Coffee & Go: Diese 11 Cafés in Elbnähe versorgen euch beim Spaziergang

All we wanna do is: Spazieren gehen! Runter vom Sofa, frische Luft und ein anderer Anblick als die Häuserreihe gegenüber. Das tut nicht nur dem Kopf, sondern auch dem Körper gut. Und besonders schön ist ein Spaziergang an der Elbe. Denn hey, verdammt ist Hamburg eine Perle! Noch schöner wird es mit einem heißen Kaffee, Kakao oder Tee in der Hand. Den könnt ihr euch natürlich von zu Hause mitnehmen, oder ihr supportet einen der vielen Läden in Elbnähe. Dabei könnt ihr auch direkt noch einen Keks oder ein Franzbrötchen mit auf die Hand nehmen und mit Elbblick verspeisen. Klingt nach einem Plan? Dann los:

1

© Franzi Simon Frisch gerösteten Kaffee trinken und kaufen von Codos in Ottensen

Eingefleischte Koffein-Liebhaber kennen das Codos bereits aus der Schanze. Der kleine Laden in der Bartelsstraße brüht da den besten Kaffee – und jetzt gibt es einen zweiten Laden in Ottensen! Natürlich mit dem gleichen Konzept: richtig guten Kaffee für alle Lebenslagen anbieten. Starker Espresso oder Filterkaffee aus der French Press – alle Kaffeebohnen werden extra für das Codos geröstet. Den Kaffee könnt ihr übrigens gemahlen und in ganzer Bohne auch für zu Hause kaufen oder verschenken!

2

© Sung Jin Cho, Unsplash | CC BY 0 Kuchen zum Frühstück im Café Schmidt Elbe

Im Café Schmidt entstehen den ganzen Tag über ausgefallene und wunderbar schmeckende Törtchen, Kuchen, sowie Brot und Brötchen, denen man in der nebenanliegenden Backstube quasi beim Backen zuschauen kann. Kuchen zum Frühstück? Warum nicht! Beim Verzehr kann man sich die frische Hafenbriese um die Nase wehen lassen. Stattet diesem wunderbar rustikale Örtchen auf jeden Fall mal einen Besuch ab.

3
© Maria Anna Thiele

© Maria Anna Schwarzberg Torten und Cupcakes zum Mitnehmen vom Liebes Bisschen

Das Liebes Bisschen in der Eifflerstraße lag genau weit genug weg vom trubeligen Schanzen-Flair, um noch als Insidertipp durchzugehen, aber nah genug dran, um mal kurz vorbeizuschlendern und für eine Tasse Kaffee und drei bis fünf Cupcakes Platz zu nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem köstlichen Karottenkuchen oder Mohnschnitten mit Sahnecreme? Aktuell könnt ihr die wahnsinnig liebevoll zubereiteten Leckereien abholen und auf dem heimischen Sofa verspeisen.

4

© Leonie Scheuble Kiezbagels bei Mother’s Fine Coffee

Mitten auf St. Pauli, nur ein paar Schritte von der Davidwache entfernt, trifft man auf das Mother’s Fine Coffee – einen der ersten Bagelläden in Hamburg. Seit 21 Jahren gibt es das gemütliche Eck-Café, die Inspiration für das Snackangebot holte sich der Chef aus den USA. Hier bekommt man Bagels in zwölf verschiedenen Varianten, vom Frischkäse-Klassiker, über Caprese bis hin zum Bagel Special mit Erdnussbutter, Gouda, Gurke, Roten Zwiebeln und Chilisauce. Und dazu starken Kaffee auf die Hand.

5

© Felix Matthies Zuckersüßes vernaschen von der Zuckermonarchie

Es gibt wohl kaum ein Café, das den Namen "Zuckermonarchie" mehr verdient hat. Hier ist alles supersweet: Die Einrichtung, die Pastellfarben und natürlich das Essen. Die selbst hergestellten Kuchen und Törtchen sehen wunderschön aus und beinhalten nur beste Zutaten – was für einen tollen Geschmack sorgt! Planst du etwas länger, dann kannst du einen ganz besonderen Afternoon Tea vorbestellen, zu dem Sandwiches, Scones, Macarons und natürlich Tee gehören. Ein Must-Eat sind: der cremige Cheesecake mit frischen Früchten und der King Carrot Walnut überzogen mit einer Frischkäsecreme. Aktuell gibt es hier alles, was zuckersüß ist auf die Hand!

6

© Christine und Hagen Graf | FlickrCC BY-ND 2.0 Galão vom Café Veloso besorgen

In den alten Gemäuern der Zeisehallen versteckt sich ein kleines aber sehr feines portugiesisches Café: das Veloso. Hier geht ein und aus, wer in Ottensen auf der Suche nach kräftigem Galão und köstlichem Gebäck wie frische Natas oder Kokostörtchen ist, oder in Ruhe frühstücken möchte. Eine kleine Oase, ganz entspannt und unbeeindruckt vom hippen Trubel des Viertels.

7

© Julia Harmgardt Küche, Café, Bar: Alte Liebe

Das wunderhübsche Café liegt in der Innenstadt, von hier schaut man direkt auf den Kanal Magdeburger Hafen, auf der anderen Seite sieht man den Brooktorhafen, die dahinterliegenden alten Speicher und natürlich den Michel. Kaffe auf die Hand und durch die Speicherstadt an die Elbe spazieren – herrlich.

8

© Andreas Baur Die Füße im Sand vor dem Ahoi Kiosk

Ein echter Klassiker am Elbstrand. Kaum ein anderer Laden bietet sich so sehr an wie der Ahoi Strandkiosk, wenn es darum geht, die Füße in den Sand zu stecken und standesgemäße Longdrinks zu schlürfen. In dem Gebäude, das im Jahre 1900 extra für eine Hochzeit errichtet wurde, gibt es heute leckere Snacks wie Fischbrötchen oder Kuchen, zudem kaltes Bier und leckere Weine. Den Strandkiosk erreicht ihr am besten mit der HVV-Fähre, indem ihr bis Övelgönne fährt, sonst könnt ihr auch einfach die Elbchaussee in Richtung Westen fahren. Unser Tipp: Checkt den Strandkiosk zu später Stunde ab, dann habt ihr die Chance auf einen astreinen Sonnenuntergang. Aktuell bekommt ihr hier Kühles und Heißes to Go für euren Elbspaziergang.

9
© Sarah Baumann

© Sarah Baumann Kaffee trinken vom Milch

Ob Regen oder Sonnenschein, im Milch findet ihr immer ein gemütliches Plätzchen. In dem minimalistisch eingerichteten Café im Portugiesen-Viertel gibt es fantastische Kaffeeköstlichkeiten von kleinen Röstereien, belegte Brötchen und feinen Kuchen. Wer nach einem langen Spaziergang am Hafen einen starken Kaffe braucht, ist hier an der richtigen Adresse und kann sich bei einem Cappuccino stärken.

10

© Andreas Baur Zum Mitnehmen: Getränke von der Brücke 10

Ihr habt Lust auf Hafenromantik, der Trubel an den Landungsbrücken ist euch bei bestem Wetter zu viel? Dann solltet ihr euch auf euer Rad schwingen und gen Westen zur Brücke 10 im Strandhaus radeln. Dort habt ihr nicht nur einen schicken Blick auf die einlaufenden Containerschiffe im Hafen, sondern noch einen großartigen Blick auf leckere Fischbrötchen und Kaltgetränke. Aktuell gibt es die auf die Hand.

11

© Andreas Baur Dein neuer Lieblings-Ort an der Elbe: Das Entenwerder1

Man kommt nicht gut hin, wenn man aber mal da ist, will man nicht mehr weg: Das Entenwerder1 im Entenwerder Park ist das vielleicht sympathischste und authentischste Café mit Bar an der Elbe. Auf bunt zusammengewürfelten Sitzgelegenheiten sitzt ihr wenige Zentimeter vom Wasser entfernt. Wem der Ausblick noch nicht reicht, kann aus dem zweiten Stock auch einen weitläufigeren Blick genießen. Wenn ihr Glück habt, erwischt ihr den unglaublich leckeren, selbstgebackenen Mohnkuchen. Sonst gibt es aber auch Paninis, mit Fleisch, Fisch und in vegetarisch. Toller Laden, wir haben uns verliebt! Auch während des Lockdowns versorgt euch der Anleger mit Heißgetränken und Kuchen to Go!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!