Std. (zzgl. Kühlzeit)

Den Ofen auf 180°C vorheizen.


Ihr startet mit dem glutenfreien Mürbeteig für den Boden: Dazu verrührt ihr zunächst Quark, Milch, Öl, Zucker und Salz.

3

Getrennt davon Mehl und Backpulver vermengen, dann in 2-3 Schritten in den Quarkmix einarbeiten.

Zuletzt den Teig aus der Schüssel heben und ca. 2 Minuten mit den Händen kneten.

4

Der Teig ist recht spröde und lässt sich nur schwer ausrollen. Am besten ihr drückt ihn daher einfach in die Form, so dass ca. 1 cm hoher Boden und Seiten entstehen.

6

Das Vanillemark mit einem kleinen Messer aus der Schote kratzen.

7

Quark, Schlagsahne, Zucker, Ei und das Mark der halben Vanilleschote verrühren. Dann das Puddingpulver untermischen.

28

Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen.

10

Die Kirschen halbieren und entsteinen.

11

In den Quarkmix geben und leicht eindrücken. Blaubeeren darauf verteilen.

12 13

Den Kuchen 40-50 min auf mittlerer Schiene backen bis der Quarkmix gestockt ist.

15

Vor dem Anschneiden sollte der Kuchen 2-3 Stunden auskühlen.

16

Wer es weniger süß mag kann übrigens anstatt der Kirschen nur Blaubeeren, Stachelbeeren oder Johannisbeeren verwenden. Deren säuerliche Aromen passen super zur Vanillefüllung.

17


Dieser Beitrag wurde von Schär gesponsert.


Noch mehr Backvergnügen findest du hier.


Fotos: Maria Kotylevskaja

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!