11 Höfe für Kürbisse und Äpfel rund um Hamburg

Wenn die Blätter sich langsam bunt verfärben und die Luft kühler wird, dann ist Apfel- und Kürbiszeit! Wir lassen die Stadt dann gerne einmal hinter uns und fahren raus aufs Land, wo der Herbst noch ein bisschen schöner zu beobachten ist. Am besten lässt sich ein schöner Herbsttag auf einem der vielen Höfe rund um Hamburg genießen, auf denen ihr selber Äpfel ernten könnt oder einen Kürbis für die Suppe, zur Deko oder zum Halloween-Schnitzen mitnehmen könnt. Hier kommen 11 sehr instagrammable Spots für einen schönen Ausflug:

© Kerstin Wrb |  Unsplash

1
Ins Kürbisparadies nach Braak

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Ob ihr daraus Kürbissuppe kochen oder einen gruseligen Halloween-Kürbis schnitzen wollt – die bunten Gewächse findet ihr in allen Farben, Formen und Größen auf dem Hof Adolf in Braak in Schleswig-Holstein. Perfekt für einen Ausflug auch mit Kids!

© Ben Libby, Unsplash | CC BY 0

2
Einen Ausflug zum Kürbishof Wrage & Thies machen

Auf dem Kürbishof Wrage & Thies könnt ihr zahlreiche Ess- und Zierkürbisse in den verschiedensten Größen und Formen kaufen. Wer auf der Suche nach dem perfekten Halloween-Kürbis ist, wird hier im schönen Schleswig-Holstein sicherlich fündig werden.

© Marius Ciocirlan, Unsplash | CC BY 0

3
Kürbisse beim Hof Bartels aussuchen

Auf dem Hof Bartels bei Rade könnt ihr nicht nur frische Kürbisse im Hofladen kaufen, es gibt auch ein Café. Und zwar in einer schönen, ausgebauten Scheune. Mehr ultimatives Land und Herbstfeeling geht doch gar nicht: Frisches Gemüse vom Feld und dazu noch einen leckeren, hausgemachten Kuchen.

© Anna Nguyen

4
Auf Apfelernte gehen im Obstparadies Schuback

Dieser Apfelhof ist wirklich ein Paradies: Ihr könnt im Hofladen Obst kaufen, eigene Äpfel pflücken und zwischen den Apfelbäumen picknicken. Am besten ruft ihr vorab an, und fragt ob das Pflücken möglich ist, die Picknickkörbe müsst ihr auf jeden Fall rechtzeitig vorher bestellen! Dann steht einem paradiesischem Tag im Alten Land nichts mehr im Weg.

  • Obstparadies Schuback Westerjork 81, 21635 Jork
  • Dienstag – Sonntag: 10–18 Uhr, vorab telefonisch informieren ob die Apfelernte möglich ist
© Diane Helentjaris | Unsplash

5
Haufenweise Kürbisse in der Kürbisscheune

In der Kürbisscheune in Worth könnt ihr nicht nur haufenweise Kürbisse kaufen – ihr könnt euch auch vor Ort Schnitzwerkzeug ausleihen und eure Kürbisse direkt vor Ort ausschnitzen. Wer nicht so begabt ist, kann auch bereits fertig geschnitzte oder bemalte Kürbisse mitnehmen.

© Anna Nguyen

6
Äpfel pflücken auf dem Herzapfelhof

Der Herzapfelhof im Alten Land ist wohl der größte und bekannteste Hof, auf dem ihr eure eigenen Äpfel pflücken könnt. Bekannt sind die verschiedenen Apfelsorten für das kleine Apfellogo. Wer will, kann sogar eine Apfelbaum-Patenschaft übernehmen und jedes Jahr vom eigenen Baum Äpfel pflücken! Ansonsten bezahlt ihr pro Kilo und könnt euch Körbe und Schubkarren ausleihen, durch die Baumreihen schlendern und zu Hause stolz Apfelkuchen aus eigens gepflückten Früchten backen.

  • Herzapfelhof Osterjork 102, 21635 Jork
  • Montag – Donnerstag: 8–18 Uhr, Freitag: 8–19.30 Uhr, Samstag: 8–18 Uhr, Sonntag: 10–18 Uhr
© Denisse Leon, Unsplash | CC BY 0

7
Die Kürbispyramide bestaunen in Hasenmoor

Fährt man gemütlich durch das Schleswig-Holsteiner Land, kommt man nicht umhin den Hof in Hasenmoor zu bestaunen. Denn direkt an der Straße stehen Kürbisse an Kürbissen, am beeindruckendsten ist wohl die orangene Pyramide. Hier bekommt ihr auf jeden Fall den Kürbis eurer Wahl.

© jggrz | Pixabay

8
Das eigene Obst pflücken auf dem Obsthof Schneekloth

Auf diesem Obsthof in der Nähe von Grömitz könnt ihr rund ums Jahr eigenes Obst pflücken: Johannisbeeren und Erdbeeren im Sommer und im Herbst gibt es Mirabellen und Holunder – zwar keine Äpfel, aber mindestens genauso gut! Mit vollgeladenem Kofferraum geht es danach an den Strand – wie gut ist das denn?

© Anna Nguyen

9
Zum Äpfelpflücken auf den Obsthof Lefers

Elstar, Red Prince und Topaz – das sind die Sorten, die momentan auf dem Obsthof Lefers selber geerntet werden können – oder ihr geht zum Isemarkt, da hat der Hof auch einen Stand. Seit über 200 Jahren werden auf dem Hof bereits Äpfel angepflanzt und geerntet – wie cool ist das? Übrigens: Zu Weihnachten könnt ihr hier auch eigene Tannenbäume schlagen!

© Markus Spiske via pixaby

10
Bio erleben auf dem Gut Wulksfelde

Auf dem Gut Wulksfelde gibt es neben den Leckereien im Hofladen noch ziemlich viele andere coole Sachen zu erleben: Märkte, Hofführungen, Eigenernte, Kinderführungen und Spaziergänge im Tiergarten – eben Bio erleben. Im Hofladen findet ihr auch alles, was euer Herz begehrt: Regional, Bio, Vegan, Kosmetikartikel und sogar Alkohol – worauf wartet ihr? Schnappt eure Jutebeutel und auf geht's. Wer vom Einkaufen dann erschöpft ist – der geht in der Gutsküche etwas essen. Natürlich genauso bio und nachhaltig, wie die gekauften Tolligkeiten!

© puncha_ra | Pixabay

11
Auf dem Gut Stubbe frische Äpfel pflücken

Auch abseits vom Alten Land, nämlich in Schleswig-Holstein, könnt ihr auf dem wunderschönen Gut Stubbe eure eigenen Äpfel pflücken: Hier gibt es zum Beispiel Boskoop-Äpfel, aber auch Birnen zu ernten. Als Belohnung gibt es dann im Café ein dickes Stück Torte – herrlich!

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Zurück zur Startseite