11 Restaurants, die dieses Jahr an Silvester geöffnet haben

Na, habt ihr nach den Weihnachtsfeiertagen auch keine Lust mehr selbst zu kochen? Dann lasst es doch andere für euch machen und gönnt euch zum Jahresende nochmal einen richtig schönen Restaurantbesuch – mit exklusivem Silvester Menü. Wir haben 11 Restaurants aufgespürt, die am 31. Dezember geöffnet haben. Am besten schnell reservieren!

1

© Franzi Simon Raffinierte norddeutsche Küche im Marta

Am Spritzenplatz in Ottensen gab es in den letzten Jahren regen Wechsel – bis das Marta kam. Bobby und Freddy servieren in dem wunderschönen Altbau köstliche norddeutsche Küche mit einer unglaublichen Raffinesse. Sauerkrautkuchen und fermentierte Tomaten als Vorspeise, fantastischer Saibling mit Blumkohl-Gratin oder zart geschmorter Schweinebauch als Hauptgang. Alle Produkte sind mit Sorgfalt regional und saisonal ausgesucht und mit viel Liebe gekocht. Und das alles zu wirklich unschlagbaren Preisen!

2

© Maria Kotylevskaja Anspruchsvolle Fischgerichte bei Jellyfish essen

Nachhaltig gefangener, frischer Fisch und dazu erlesene Weine – das Jellyfish in der Weidenallee setzt ganz klar auf Qualität. Die Auswahl der Speisen ist klein, dafür umso besonderer. Wer möchte, bestellt ein bis zu 7-gängiges Menü von der monatlich wechselnden Angebotskarte – oder wählt eines der tagesfrischen Gerichte. Wer lieber Fleisch isst, kann dies vorbestellen und auch vegetarische Speisen finden sich hier. Das Interieur ist schlicht und maritim. Ein Restaurant für anspruchsvolle Feinschmecker*innen, die guten Fisch und Seafood zu schätzen wissen.

3
© Maria Kotylevskaja

© Maria Kotylevskaja Austern schlürfen oder Croques essen im Café Paris

Mit einem Besuch in diesem Lokal begebt ihr euch auf eine kleine Reise nach Paris mitten in der Hamburger Innenstadt. Der französische Lifestyle gehört zur Tagesordnung und daher sitzen einige den ganzen Tag in dem wunderschönen Café Paris, nippen an ihrem Espresso oder einem Gläschen Crémant und schlürfen zwischendurch eine Auster. Oder knuspern an einem buttrigen Croissant oder einem süßen Macaron. Klassische französische Gerichte wie Bouillabaise (sauleckere Fischsuppe), Steak Frites, vorzügliche Croques Madame und Monsieur, und Poulet Citron werden von freundlichen Kellner*innen serviert – und während man die köstlichen Speisen vernascht, kann man seinen Blick durch das tolle Interior schweifen lassen, das an die Art Déco Zeit Frankreichs erinnert.

4

© Jjyleen21 via Pixabay | CC BY 0 Han Mi mit koreanischem Barbecue

Das Han Mi ist wirklich kein Ort für Laufkundschaft. Versteckt in der kleinen Seilerstraße ist es aber trotzdem abends meistens bis auf den letzten Platz besetzt. Zu Recht. Denn hier gibt es unter anderem das traditionelle koreanische Barbecue, bei dem ihr einen Tischgrill an den Platz gebracht bekommt und den Abend damit verbringen könnt, bergeweise Fleisch zu grillen. Die genaue Zubereitung wird euch vor Ort freundlich und ausführlich erklärt. Doch auch Vegetarier*innen werden glücklich, zum Beispiel mit einem vegetarischen Bibimbap.

5

© Talika Öztürk Gute Weine bei Neumann's Bistro

Im Neumann's in der Langen Reihe erwartet euch eine reichhaltige Weinkarte, die verschiedenste Weine aus aller Welt und in jeder Ausführung und Größe führt. Die Speisekarte bietet den zum Wein passenden Flammkuchen an: Elsäßisch mit Schmand, Speck und Zwiebeln, Italienisch mit Schmand, Tomatensugo, Rucola und Parmaschinken, oder mit Pfifferlinge mit Speck, Kirschtomaten, Schmand und Parmesan. Wenn der Flammkuchen eurer Wahl aufgegessen und der Abend schon fast vorbei ist, sucht ihr euch einfach einen der vielen Flaschenweine aus, nehmt ihn mit nach Hause und lasst dort diesen wunderbaren Tag ausklingen.

6

© Tschebull Hausgebackenes Brot und Obatzter im Tschebull

Im ersten Stock im Levantehaus versteckt sich das Tschebull, ein Restaurant mit österreichischer Küche und teilweise eigenwilliger Alpendekoration. Hier gibt's hausgebackenes Brot, eine Auswahl mit Obatzter, Salz und Kürbiskernbutter vorweg. Bestellen kann man dann Kalbstatar mit grünem Apfel, Fenchel und Limone sowie Dijon-Senf-Eis. Neben diesen ausgefalleneren Delikatessen kann man hier aber auch Kartoffelnockerln mit geschmolzenen Zwiebeln, Röstzwiebelsud und Bergkäseschaum essen. Alles oberlecker!

7

© Mazza Facebook Mazza lädt zum Probieren ein

Keine Lust auf Entscheidungen treffen? Dann ist das Mazza genau euer Place to be. Denn in dem syrischen Restaurant muss nicht zwischen Haupt- und Vorspeise entschieden werden, sondern man bekommt in verschiedenen Schälchen die arabischen Spezialitäten zum Probieren serviert. Ein bunter Mix aus ganz besonderen Geschmäckern macht einen Besuch in dem Restaurant in Eimsbüttel oder dem Ableger im Poppenbüttler Weg 236 zu einer köstlichen Reise durch die syrische Küche.

8

© Talika Öztürk Steak, Wein und Alsterblick im Wallter's

Das Wallter's ist wunderschön im – logisch – Alten Wall gelegen. Auf der einen Seite schaut man auf die altehrwürdige Fassade des Hamburger Rathauses, auf der anderen Seite blickt man durch bodentiefe Fenster direkt auf den Alsterfleet. Hier trifft französisches Bistro auf kühlen Betonlook. Es sieht aber im Wallter's nicht nur fantastisch aus, es schmeckt auch richtig fein. Als Wine & Beef Kontor gibt es hier herrliches Steak Frites, Beef Tatar und natürlich besten Vino. Richtig gut: Es gibt immer eine Veggie-Alternative, wie zum Beispiel das vegetarische Tatar aus Zucchini, getrockneten Tomaten und Avocado-Creme oder die gratinierte Aubergine mit Blumenkohl-Creme. Auch die Beilagen lassen sich von Fleischfans und Vegetarier*innen teilen: Kartoffel-Trüffel-Püree, Pommes oder confierte Kirschtomaten. Die Preise sind, wie man es aus der Ecke erwartet, ein wenig gehobener, für einen besonderen Anlass aber definitiv angemessen.

9

© Franzi Simon Schnitzel, Steak und Trüffelpommes: die Speisewirtschaft von Metzgers

Metzgers – bei dem Namen klingelt es bestimmt bei einigen von euch. Denn das Hamburger Unternehmen hat sich in den letzten Jahren mit ihren Fleischwaren einen Namen gemacht. Jetzt gibt es von den Jungs auch ein Restaurant: die Speisewirtschaft im Poelchaukamp! Tür an Tür liegen Fleischerei und Gastraum, frischer bekommt ihr Schnitzel, Steak und Würstchen also nicht auf den Teller. Auch ohne Fleisch werdet ihr hier satt – es gibt vegetarische Gerichte und fan-ta-stische Beilagen wie Trüffelpommes und karamellisierte Karotten. Je nach Saison könnt ihr auch immer auf Specials, wie guade Weißwürste zum Oktober oder Grünkohl im Winter, freuen.

10

© I Vigneri High class italienisch essen im I Vigneri

Das I Vigneri ist definitiv auf der schickeren und auch etwas teureren Seite angesiedelt. Helle Räume, stylishe Kronleuchter und weißes Tischtuch sorgen für einen schönen Abend und die Karte voller Köstlichkeiten macht einem die Entscheidung schwer. Nimmt man nun Calamaretti auf frischem Mangold oder doch lieber die hausgemachten Raviolioni mit Zucchini und Scampi?! Schmecken tut beides, die Portionen sind nicht riesig, machen aber satt und glücklich.

11

© Andreas Baur | Sony Alpha 7 II Käsespätzle verdrücken im Wohlers

Das Wohlers am namensgebenen Park gelegen hat sich aufgerüscht – und trotzdem seinen Eckkneipen-Charme bewahrt. In dem kleinen Restaurant in der Wohlersallee gibt es jetzt nicht nur Bier vom Fass, sondern auch großartige, deftige Küche. Wie hinreißend zartschmelzende Käsespätzle. Oder ein echtes Wiener Schnitzel, ganz klassisch mit Preiselbeeren und Gurkensalat. Oder butterweiche Ochsenbäckchen mit Kartoffelpüree und Buttergemüse. Uns läuft schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen – also hin da! Außerdem ist es hier so gemütlich, dass man gar nicht mehr aufstehen möchte. Muss man auch nicht – das Wohlers zaubert auch tolle Drinks zum Versacken.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!