11 Dinge, die ihr in Hamburg noch tun solltet, bevor der Herbst kommt

© Mats Mumme

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu. Das macht uns wehmütig und wir blicken ganz beseelt auf die heißen Sommertage zurück. Ach ja, wie wunderbar war es doch bei 35 Grad im Schatten am Badesee zu liegen oder sich ein paar kühle Drinks auf dem Balkon zu genehmigen! Aber wir freuen uns auch schon ein klitzekleines bisschen auf den Herbst. Bevor der kommt, gibt es allerdings noch ein paar Dinge, die wir unbedingt noch einmal machen wollen.

1. Bis in den späten Abend am Altonaer Balkon sitzen und die Schiffe beobachten.

© Isabel Rauhut

2. Ein Eis-Wettessen durch die ganze Stadt veranstalten.

@ Anna Nguyen

3. Eingekuschelt in eine Decke Händchen halten beim Open Air Kino.

4. Einen letzten Aperol auf dem Steg vom Entenwerder 1 trinken.

© Jörn-Peter Boll

5. Über den Dächern der Stadt auf einem Hausdach oder einer geilen Dachterrasse den Sonnenuntergang angucken.

Rooftop-Open-Air-Hamburg
© Maribel Edler

6. Gemüse schnibbeln und Mehrweg-Plastikgeschirr einpacken für ein ausgiebiges Picknick im Stadtpark.

© Talika Öztürk

7. Mit dem Rad nachts um die Alster cruisen und dabei nicht frieren.

8. Ein letztes Mal zum Badesee rausfahren und sich irgendwo ein kleines, freies Plätzchen suchen.

© Markus Scholz

9. Draußen auf dem Flohmarkt nach neuen und alten Schätzen stöbern, ohne Angst vor dem nächsten Regenschauer zu haben.

10. Die nackten Zehen noch einmal in den Elbstrand vergraben.

© Franzi Simon

11. Den letzten Eiskaffee bei Elbgold holen und durch die Schanze spazieren.

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal. 

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: