11 tolle Restaurants in der Altstadt, die ihr kennen solltet

Mit dem Essengehen in Innenstadtnähe ist es immer so eine Sache: Abseits von Fast-Food-Ketten scheint es nicht viel zu geben. Aber dem ist nicht so, man muss nur wissen, wo man suchen muss. Denn in den kleinen Gassen abseits von Mönckeberg-und Steinstraße lassen sich allerlei leckere Restaurants entdecken. Für einen ausgedehnten Business-Lunch, eine köstliche Pause vom Bummeln oder ein schnelles Essen vor der Abfahrt mit den Zug. Wir verraten euch, wo ihr in der Altstadt satt und glücklich werdet.

1
© Maria Kotylevskaja

© Maria Kotylevskaja Austern schlürfen oder Croques essen im Café Paris

Mit einem Besuch in diesem Lokal begebt ihr euch auf eine kleine Reise nach Paris – mitten in der Hamburger Innenstadt. Der französische Lifestyle gehört zur Tagesordnung und daher sitzen einige den ganzen Tag in dem wunderschönen Café Paris, nippen an einem Gläschen Crémant und schlürfen zwischendurch eine Auster oder knuspern an einem buttrigen Croissant oder einem süßen Macaron. Klassische französische Gerichte wie Bouillabaisse (sauleckere Fischsuppe), Steak Frites, Croques Madame oder Monsieur und Poulet Citron werden von freundlichen Kellner*innen serviert – und während man die köstlichen Speisen vernascht, kann man den Blick durch das tolle Interieur schweifen lassen, das an die Art-déco-Zeit Frankreichs erinnert.

2

© Brooklyn Burger Bar Bier, Burger und Fries verputzen in der Brooklyn Burger Bar

In einer ehemaligen Apotheke hat die Brooklyn Burger Bar ihr Zuhause gefunden. Die Idee zum eigenen Burgerladen kam den Inhaber*innen eines Nachts in New York auf der Williamsburg-Bridge auf dem Weg von Brooklyn nach Manhattan. Gut so! Die American-Vibes haben sie mitgebracht in den kleinen Laden in der Altstadt. Hier gibt es Burger für jeden Geschmack mit hausgemachten Brötchen und on top einen Burger des Monats. Dazu kommen leckere Desserts und verdammt gute Drinks. In der Küche wie auch hinter dem Tresen stehen Profis, beim Cocktail-Mixen kann zugeguckt werden. Die Einrichtung ist ein Volltreffer: rustikal und gemütlich mit großer, heller Bar. Dazu die schlotzigen Burger – perfekt!

3
Ti-Breizh-Creperie-Hamburg

© Crêperie Ti Breizh Französisch speisen im Ti Breizh

Im Herzen von Hamburgs Altstadt, in der kleinen gepflasterten Deichstraße, befindet sich die bretonische Crêperie Ti Breizh. Weiße Holzbalken und Geländer, hell gebeizte Tische und Stühle sowie französischsprachiges Personal in blau-weiss gestreiften Shirts versetzen einen direkt nach Frankreich. Im Innenbereich kann auf zwei Etagen gegessen werden, die große Terrasse liegt direkt über dem Wasser. Die Karte umfasst herzhafte und süße Speisen, hauptsächlich knusprige Galettes aus Buchweizen und Weizen-Crêpes, belegt mit verschiedensten Schmankerln. So kommen auch Leute mit Glutenunverträglichkeit auf ihre Kosten (allerdings solltet ihr vorab darauf hinweisen, damit eine extra Pfanne verwendet wird!). Manche Gerichte sind außerdem vegan. Die Zutaten werden hauptsächlich aus der Bretagne importiert, was diesen eh schon authentischen Laden noch besonderer macht.

4

© Lisa Greis Burrata-Bowls und italenische Aperitifs bei Tagliere e Vino

Echte Aperitivo-Kultur mitten in Hamburg? Bekommt ihr bei Tagliere e Vino direkt am Rathaus! "Tagliere", das bedeutet stumpf übersetzt "Brett". Und auf diesen Brettern wandern Burrata, Antipasti, bester Parmaschinken, dicke Oliven, eingelegte Tomaten, frisches Brot und herzhafter Käse als Aperitivo-Platten auf euren Tisch. Passend dazu gibt es frische Pasta und auch vegetarische und vegane Antipasti. Und jetzt Ohren gespitzt: Jeden Donnerstag bekommt ihr bei Tagliere e Vino einen Aperol Spritz für fünf Euro! Kann uns mal jemand kneifen?

5

© I Vigneri High class italienisch essen im I Vigneri

Das I Vigneri ist definitiv auf der schickeren und auch etwas teureren Seite angesiedelt. Helle Räume, stylishe Kronleuchter und weißes Tischtuch sorgen für einen schönen Abend und die Karte voller Köstlichkeiten macht einem die Entscheidung schwer. Nimmt man nun Calamaretti auf frischem Mangold oder doch lieber die hausgemachten Raviolioni mit Zucchini und Scampi?! Schmecken tut beides, die Portionen sind nicht riesig, machen aber satt und glücklich.

6

© Talika Öztürk Steak, Wein und Alsterblick im Wallter's

Das Wallter's ist wunderschön im – logisch – Alten Wall gelegen. Auf der einen Seite schaut man auf die altehrwürdige Fassade des Hamburger Rathauses, auf der anderen Seite blickt man durch bodentiefe Fenster direkt auf den Alsterfleet. Hier trifft französisches Bistro auf kühlen Betonlook. Es sieht aber im Wallter's nicht nur fantastisch aus, es schmeckt auch richtig fein. Als Wine & Beef Kontor gibt es hier herrliches Steak Frites, Beef Tatar und natürlich besten Vino. Richtig gut: Es gibt immer eine Veggie-Alternative, wie zum Beispiel das vegetarische Tatar aus Zucchini, getrockneten Tomaten und Avocado-Creme oder die gratinierte Aubergine mit Blumenkohl-Creme. Auch die Beilagen lassen sich von Fleischfans und Vegetarier*innen teilen: Kartoffel-Trüffel-Püree, Pommes oder confierte Kirschtomaten. Die Preise sind, wie man es aus der Ecke erwartet, ein wenig gehobener, für einen besonderen Anlass aber definitiv angemessen.

7

© Anastasia Rastorguev Hummus mit knusprigen Sigara Böreği naschen im bona’me

Fein gemahlene Kichererbsen, perfektes Verhältnis mit Tahin und ganz viel Liebe sind die Geheimzutaten für den cremigen Himmel von Hummus im bona’me, der entweder als Einzelportion oder im wundervollen Meze-Mix mit lauter türkischen Köstlichkeiten wie Sigara Böreği a.k.a. unglaublich knusprige Mini-Börekstangen gefuttert werden kann. Wer noch nie DIESE Sigara Böreği in Hummus getunkt und dann reingebissen hat, hat nicht gelebt! Neben leckerem Hummus bekommt ihr in dem schönen Restaurant in der Neustadt Pide, Beyti und andere türkische Leckereien.

8
© Sarah Baumann

© Sarah Baumann Sagenhafte Phở und Bún Bò im Quan Do

Unweit vom Hauptbahnhof befindet sich einer der besten Vietnamesen der Stadt. Neben einer wunderbar kräftigen Phở-Suppe (wahlweise mit Rind, Garnelen, Huhn oder Gemüse) wird euch hier vor allem das Bún Bò glücklich machen: Reisnudeln mit zartem Zitronengras-Rindfleisch (OMG, dieses Fleisch!), Gemüse und Erdnüssen schmecken so umwerfend, dass man richtig traurig wird, danach satt zu sein – so gern würde man eine zweite Portion futtern! Lecker, gesund und günstig in der Innenstadt – was will man mehr?

9

© Lisa Greis Perfekter Mittagsspot: Das Bistro Ivy in der Neustadt

In unserer Redaktion ist das Mittagessen eine heilige Angelegenheit. Gegen halb zwölf, meist auch schon etwas früher, erklingt das erste: „Wo gehen wir heute eigentlich essen?". Eine schnelle Antwort gibt es meistens nicht, es wird diskutiert, abgewogen ("Pizza hatte ich aber gestern schon.") und verhandelt. Ein Ort, auf den wir uns wohl immer einigen könnten, wäre das Bistro IVY. Hier gibt es jede Woche wechselnd saisonale Gerichte auf der Mittagskarte. Übrigens ist im IVY alles vegetarisch und auf Wunsch vegan – auch die köstlichen Waffeln, die man sich zum Nachtisch teilen kann. Übrigens: Im IVY gibt es jetzt auch Frühstück – und die veganen Pancakes sind to die for.

10

© Franzi Simon Leckere Mittagspause bei The Ramen in der Innenstadt

Was die kulinarische Vielfalt rund um die Einkaufsmeilen Spitalerstraße und Mönckebergstraße angeht – naja, viel was uns begeistert gibt es dort nicht. Aber, ein bisschen versteckt und doch mittendrin, gibt es seit einiger Zeit einen kleinen Laden, der euch zum Lunch oder in einer Shopping-Pause versorgt und stärkt: The Ramen. Und hier gibt es, welch Wunder, Ramen! Es gibt sieben verschiedene zur Auswahl auf Shoyu- (Brühe) oder Miso- (Sojasaucen) Basis oder mit der cremigen Tonkotsu-Schweinebrühe. Außerdem bekommt ihr hier eine Reihe an leckeren Vorspeisen wie knackige Gurkensticks mit Miso-Dip, Spinat mit Sesamdressing, Gyoza (knusprig angebratene Maultaschen mit Hackfleischfüllung) und Wantans mit Garnelen. Alles lecker und zu einem verdammt fairen Preis!

11

© Lisa Greis Auf ein Gläschen Wein in die Alte Druckerei

Zu Vino sagen wir nie no. Vor allem nicht, wenn uns das gute Getränk in einer so schönes Atmosphäre wie der Alten Druckerei gereicht wird. Hier in der Hamburger Altstadt ist ein wunderhübscher Ort entstanden, mit tollem Design und noch besserem Wein. Dazu werden Snacks gereicht. Getrunken werden kann hier am Wochenende übrigens den ganzen Tag lang, erst den Crémant zum Frühstück, einen Rosé zum Lunch in der Sonne und den Roten zu Oliven und Käseplatte am Abend.

Food, Food, Food

Schlemmen im Portugiesenviertel
Das traditionsreiche Portugiesenviertel in der Neustadt wurde in den 1970er-Jahren von Eingewanderten bezogen und hat sich dadurch zu einem echten kulinarischen Highlight gemausert. Zwar zieht es die ein oder anderen Touristengruppen an, doch es ist keinesfalls eine Touri-Falle, sondern ein quirliges Viertel mit Charme und extrem gutem Essen.
Weiterlesen
Vegan futtern gehen in Ottensen
Ihr seid in Ottensen unterwegs, esst selber vegan oder habt Freund*innen im Gepäck, die sich pflanzlich ernähren? In diesem Guide verraten wir euch, wo ihr einen kleinen Snack oder ein gemeinsames Dinner zu euch nehmen könnt. Egal ob vietnamesische Nudelsuppen, schlotzige Burger mit veganem Käse oder ein feines Frühstück am Sonntagmorgen.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!