11 Sätze, die Hamburger*innen sagen, die im Exil leben

© Philipp Deus | Unsplash

Es kann schon ganz schön wehtun, unsere Hansestadt aus der Ferne beobachten und anschmachten zu müssen. Ein neuer Job, die Liebe oder andere Begebenheiten können manchmal leider dazu führen, dass einige Hamburg verlassen müssen – hoffentlich nur auf Zeit. Und egal wo man hinzieht, nirgends ist es nun mal so toll wie hier! Plötzlich sind da richtige Berge oder Hügel, die Leute motzen bereits bei einem kleinen Schauer rum und ein gutes Franzbrötchen zu bekommen könnt ihr auch vergessen.

Wieso auch immer ihr gerade nicht hier bei uns seid, (wir empfangen euch natürlich mit offenen Armen zurück), einer dieser 11 Sätze ist euch sicherlich schon einmal über die Lippen gekommen, wenn ihr über Hamburg sprecht. Und wir machen das jetzt mal wie bei einem dieser coolen Quizes früher in der Bravo: Wenn mehr als fünf der kommenden Sätze auf euch zutreffen und ihr sie bereits ausgesprochen habt, müsst ihr zurück nach Hamburg ziehen!

1. Was zum Teufel ist ein Radler?

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. Ganz ungewohnt, so Erst-Liga-Vereine.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

3. Der Fisch gehört ins Brötchen, nicht auf den Grill!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

4. Ich komme mit der Masse an Feiertagen hier gar nicht klar.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

5. Wie, die Fähre gehört hier nicht zum Verkehrsbund?

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

6. Regen würd ich DAS ja noch nicht nennen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

7. Digga, was für Pfefferminzlikör – ich will scharfe Mexikaner!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

8. Dieser Hügel da drüben ist mir echt zu hoch...

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

9. Franzbrötchen nennt ihr das? Eine Schande aus Zimt und Zucker vielleicht!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

10. Hä nein, der Dom ist keine Kirche?!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. Ist ja wirklich nett hier, aber ich zieh' irgendwann wieder zurück, das ist klar.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Hamburg, unsere Perle

11 Gründe, warum Hamburg cooler als Berlin ist
Fischbrötchen > Bulette, ist klar, oder? Wieso die Hansestadt einfach immer gewinnt (zumindest für uns), das lest ihr in dieser Liste.
Weiterlesen
11 Dinge, die ihr vermisst, wenn ihr Hamburg verlasst
11 Dinge, die ihr als Reisende oder Weggezogene schmerzlich vermissen werdet. Egal, ob es für immer oder nur einen kurzen Urlaub ist.
Weiterlesen