11 tolle Tipps für dieses Wochenende

Das Wochenende steht vor der Tür und was für eine Woche da hinter uns liegt. Ab Montag gibt es den sogenannten "Lockdown light", das heißt die Gastronomie und Kulturhäuser müssen bis Ende November schließen und es dürfen sich nur noch zwei Haushalte treffen. Kennen wir alles schon aus dem Frühjahr, das macht es aber nicht unbedingt einfacher. Damit ihr an diesem Wochenende neue Energie tanken könnt, haben wir viele Draußen-Tipps für euch und natürlich wollen wir weiterhin Gastro und Kultur supporten, deswegen haben wir auch dafür ein paar Tipps. Bei allem gilt natürlich: Maske auf und an die AHA-Regeln halten. Wir schaffen das zusammen!

Freitag, 30.10.

1. Am Wasser sitzen beim Anleger 1870

© Anleger 1870

Dieses Restaurant kann mit zwei absoluten Highlights auftrumpfen: zum einen die fantastische, mediterrane Küche und zum anderen die unschlagbare Lage an der Alsterbrücke. Romantisch essen mit Blick auf die Alster – Jackpot! Um das auch im Winter möglich zu machen, gibt es jetzt sogar kleine Glashäuschen am Ufer. So bleibt das Speisen mit 360-Grad-Umblick das ganze Jahr über gemütlich.

Anleger 1870 | Hartwicusstraße 7, 22087 Hamburg | Montag - Sonntag: 17:00-00:00 Uhr | Mehr Info

2. Grenzenlos – Museum der Arbeit

Mit der Sonderausstellung "Grenzenlos" leistet das Museum der Arbeit einen Beitrag zur aktuellen Debatte über den Umgang Hamburgs mit seiner kolonialen Geschichte. Es geht um die kolonialen Güter, die Hamburg zu einem der größten Umschlagplätze machte. Es Soll aber auch um Schuld und Gewalt gehen und dazu einladen, eine Diskussion über die langfristigen Folgen des Kolonialismus zu führen.

Museum der Arbeit | Wiesendamm 3, 22305 Hamburg | Montag: 10:00-21:00 Uhr, Mittwoch - Freitag: 10:00-17:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10:00-18:00 Uhr | Mehr Info

3. Hirsche und Rehe besuchen im Wildpark Eekholt

@ Franzi Simon

Am Nordrand des Segeberger Forstes zwischen Bad Bramstedt und Bad Segeberg liegt der Wildpark Eekholt. Seit über 40 Jahren werden hier heimische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung gehalten.  Auf einer Fläche von 67 Hecktar können über 700 Tiere in 100 Arten beobachtet werden - darunter Schneeeulen, Rotfüchse, Waschbären und Fischotter.

Wildpark Eekholt | Eekholt 1, 24623 Großenaspe  | 1. März - 31. Oktober: 09:00 - 18:00 Uhr und 1. November - letzten Februartag: 10:00 - 16:00 Uhr | Erwachsene: 10 Euro, Kinder (4-16J): 8,50 Euro | Mehr Info

4. Uriges Ambiente in der Schramme 10

Im namensgebenden Schrammsweg in Eppendorf befindet sich die Schramme 10, ein Pub-ähnlicher Laden, der neben Guinness vom Fass an Spieltagen fast immer Fußball zu bieten hat. Der Wirt ist Fan von Borussia Mönchengladbach, Fans anderer Clubs werden hier dennoch herzlich aufgenommen. Atmosphärisch lädt der Laden zum Biertrinken ein, für das leibliche Wohl ist mit Burgern und einer Vielzahl anderer Leckereien hier gesorgt.

Scharmme 10 | Schrammsweg 10 | Montag - Donnerstag: 12:00 Uhr - 23:00 Uhr, Freitag - Samstag: 12:00 Uhr-23:00 Uhr, Sonntag: 12:00 Uhr - 23:00 Uhr | Mehr Info

Samstag, 31.10.

5. Kürbisse kaufen auf dem Hof Bartels

Heute ist Halloween! Und nichts verbindet man wohl so mit dem Grusel-Tag, wie die knall orangefarbenen Kürbisse. Auf dem Hof Bartels könnt ihr heute aus einer riesigen Auswahl den perfekten Kürbis aussuchen und mit nach Hause nehmen.

Hof Bartels | Zur Heidekoppel 1, 21629 Neu Wulmstorf | Samstag, 31. Oktober von 9-18 Uhr | Mehr Info 

6. Leckeres, nachhaltiges Essen bei ÆNDRÈ

Das Wort ændre kommt aus dem Dänischen und heißt übersetzt: verändern. Und genau das hat Janine mit ihrem Café vor. Alles was in der Küche verarbeitet wird, ist möglichst regional gekauft und die allermeisten Produkte wie das Mandelmus, die Salat-Dressings oder der Kefir – werden hausgemacht. Es gibt Porridge, Sauerteigbrot und Smoothiebowls, die mit selbstausgesuchten Toppings versehen werden, Kaffee mit Hafermilch, frische Säfte und Kuchen. Und on top: ist alles vegan!

ÆNDRÈ | Lehmweg 31A, 20251 Hamburg | Montag - Sonntag: 09:00-15:00 Uhr | Mehr Info

7. Durchs bunte Blättermeer spazieren im Sachsenwald

© Shestakoff via Shutterstock
Die Meisten kennen den Sachsenwald nur von dem großen Stadtplan an U- und S-Bahn-Stationen. Als größte Grünfläche Schleswig-Holsteins kannst du hier nicht nur prima Wandern, sondern auch kulturell dir neue Eindrücke verschaffen: Das Schloss Friedrichsruh ist Teil der Geschichte Otto von Bismarcks, das Eisenbahnmuseum in Aumühle ist für Technikfreunde ebenfalls eine Reise wert. Den Sachsenwald erreicht ihr am besten vom Hauptbahnhof mit der S21 innerhalb von 32 Minuten. Ab der S21-Station Aumühle könnt ihr den gigantischen Wald auch zu Fuß erreichen.

SachsenWald | Baumweg, 21521 Hamburg

8. Mini-Biergarten mit Charme im Lüttliv

© Lüttliv

Auf dem Gelände der ehemaligen Zinnschmelze befindet sich mit dem Lüttliv ein echtes Unikat in der Barmbeker Café- und Restaurant-Szene. Der Laden ist mit viel Herz eingerichtet – auch die Sitzgelegenheiten draußen sind wunderbar dafür geschaffen, einen Kaffee oder ein Bierchen mit seinen Liebsten zu trinken. Vor allem dank des neuen Zirkuszelts, das vor Wind und Wetter schützt. Es gibt Bier, Kuchen, Limo, Pizza aus dem eigenen Steinofen und ganz viel gute Laune vom netten Team.

Lüttliv | Maurienstraße 19, 22305 Hamburg | Montag - Sonntag: 14-22 Uhr

Sonntag, 1.11.

9. Eisseason-Closing bei Luicellas

Luicellas's Grindel
© Anna Nguyen

Eis geht einfach immer – und an diesem Tag gibt es das letzte Mal Kugeln auf die Hand im Eiscafé Luicellas in Eppendorf, bevor es für den Laden in den Winterschlaf geht. Wer jetzt schon Angst vor den Monaten ohne Eis hat, nimmt sich seine Lieblingssorte im 500ml Becher mit nach Hause.

Luicella's Eppendorf | Eppendorfer Landstraße 10 | Sonntag, 1.  November von 12 bis 18 Uhr | Mehr Info

10. Rausfahren in die Fischbeker Heide

"In die Heide fahren", dafür müsst ihr nicht einmal das Hamburger Stadtgebiet verlassen! Denn nicht nur in Lüneburg blüht im Spätsommer die Besenheide, sondern auch am südwestlichen Zipfel Hamburgs, in der Fischbeker Heide. Das Gebiet ist riesig und eignet sich toll für einen Ausflug am Wochenende. Übrigens kann man hier auch richtig gut Pilze sammeln – WICHTIG: Achtet dabei bitte drauf, nicht im Naturschutzgebiet zu sammeln!

Fischbeker Heide

11. Jerry Berndt Beautiful America – Deichtorhallen

Jerry Berndt: Detroit, 1970 Copyright: Courtesy The Jerry Berndt Estate 2020

Passend zur Präsidentschaftswahl und der großen Protestwelle in den USA widmen die Deichtorhallen direkt drei Ausstellungen dem Thema. Während Jerry Berndt als Fotojournalist und Teil der amerikanischen Protestbewegung sie Zeit zwischen den 1960er- und 1980er-Jahren dokumentiert, besuchte Matt Black US-Gemeinden, deren Armutsquote bei über 20 Prozent liegt und zeigt die Verbindung zwischen Migration, Armut, Landwirtschaft und der Umwelt. Die Ausstellung #Protestgoesviral zeigt wiederum Bilder der Black Lives Matter-Bewegung auf Instagram.

Deichtorhallen | Deichtorstraße 1, 20095 Hamburg | Dienstag - Sonntag: 11:00–18:00 Uhr | Mehr Info

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Sags deinen Freunden: